Mina, die Erste.

mina
Moinsen ihr Lieben. Da ich mich über meine erste selbstgenähte kleine Tasche sehr  gefreut habe, musste auch ein Name her. Mina. Es hat mich 3 Stunden Geduld und Nerven gekostet. Nicht nur mich, sondern auch meine herzallerliebste Oma, die alles mit strengem Blick überwacht hat. „Die Naht musst du noch mal auftrennen, so geht das nicht.“ oder „Achtung! Näh gerade, das wird doch alles schief.“ Großes Kino & wahrscheinlich eine ebenso schlaue Idee wie sich als Fahranfänger den eigenen Papa ins Auto zu holen. Aber hey, auch wenn die Tasche nach Wertung von meiner Oma „ganz ok“ ist, finde ich sie prima. & der Nähkurs bei ihr waren nebenbei auch noch amüsant, nicht nur für die Enkeltochter.

Jetzt möchte ich von euch eine ehrliche Meinung hören.
Wie findet ihr Mina? 






EDIT: & es gab Zuwachs.

 

14 Kommentare

  1. also ich finde mina super! so langsam steckst du mich mit deiner nählust noch an :)
    wie ist denn die nähmaschine?

  2. wunderbar sind die täschchen geworden! wirklich meinen größten respekt liebes! sogar mit kleinen etiketten hast du die täschchen versehen!
    jetzt kannst du in produktion gehen! 😉

  3. Mina ist toll geworden!! <3 Und auch die kleinen Täschchen… bin stolz auf dich und werde mir sicher auch eine Mina nähen… :)

  4. Pingback: Nähzutaten. – SMAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *