Sommer im Gesicht.

Sommer findet momentan nur im Kopf statt. Doch falls dieser sich noch mal durchsetzen sollte, bin ich vorbereitet. Seit einer Weile verwende ich allerdings jeden Tag, zusätzlich zur Tagescreme, noch eine Sonnencreme fürs Gesicht. Auf der Suche nach der richtige Creme, bin ich auf das Sun Fluid von Eucerin und die Face Cream von Clinique gestoßen. Ich mag sie beide sehr gern. Das Bi Oil wollte auch unbedingt noch mit aufs Bild, da es zu meinen Alltagslieblingen zählt. Es hilft  mir unglaublich gut bei trockenen Hautstellen und hat schon die ein oder andere Narbe ‚aufgehellt‘. Habt ihr euch schon mit dem Thema ‚täglich Sonnencreme aufzutragen‘ auseinandergesetzt?
Da macht Sommersprossen jagen wieder Spaß.

4 Kommentare

  1. Ich hab auch ziemlich sonnenempfindliche, helle Haut und Sommersprossen. Leider gibt es meine Tagescreme nicht mit LSF, deshalb benutze ich an sonnigen Tagen eine mattierende Sonnencreme für's Gesicht. Die ist von Avéne, wie alle meine Gesichtspflegeprodukte, und wirklich gut. Bei normaler Sonnencreme hat man ja immer so einen Schmierfilm auf der Haut und damit hält ja keine Make Up :/

  2. Ich bin eigentlich auch sehr sonnenempfindlich, allerdings lasse ich (blöderweise) die Sonnencreme so gut es geht weg. Im Urlaub ist sie natürlich Pflicht, aber sonst bin ich froh wenn ich mal etwas Farbe ins Gesicht bekomme.
    Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.