Oster DIY | Teil 2 – Beton Eier

Ostereier DIY

Es ist schon ein paar Wochen her, da stand ich im Depot meines Vertrauens vor einer hübschen Sammlung Betoneier. Via Sprachnachricht erzählte ich einer Freundin von meiner Kaufabsicht und bekam nur ein „Hübsch sind sie. Aber wozu brauchst du Betoneier?“ als Antwort. Berechtigte Frage, aber sie war zu weit weg um mich wirklich davon abzuhalten. Ganz anders war es bei dem Freund, der mit mir auf kleiner Shopping-Tour war. Als er das Ei in meinem Korb sah, schüttele er den Kopf und mit einem „Bell,…nein!“ nahm er es raus und stellte es zurück ins Regal. Frechheit! 

Seitdem sind mir diese Eier nicht aus dem Kopf gegangen und dank Pinterest wurde mir schnell klar, so etwas kann man auch zu Hause machen.

Gesagt, Papa gefragt und getan. Fertig sind meine ersten, kleinen Betoneier.
Ostereier DIYOstereier DIYOstereier DIY

„Die willst du aber nicht aufhängen oder?“

„Nein, Papa.“

„Ansonsten müssten wir einen Draht…“   

„Nein, Papa.“ :)

Wenn er etwas macht, dann zu 110% und dabei wird auch an alle Eventualitäten gedacht.

Ich bin froh, dass ich mir das Depot Ei nicht gekauft habe und dadurch einen schönen Vater-Tochter-DIY-Vormittag verbracht habe. 

Wie findet ihr die Idee für Ostern?

Auf Pinterest findet ihr übrigens weitere schöne DIY Ideen.

1 Kommentare

  1. Hey, diese Betoneier habe ich auch gemacht, aber deine sehen hübscher aus. Das Ei mit dem kleinem Mann daruaf ist ja wirklich süß geworden – das werde gleich einmal nachmachen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *