It’s hard to dance with a devil on your back.

So sollte ein Sonntag sein. Ich wiederhole mich, aber wahrscheinlich ist es dann auch einfach so. Der gestrige Abend war wirklich gut und die Nacht endlos lang. So viel Spaß hatte ich lange nicht mehr. & man lernt doch immer wieder neue Leute kennen. Auch wenn die ein oder anderen überdurchschnittlich bekloppt (im positiven Sinne) waren. Irgendwie mag ich meine Stadt z.z. (ich wollte eigentlich immer weg hier) aber die Anonymität ist hier einfach nicht so groß wie eben in größeren Städten. (meine Stadt ist etwas kleiner als DD) & das lerne ich gerade zu schätzen. Die Kreise schließen sich immer mehr. Erst der Stadtteil, dann die Straße & jetzt sogar das Haus in dem ich wohne. Hier wohnen wirklich ganz bezaubernde Menschen.
Bis jetzt war mein Tag sehr entspannt & es geht wohl auch so weiter. Lernen, dann Eis essen, ein Besuch bei den Eltern und nachher gehe ich noch mit Freunden essen. Also ganz gemütlich. (Gemütlich ist ein so schönes Wort.)

Meine Eltern machen gerade wieder leckeren Trauensaft, dabei überkam mich dann doch die Müdigkeit (nach nur 5 Stunden Schlaf) & in ein ähnlich hübsches Häuschen gehen wir nachher noch essen. Yammi.
Bazinga!

4 Kommentare

  1. oki super;) ich bin im moment im urlab und da ist es etwas doof weil wir sechs stunden vorraus sind aber wie wärs wenn wir das so am freitag/samstag machen, da komm ich nähmlich wieder? was war eigentlich mit dem apple mac book pro? gut?

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.