Lieblingszutat: Kokosöl

Bei Kokos scheiden sich bekanntlich die Geister. Die einen mögen es überhaupt nicht, die anderen können nicht genug davon bekommen. Ich bin seit meiner Kindheit bekennender Raffaello-Fan. 
Da kommt das Gewinnspiel von Quandoo und I heart Berlin gerade richtig. Man zeigt seine liebste Lieblingszutat und hat die Chance eine Kitchen Aid Artisan zu gewinnen. Ahhhh! Wie schön wäre das denn?!

Zusammen mit dem Paleo360 Buch zog auch Kokosöl bei mir ein. Was es für mich so besonders macht? Es ist einfach unglaublich vielseitig einsetzbar. Ich verwende es beim Backen, Kochen und creme mich auch damit ein. Letzteres erst seit 2 Wochen und ich bin begeistert.
Dazu folgende Situation:
Der Ehefreund steht nichts ahnend in der Küche.
Ich komme ins Bild, gehe zielgerichtet zum Küchenschrank und nehme das Glas Kokosöl heraus.
Soweit nichts besonderes.
Ich sag noch: „…jetzt nicht wundern.“ und schon creme ich meine Arme mit dem Kokosöl ein.
Sein Gesichtsausdruck war schwer einzuordnen. Irgendwas zwischen Gleichgültigkeit und „Mich wundert hier schon lange nichts mehr.“.

Bedauerlicher Weise kann mein Ehefreund so gar nichts mit Kokos anfangen, was ich sehr schade finde. Angeblich schmeckt er es raus, wenn mit Kokosöl gekocht wird. Tut er nicht immer. (an dieser Stelle würde ich jetzt freundlich in seine Richtung zwinkern)
Das Kokosmehl eignet sich prima zum Brot backen. Aber auch das esse ich bisher immer alleine. Obwohl, dem Minimann würde das wahrscheinlich auch schmecken. 


Wie steht ihr zu Kokosöl bzw. Kokos im Allgemeinen? Und was ist eure Lieblingszutat?

10 Kommentare

  1. Ich mag Kokosöl auch gern und hab es immer zuhause. Verwende es aber fast nur für asiatische Gerichte und für Gemüsecremesuppen. Eincremen würd ich mich nicht, da stört mich der Geruch dann doch zu sehr.

  2. Ich koche auch nur noch mit Kokosöl, mein Freund ist da zum Glück sehr pflegeleicht und isst alles, was man ihm vorsetzt. Und Kokosöl zum Eincremen ist super, weil das tiefer in die Haut eindringt, als andere Öle und Cremes (habe ich gelesen)

  3. Kokosöl ist ein absoluter traum und muss
    wundervoller post und gerade das erste Foto ist traumhaft <3
    und lass dich nicht ärgern 😉 solange Männer nicht aus dem Asiatischen Raum sind haben die eher weniger mit Kokos(öl) am hut 🙂

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

  4. Ich mag Kokosöl seit neuestem auch sehr. Habe mir welches im Reformhaus gekauft und benutze es eigentlich mehr oder weniger für die Haare, Eine kleine Menge lasse ich zwischen den Händen schmelzen und dann gebe ich es in die Spitzen.
    Meine Haare danken es mir, denn sie sehen definitiv besser aus 🙂
    Gekocht habe ich noch nicht damit, aber das kann ja noch kommen 🙂

  5. Ich benutze in letzter zeit super gerne Kokosöl zum braten. Seitdem mir eine Freundin erklärt hat, dass bei Kokosöl die guten Fettsäuren auch in erhitzten Zustand, anders als bei Olivenöl, "überleben" nehem ich es echt IMMER 🙂

    Liebst
    Svetlana

  6. Ich liebe Kokos!!
    Ob pur, oder das Wasser, die Milch oder auch das Öl.
    Lecker!

    Geht übrigens auch zum "Ölziehen", darüber habe ich mal auf meinem Blog geschrieben…

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.