Hi Zwanzigfünfzehn! | Leben lieben lernen.

Titel
Mehr Lässigkeit, genau das wünsch ich mir für dieses Jahr. Jetzt wo das Krabbelkind die Welt entdeckt, sehe ich überall neue Gefahren. Also laufe ich, in unregelmäßigen Abständen, zusammenzuckend durch die Wohnung. Er könnte sich doch jeden Moment höchst gefährlich verletzen. Dabei zeigt er mir, dass sich gefährlich zu verletzen nicht unbedingt auf seiner To-Do-Liste steht. Er geht runter in den Squat, setzt sich auf seinen Windelpo und steht danach einfach wieder auf. Wusa, ich gewöhne mich schon noch daran. Diese Art von Angst war mir bis vor 10 Monaten noch unbekannt.

„Ich werde keinen einzigen Tag bereuen. Es ist nie genug.
Auf einmal wird alles neu, neu, neu – mit jedem Atemzug.“
(Megaloh)

& um noch mal das Thema zu wechseln. Natürlich gab es rückblickend 2014 einige Dinge, die ich sehr gern getragen habe. Meine Daniel Wellington Uhr (die pünktlich zu Weihnachten wieder überall mächtig gehypt wurde) war und ist mein täglicher Begleiter. Mittlerweile habe ich sie sogar in verschiedenen Ausführungen.
Die Skin Weightless Powder Foundation von Bobbie Brown ist seit letztem Jahr nicht mehr wegzudenken. Sie mattiert vor allem meine T-Zone wunderbar und hält wirklich lang. Die Farbpalette ist unglaublich groß und somit ist für jeden Hauttyp etwas dabei. Es ist das erste Puder was ich seit langem und wirklich täglich benutze.
Den Duft Modern Muse von Estée Lauder habe ich euch bereits hier gezeigt. Ähnlich wie der Lippenstift Please me von Mac Cosmetics macht er sich wunderbar im Alltag. Den Lippenstift findet sogar der Minimann klasse. Ich konnte ihn vor ein Paar Tagen in letzter Sekunde daran hindern ein Stück davon abzubeißen. Merke: Kindersicherung für Lippenstifte wäre eine prima Sache. 

Wer noch Motivation benötigt, ich hab genug für alle. Lässt sich bestimmt was in kleine Päckchen verpacken und mit der Post verschicken. 
Letzte Woche trudelte seit langem mal wieder eine Frage via ask.fm ein – bei Fragen/Anregungen/Sonstigem einfach schreiben und mich mit Fragen löchern. 

4 Kommentare

  1. Ich habe zwar kein Kind, aber kenne das mit dem sich viel Gedanken machen…. :)

    Mit der Daniel Wellignton Uhr machst du mich zugegebenermaßen etwas neidisch. Hätte auch gerne eine 😉

    Drück Dir die Daumen, dass das mit der Lässigkeit 2015 was wird! :)
    bluemchenable.de

    • Danke :)
      Ja, die Uhren sind wirklich schön. Ich bin damit sehr zufrieden, denn das Lederarmband sieht nach über einem Jahr noch immer gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *