MamaTalk – Ausflugsziele im Herbst – Unsere Favoriten

2015-10-0411.30.28
Ihr kennt das Spiel bereits: am Anfang jeden Monats gibt es eine neue Runde „Mama Talk“ mit  FraukeSabrinaBeaLottaNathalie , Isy und mir. Eine gute Gelegenheit, um der lieben Nathalie noch zum Familienzuwachs zu gratulieren.
 
Wir befinden uns im Herbst und es gab schon einige goldene Tage, an denen wir nur zu gern draußen unterwegs waren. An anderen Tagen war es wiederum grau, nass und kalt. Es braucht also Lieblingsziele und -beschäftigungen für drinnen und draussen. Genau die habe ich heute für euch.
Ganz bei uns in der Nähe gibt es den Sonnenlandpark, ein riesiger Park mit vielen Attraktionen wie z.B. die freilaufenden Sikahirsche. Das Aushängeschild, das Riesenrad, kann man schon von der Autobahn aus sehen und jetzt endlich, dank dem Minimann, haben wir einen Grund hinzufahren. Was rückblickend eigentlich Quatsch war, denn der riesige Park ist genauso für „große Kinder“ geeignet. Leider war uns das vorher nicht so bewusst. Wer aus Chemnitz und Umgebung kommt und gern in der Natur unterwegs ist, der sollte dort unbedingt vorbeischauen.
Ein anderes Ausflugsziel ist das Wildgatter in Rabenstein. Dort waren wir schon letzten Winter, als der Minimann gerade stehen konnte. Der Schnee lag knöchelhoch aber unser Kinderwagen hat auch nicht ohne Grund so große Räder. Ich war als Kind oft mit meinen Eltern im Wildgatter und finde es jetzt umso schöner, in drei Generationen dahin zu gehen. Früher hatte mein Papa mich auf den Schultern, jetzt ist es der Minimann. Ok, auch mit viel gutem Willen – ich liege einfach eine Gewichtsklasse über dem, was man freiwillig und eine Weile lang auf seinen Schultern tragen möchte.
Unsere Lieblingsziele im Überblick:
am 7. und 8.11. sind noch mal alle Attraktionen geöffnet.
kostet nur 8€ pro Person (die Preise sind sonst deutlich höher)
perfekt für einen Tagesausflug
hat (soweit ich weiß) durchgängig geöffnet
auf 35 ha Waldgelände
absolut empfehlenswert für einen ausgedehnten Spaziergang
inklusive Wildschwein & Co. als Zaun Nachbarn
 


Es gibt im Herbst natürlich auch Tage an denen man das Haus nicht unbedingt verlassen möchte. Passend dazu, habe ich diese Woche das Zimmer vom Minimann aus- und umgeräumt. Die Babysachen sind verstaut und unser Kleinkind kann sich nun voll entfalten. Konnte er auch vorher schon, aber es gab zu viele Dinge, die schon zu lange unbeachtet in einer Ecke lagen.


Seine aktuelle Lieblinge neben seinen Dauerfavoriten, den Autos und Tieren:
mit den Puzzelwürfeln lassen sich Türme bauen
man kann die Geschichte zusammen „nacherzählen“
das Puzzle als solches nutzen
Ich liebe dieses Set wegen seiner Vielfältigkeit. 
Buntstift, Wachsmalstift und Wassermalfarbe in einem
die Farbe ist ganz leicht aus- und abwaschbar
Der Minimann legt sie nicht mehr aus der Hand.

Ich hoffe, dass euch der Beitrag gefallen hat und und vielleicht konnte ich euch, gerade mit dem Set der Raupe Nimmersatt und den 3 in 1 Stiften, noch etwas neues Zeigen.

Womit beschäftigen sich eure Minis an so grauen Tagen, wie es heute einer ist.

4 Kommentare

  1. Bei uns wird oft gemalt. Entweder mit fingerfarbe oder Wachsmalstiften. Weihnachten steht nun vor der Tür und wir werden Weihnachtskarten basteln. Mit Lego oder mit den Autos wird hier auch gerne gespielt. Dazu läuft oft Kindermusik 😉

  2. Pingback: MamaTalk | Herbstbasteln mit einem Kleinkind – SMAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *