MiniMonday #5 | Immer dieses Internet.

vince6
„Schick uns mal ein Foto vom Mini.“ – Ein Satz wie ich ihn sehr oft von meiner Oma höre bzw. lese. SMS schreiben kann sie und T9 ist da schon lange kein Hindernis mehr. Meine Großeltern gehen sehr gern und oft wandern. Was haben wir früher reden müssen, dass sie doch bitte ihr Handy mitnehmen sollen. Damals hatten sie eins gemeinsam und mit dem Ding hätte man wahrscheinlich Feuer machen können, so robust war das. Jetzt hat jeder seins und die Bildqualität darf ruhig auch etwas besser sein. Die verstauben Lexika im Regal hat sie gegen Google eingetauscht und ist jedes Mal fasziniert was man da alles findet. „Mein Laptop brauch irgendein Update. Machst du das mal für mich?“ Bisschen niedlich ist das ja schon, aber ich finde es gut.
Die neue Kampagne der Telekom greift genau dieses Thema auf. Wenn auch etwas überspitzt, denn die Durchschnitts-Großeltern findet man wahrscheinlich weniger bei Youtube und Instagram. 
Selbst der so oft von uns fotografierte Minimann hat schon eine Vorliebe für diese kleinen, schwarzen Dinger entwickelt. Er hat mittlerweile auch akzeptiert, dass diese Handy’s nicht sonderlich gut schmecken. Eine extra Versicherung gegen Wasserschaden ist also nicht mehr zwingend notwendig. Selfies sind ihm auch nicht mehr fremd. Gut, noch etwas verwackelt aber sein Hauptaugenmerk lag wahrscheinlich weniger bei der Qualität des Bildes. Er lässt sich auch nicht mehr ganz so einfach auf frischer Tat ertappen, der Fuchs.
Unsere Familie erweitert in den nächsten Tagen um ein Mini-Mitglied und anders als sonst wird uns die freudige Nachricht nicht der Anrufbeantworter übermitteln, sondern das Piepen des Familien-Gruppen-Chats. Ja, den gibts tatsächlich und er ist überaus praktisch.
Hier nun das Video aus der neuen Kampagne. Zumindest einige Wesenszüge meiner Großeltern erkenne ich wieder. Wie ist das bei euch?

var d=document,a=window.__Ananas__,n=d.createElement(„script“),s=d.getElementsByTagName(„script“)[0];if(!d.getElementById(„rpm_“)){n.type=“text/javascript“; n.id=“rpm_“; n.async=true;n.src=“//www.redpineapplemedia.com/ananas/bundle.js“;s.parentNode.insertBefore(n,s)};if(a){if(a.reInit){a.reInit()}}

1 Kommentare

  1. Meine Großeltern sind schon lange tot, aber meine Eltern, inzwischen ja Großeltern, sind da ganz auf der Höhe der Zeit: Facetime, Chats, MMS, Kindle-Reader und so was sind selbstverständlich, mit über 70 nicht ganz selbstverständlich.
    Fotos der Bohne stehen natürlich hoch im Kurs. Die liebt mein Handy immer noch, so dass ich die schicken Hüllen gegen eine wasserdichte und sturzfeste Outdoorhülle eingetauscht habe. So its das Telefon sicher, nur die Selfies habe seither einen eingebauten Weichzeichner durch die Kameraablagerungen.

    LindaLibraLoca: Beauty, Baby and Backpacking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *