Dear heart, why him?

c1
Wie ungewohnt wenn man plötzlich nicht mehr lernen muss. Zumindest für die nächsten 2 Tage. Dann geht es schon mit Neurologie weiter. Herrlich, wer hat sich das eigentlich ausgedacht?
Egal, jetzt kommt erstmal das Wochenende & ich krame gerade in alten Erinnerungen. Was man da so alles findet. Alte Texte von mir. ‚Früher‘ hatte ich anscheinend weniger das Problem die passenden Worte für etwas zu finden. Genau auf den Punkt eben. Nicht so wie heute, wo ich tausend Umwege finde & alles bunt ausmale. Gut, je älter man wird – desto länger braucht man auch. Also vielleicht kann ich mich dahinter verstecken, dass ich jetzt mehr Zeit brauche um die richtigen Worte zu finden. Oder das ist einfach Schwachsinn & ich suche schon wieder nach einer Hintertür. 
Zum Glück gibt es auch Menschen ohne diese Art der Wortfindungsstörung. haha! Da wird einem das Nachdenken einfach abgenommen & entschieden. bäähm!
Oh, was mir gerade einfällt. Ich liebe Schlusssätze (in Büchern, Texten etc) & lese die auch meistens vor dem restlichen Text. (aber das nur nebenbei)

Ha, ich hab heut auch noch Zeit gefunden etwas zu basteln. Tata.

9 Kommentare

  1. wunder wunderschön! der blazer ist voll schön. ich habe auch wortfindungsprobleme…manchmal ist das wirklich schlimm. genieße deine 2 freien tage ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *