Regenbogen Fondant Torte

tttorte
Manchmal trage ich meine blauen Augen vollkommen zu Recht und dann kann es durchaus passieren, dass ich völlig blödsinnige Ideen für richtig gut befinde. So oder so ähnlich muss es auch im Fall meiner Fondant Torte gewesen sein: „Sieht schön aus, könnte ich doch auch mal versuchen.“
Als ich alle notwendigen Backzutaten besorgt hatte, ließ meine Motivation plötzlich stark nach und so verzögerte sich mein Backvorhaben um eine gute Woche.
Das Rezept hatte ich mir vorher rausgesucht und jeden Schritt genau geplant. Ihr wisst doch – meine Multitasking-Fähigkeiten schalten auf Stand-By so bald ich die Küche betrete.
Zu meiner Überraschung ging alles ganz einfach und verlief ohne Komplikationen. Die Stimmung kippte erst, als ich voller Vorfreude meine weiße Fondantmasse vor mir ausgerollt, feststellen musste, dass meine Torte ein klitzkleinesbisschen zu groß geraten war.
Doch dank meiner anfänglichen Euphorie, hatte ich Fondantmasse für mindestens drei Torten besorgt. So wurde aus weiß – ein helles grün mit bläulichem Einschlag.




Lebensmittelfarbe | Fondant | Fondantroller | Fondantglätter | Fondantmesser

Meine Familie schaute etwas unglaubwürdig, als ich zum Geburtstag meines Opas und der Ankündigung noch eine Torte mitzubringen, mit dieser XXL Version ankam. Die Torte hätte ganz bestimmt auch für zwei Familien gereicht. Aber keine Sorge, meine Familie lässt nichts schlecht werden.
Wer von euch hat denn Erfahrung in Sachen Fondant-Torten basteln? Mich würde wirklich interessieren wie man die Fondant-Masse ohne größere Schäden auf die Torte legt und glättet. Leider wollte mir das nicht so recht gelingen.
Stolz bin ich trotzdem. Jetzt bin ich eine Erfahrung reicher. Whoop Whoop!
 
 
 
*In freundlicher Zusammenarbeit mit mycupcake.com

5 Kommentare

  1. Den Fondant einfach mit einem Teigroller "aufrollen" und über der Torte langsam wieder "ausrollen". Dann erst einmal den Tortendeckel glätten und dann die Seiten. ;-))

    Die Torte sieht wunderschön aus Bell :)

  2. Ich finds super, wenn es nicht perfekt ist…ist eben handgemacht. Aber der Tipp mit aufrollen der Masse ist wirklich "Gold" wert 😉 Übrigens gibt es auch fertige Marzipandecken, welche auch auf so eine Art Backpapier aufgerollt sind. Diese lassen sich super einfach verarbeiten und schmecken auch noch besser als Fondant…meiner Meinung nach. Nur einfärben kann man diese halt logischerweise nicht mehr.

    LG…die Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *