Nachhaltige Produkte | Wünsche und Erfahrungen

nachhaltigkeit

 

Mir ist bewusst, dass Nachhaltigkeit ein großer Begriff ist, mit dem gern leichtfertig umgegangen wird. Warum ich diese Produkte ausgewählt habe, verrate ich euch gleich. Einige davon konnte ich selbst schon ausprobieren und testen, andere stehen schon ewig auf meiner Wunschliste und hätten eigentlich ein eigenes Wunschkarussell verdient.
Eines gleich vorweg. Auch ich war schon bei Primark einkaufen, habe dafür böse Blicke vom Ehefreund geerntet und durfte mir arge Kritik anhören. Die Quittung kam postwendend, indem ich mir mit einer dort gekauften Hose meine restliche Wäsche rosa gefärbt habe.
Ich spiele also keinesfalls Moralapostel, sondern schaue einfach über den Tellerrand hinaus. Wenn ich dabei auch noch schöne Sachen ganz ohne schlechtes Gewissen und unangenehme Gerüche kaufen oder empfehlen kann, ist das umso besser.
Der Cream Blush von Kjaer Weis reizt mich schon sehr lange. Ich bin ein großer Fan von cremigen Produkten und von dieser Verpackung. Die Kosmetiklinie verbindet Luxus mit Nachhaltigkeit, denn die stabilen Dosen sind nachfüllbar und die Produkte zu 95% aus biologischen Inhaltsstoffen.
Hinter UndGretel verbirgt sich ein Shop für Naturkosmetik, deren Gründerinnen es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihren Ansprüchen nach intensiven Farben und langer Haltbarkeit allein durch natürliche Inhaltsstoffe gerecht zu werden. Das Lifting Modellage Powder Sunne und der Lipgloss mit dem bezaubernden Namen Knutzen, haben es mir in diesem Fall sehr angetan.
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber wenn ich durch das Couch Magazin blättere, dann notiere oder fotografiere ich die interessanten Dinge um sie mir später in Ruhe anzuschauen. So war es auch mit dem AvocadoStore.
Den Weichspüler von Ecover verwende ich, seitdem der Minimann bei uns eingezogen ist. Bei dem Geschirr-Set aus Bambusfasern und dem gestreiften Pullover aus reiner Biobaumwolle verhält es sich etwas anders. Die klicke ich von Zeit zu Zeit an und schiebe sie rüber, in den Warenkorb. Darüber hinaus haben sie es leider noch nicht geschafft.
Ich bin eine leidenschaftliche Kaffeetrinkerin, dass sollte kein Geheimnis mehr sein. Im Herbst und Winter darf es dann aber gern mal ein Tee sein. Wie praktisch, dass wir in der Praxis einen Kaffeeautomaten haben. Findet man den richtigen Knopf, spendet er sogar heißes Wasser. So bin ich auf die Pure Tea Selection gekommen. Wie bei den anderen Produkten, wird auch hier beim Anbau auf Nachhaltigkeit geachtet.
Es ist nun schon etwas über eine Woche her, da bekam ich von Ringana ein Paket zugeschickt. Ich konnte noch nicht alles testen, aber diese Körpermilch hat es schon bis in mein Bad und in meine Routine geschafft.  Meine Beine waren nach dem eincremen wirklich butterweich und fühlten sich (Achtung: Übertreibung!) wie neu an.
Wie soll es anders sein, auch Ringana ist seit Beginn an auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und hat 2015 sogar den Klimaschutzpreis gewonnen. (Randinformation endet hier)
Ein Klick lohnt sich jedenfalls überall.
Kennt ihr eines der oben genannten Produkte und/oder könnt ihr mir etwas empfehlen?

3 Kommentare

  1. Sehr interessant und ich kann hier auch etwas beitragen :-) Mich schüttelt es einfach, wenn ich manche Zutaten bei Kosmetika lese oder Kleidung in der Hand halte, die nur nach Chemie riecht. Und trotzdem mag ich schick und schön sein, und der Kleine auch. Ich liebe deshalb fast alles von Lush, die Dream Cream, die für uns drei das ganze Jahr über toll ist, oder auch das Schaumbad aus Knete (super Spaßfaktor obendrein). Und bei den Anziehsachen, da ist schon mal auch H&M dabei, aber bei Unterwäsche oder Schlafanzügen fürs Kind mag ich die Bio-Sachen von dm, Alnatura. Die ist schick und kuschelig und vom Preis auch noch in Ordnung. Mit vielen lieben Grüßen, Josefine PS: Ich mag Deinen Blog, sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *