MiniMonday #9 | & plötzlich sind es schon 11 Monate

vince_zähne_2
Es sind morgen tatsächlich schon 11 Monate mit dem kleinen/großen Krabbenbaby. Oder anders: Achteinhalb Zähne, einige Bissverletzungen und unzählige vollgesabberte T-Shirts später, sitze ich neben meinem noch lauwarmen(!) Kaffee und höre wie sich eben erwähntes Krabbenkind in den Schlaf brummelt. 
Edit: Kind sitzt im Bett und ist so in den Grüffelo vertieft, dass er meine Anwesenheit gar nicht bemerkt. Ist ja auch ein spannendes Buch.

Im Bezug auf den aktuellen Lieblingsort hat sich auch etwas getan. Wenn es seine Zeit und mein Gefühl für ausreichend Sicherheit zulassen, steht er an der Backofentür. Obwohl nur stehen hier nicht ganz korrekt ist. Er zieht, wackelt, hüpft, dreht die Lautstärke auf und vertont das Ganze dann auch noch selbst. In 85% der Fälle ist das äußerst belustigend. Manchmal macht mir mein Hunger allerdings einen Strich durch die Rechnung und ich muss dem Ofen und Krabbenkind eine kleine Zwangspause auferlegen.
In unserer Windelroutine (ein schönes Wort) hat sich auch etwas getan. Es war der erste Montag im neuen Jahr. Die letzte Windelsprengung lag nur Stunden zurück und mein ‚olfaktorisches Gedächtnis‘ war noch nicht wieder bereit, zu vergessen. Kontaminationsschutzanzüge sind für den hauseigenen Gebrauch leider nicht erschwinglich und unser Roboter-Arm verlangte ausgerechnet an diesem Morgen nach einem Software-Update. Logisch.
Da flatterte eine „Wollt ihr die neuen Pampers Active Fit testen“-Anfrage ins Haus. Natürlich wollten wir und so hat der Minimann in den letzten zwei Wochen getestet was die Windel aushält. 
Es würde nicht meiner Natur entsprechen, wenn ich nicht immer wieder neue Dinge ausprobieren würde. Die Pampers kamen genau zur richtigen Zeit und haben mit Sicherheit das ein oder andere, größere Übel vereitelt. Durch die 3D Passform sitzt die Windel wirklich gut und die verlängerte Trockenheitseinlage hat alles gut aufgenommen. Sie ist wahrscheinlich nicht für umsonst die trockenste Windel, die Pampers zu bieten hat. An dieser Stelle vielen Dank für diese Möglichkeit. Nach zwei Wochen kann ich wirklich nur positives über diese Windel sagen und würdet ihr fragen – ich würde sie euch empfehlen. 

Diese hübsche Grafik erklärt sich wohl von selbst und zeigt worauf es dem Hersteller ankommt. 
Welche Erfahrungen habt ihr mit Pampers Windeln gemacht?

5 Kommentare

  1. Als Hugo 6 Monate alt war,war er auch Tester für Pampers Active Fit.ich bin voll und ganz überzeugt von diesen Windeln.nach anfänglichen unstimmigkeitem mit Größe 1&2 (die immer am po festklebten) hab ich mich mit den folgenden Größen sehr angefreundet.inzwischen sind wir bei den easyuppants-inmitten des trocken -werden-prozesses.auch absolut empfehlenswert.nur eben nachts nicht da läuft's über da müssen normale Pampers her ��

  2. Wir hatten Gottseidank noch nie Probleme mit einer Windelsprengung (also, nicht nach den ersten zwei Monaten, meine ich), allerdings habe ich aus nicht näher definiertem Grund (Werbungsopfer?) sowieso immer Pampers benutzt.
    Von den Active Fit bin ich allerdings abgekommen, die sind die teuersten, ohne dass ich für uns einen Vorteil feststellen konnte.

    LindaLibraLoca: Beauty, Baby and Backpacking

  3. Oh weh… ich hoffe, bei uns wird es nicht all zu oft zu einer Windelexplosion kommen 😀
    DAs schönste Wort finde ich übrigens "Windelroutine" – mal was anderes wie "Abend- oder Morgenroutine" 😉

    Es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt, ich werde definitiv auch öfters hier vorbei schauen, sehr interessante und schöne Beiträge.

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  4. Windelsprengungen kann mein Mini mit oder ohne Pampers. Ich kann keine nennenswerten Unterschiede ausmachen, die den hohen Preis rechtfertigen.
    Daher haben wir nonames vom Drogeriemarkt, wie damals vor 9Jahren beim Großen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *