Mama Talk | Vorsätze für 2016

Was Vorsätze angeht, bin ich dieses Jahr recht langweilig. Natürlich nimmt man sich gewisse Dinge vor und möchte das ein oder andere Ziel erreichen. Aber das ist bei mir nicht vom aktuellen Jahreswechsel abhängig.
Heute geht es mit dem „Mama Talk“ weiter und ich erzähle euch, was ich mir für das neue Jahr vorgenommen habe. Bisher konnte ich Minis Entwicklung und seinen Alltag sehr bewusst erleben und ich hoffe, dass es auch weiterhin, trotz Job, so bleibt. Die Nachmittage gehören uns und ich genieße die Zeit, jeden einzelnen Tag.
Ich liebe es, wenn er mich umarmt und sich seine kleinen Arme um meinen Hals legen. „Mama kuscheln!“ Aus den Zwei-Wort-Sätzen werden langsam Drei-Wort-Sätze, man sieht dem kleinen Gesicht förmlich an, wie er Dinge kombiniert und zu verstehen versucht. Bald werden wir uns richtig unterhalten können. Wir diskutieren auch jetzt schon, allerdings ist seine Argumentationskette noch etwas unstrukturiert.
Ich möchte noch mehr Zeit mit meiner Familie verbringen, denn es ist schön zu sehen, wie viel Kraft und Lebensfreude der Minimann allen gibt.
Wo ich gerade bei Kraft bin – Sport steht auch ganz weit oben auf meiner Liste. Leider ist das, krankheitsbedingt, zum Ende des Jahres viel zu kurz gekommen. Allerdings nimmt dieses kleine 15 Kilo Kampf-Paket darauf keine Rücksicht und lässt sich auch gern mal noch ein Stück tragen.
Schon mal Squats mit einem, sich vor lachen windenden Kind probiert? 

Momentan trete ich, was die berufliche Zukunft angeht, etwas auf der Stelle. Ich verliere mich zu gern in „hätte ich mal dies…“ oder „hätte ich mal das…“ – aber die Phase hab ich glücklicherweise so gut wie überwunden. Mit 28 ist man nicht zu alt für Veränderungen. Ich bin gespannt was 2016 diesbezüglich für mich bereit hält. Auch der Blog ist mittlerweile viel mehr als nur ein Hobby, er gehört einfach zu mir und ich finde es wirklich lustig und schön zu sehen, wie selbst der Ehefreund schon so denkt bzw. mich darin unterstützt. Hello Instagram-Husband 😉

Was auch immer 2016 passieren wird, einen Teil davon werdet ihr hier sehen.

 

Bei den anderen Mamas könnt ihr natürlich auch wieder vorbeischauen. Ihr kennt die Gesichter schon, es ist die übliche Bande, bestehend aus BeaSabrinaFraukeNathalieLotta und Isy.
Habt ihr Vorsätze für 2016 oder nehmt ihr es auch eher spontan?

2 Kommentare

  1. Ich mag deine "Vorsätze" sehr… auf der einen Seite die Familie, auf der anderen Seite aber auch du als Frau und dein Interesse für Sport.

    Für mich steht 2016 die Entscheidung an, wie lange ich zuhause bleiben werde um den Mopsi bei seiner Entwicklung zu begleiten. Aktuell haben wir uns für 1 Jahr entschieden, wobei ich mir das noch gar nicht vorstellen kann in 10 Monaten schon wieder arbeiten zu gehen.

    Magst du mal hier auf dem Blog ein bisschen erzählen, wie das bei dir war, wie du das entschieden hast?
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.