Mini Monday #11 | 1st Birthday a.k.a. from a pea to a big boy

Mini_Geschenke1
In zwei Wochen ist es soweit, der Mini wird ein Jahr alt. In letzter Zeit schwelge ich deswegen zunehmend in Erinnerungen. Genau vor einem Jahr war ich noch um einiges kugliger und konnte es kaum erwarten, endlich den Mini zu sehen. Ultraschallbilder sind ja schön und in 3D lässt sich auch tatsächlich etwas erahnen – aber so live und in Farbe, das ist unbezahlbar gut.
Also wer Lust auf eine kurze Zeitreise hat, der möge auf die hübsch gekennzeichneten Links klicken.
Hier hat er mir in der 13. Woche das erste Mal zu gewunken. Mittlerweile winkt er mir, wenn er  z.B. Hilfe braucht. Das zweite Bild gab es dann in der 19. Woche, wahrscheinlich zur Feindiagnostik. Kurze Zeit später durfte ich ihn schon wieder sehen. Da bin ich sogar noch laufen gegangen. Sollte ich jetzt auch unbedingt mal wieder tun. Mit der 31. Woche kam auch so langsam die Ungeduld. Ich weiß noch wie ich den Kinderwagen damals ausgepackt habe und jetzt gehört er zum täglichen Bild dazu.
Kurz vorm Ziel habe ich euch dann meine Murmel gezeigt und sogar den Namen verraten. Wir haben da gar kein großes Geheimnis draus gemacht. Es gab Vince und Bruno zur Auswahl und ja(!) ich fand Bruno wirklich schön.
Keine zwei Wochen später war es dann soweit. Der Mini entschied sich, äußerst spontan und gegen die Vorhersage meiner Frauenärztin: „Das dauert schon noch ein bisschen…“  drei Tage vor ET , aus uns eine kleine Familie zu machen. Entschuldigung aber –  Familie!
Das ganze jährt sich nun bald und auch wenn der Mini den Trubel um seine Person noch nicht verstehen wird, so möchte man ihm doch eine Freude machen. Ich hätte mir die Suche nach Geschenken durchaus leichter vorgestellt. Meine Favoriten seht ihr ja bereits. Zu dem Kinderstuhl muss ich nicht viel sagen. Außer vielleicht, dass es Liebe auf den ersten Blick war. Wir haben schon einen Kindertisch, den wir noch weiß lackieren und dann hat er seinen eigenen Geburtstagstisch.
Den Pullover und die Hose gibt es aktuell bei Zara – das passt perfekt zu unserer Mini-Wasserratte.
Pssst, den Basketball hat er schon längst. Genau genommen hat er drei. Das Interesse kommt aber erst jetzt so richtig durch.
Wenn ihr noch Ideen habt, dann unbedingt her damit. Ich suche auch noch Rezepte um etwas für den Minimann zu backen. 
 

5 Kommentare

  1. Bei den Rezepten natürlich zuerst die große, böse Frage – darf es mit Zucker sein oder verzichtet ihr noch?

    Für Lotte hatten wir die strikte kein-Zucker-Regel und zum Geburtstag gab es dann einen großen Pfannkuchenstapel mit Sahne, Blaubeeren und Nusssplittern. Bei Emmi bleibt es auch erst mal zuckerfrei, da werde ich werde mich dieses Mal an der amerikanischen Smash Cake-Tradition versuchen: http://www.fitmamarealfood.com/babys-first-smash-cake-healthy-no-sugar-banana-cake/

    Liebe Grüße
    Saskia

    • Sagen wir mal so – ich versuche noch darauf zu verzichten. Es lässt sich allerdings nicht immer vermeiden. Für seinen Geburtstag hätte ich gern noch etwas zuckerfreies.

      Erstmal vielen Dank für deine Antwort :)

  2. Der kleine Sohn meiner Freundin bekam einen Bananenkuchen zum Geburtstag, da sie auch auf Zucker verzichten wollte. Vielleicht kann man den noch mit einer paar Beeren oder so verzieren.
    Der Stuhl ist übrigens total süß und die Kleinen fahren ja meist auch total drauf ab. So hab ich es zumindest im Freundeskreis erlebt.
    Wahnsinn, wie doch die Zeit vergeht… ein Jahr wird der kleine große Vince nun schon alt. <3

  3. Pingback: 2nd Birthday | Geschenketipps – SMAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *