4. Advent, Baby!

häuser1


 
Eierpunch selbstgemacht, Plätzchen backen, eine Heise Zitrone & eine sehr gute Freundin – der perfekte vorweihnachtliche Samstagabend. Das war schon lange überfällig und gestern hat es nun endlich geklappt. Ich mag diese Zeit im Jahr. Freunde, die der Stadt vor Jahren den Rücken gekehrt haben, kommen zurück in die Heimat.
Warum ich mich darüber so freue? Weil ich weiß, dass man sich, auch wenn man in einer Stadt wohnt, den Rücken zukehren kann. & für Oberflächlichkeiten möchte ich die Zeit, die ich habe, nicht verschwenden. Natürlich ist es schade, aber man kann nicht allen gerecht werden.
Zurück zur Weihnachtsstimmung. Dazu gehört auch, dass gerade eben der Postbote bei mir klingelte. Etwas verwundert war ich schon, doch umso erfreuter über das kleine Päckchen. Aufmerksame Instagramverfolger wissen, dass ich in den letzten Tagen diese hübschen Lichthäuser von Raeder bekommen habe. Heute kam noch ein kleines Räucherhaus dazu. Mein Dorf ist komplett.

 

Soviel zu meinem 4. Advent. Ich wünsche euch einen ruhigen Advent und wunderschöne Weihnachten mit euren Liebsten.


8 Kommentare

  1. Also die Häuschen sind ja herzallerliebst :)

    Ein schönes Weihnachtsfest auch Dir und Deiner Familie,genießt die Ruhe und das Durchatmen!!!

    Liebe Grüße

  2. Pingback: Türchen Nr. 4 – Lichthaus von Räder – SMAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *