between mondays #4 | Von schlafenden Kindern und Schafen im Schlafanzug

casual outfit blog

Die letzten Wochen waren abwechslungsreicher als sonst und das wird sich vorerst auch nicht ändern. Juni bedeutet bei uns immer, dass ein kleiner Geburtstagsmarathon ansteht. Jede Woche gibt es etwas zu feiern. Außerdem starten wir Ende der Woche auch endlich in die Festival Saison und beginnen in diesem Jahr mit dem Kosmonaut Festival.

#betweenmondays

Der Titel dieser Reihe hat sich diese Woche ebenfalls geändert. Ein Wochenrückblick bleibt es natürlich trotzdem, aber der neue Name beschreibt einfach noch besser, was es ist. Unter #betweenmondays wird diese Rubrik dann auch auf Instagram zu finden sein.

Pfingstrosen lila pink weiß

Dieses Jahr haben sich meine Geburtstags-Blumensträuße wirklich selbst übertroffen. Sie waren alle einfach wunderhübsch anzuschauen und einige haben sogar bis zum Wochenende ihre Köpfe gerade gehalten.

Und das Kind schläft, Kind schläft.

schlafverhalten bei einem zwei jährigen

Minis Schlafverhalten war seit Silvester völlig hinüber. Wir hatten unserer Routine gefunden und alles lief soweit ohne Probleme. Rückblickend haben wir ihn wohl nicht ausreichend auf den Abend vorbereitet. Er war in einer, für ihn, fremden Umgebung, kam nicht zur Ruhe und hat dann einfach die Nacht zum Tag gemacht. Das Feuerwerk um Mitternacht hat dann noch sein übriges dazu getan. Ab dem Tag saß der Minimann jeden Abend in seinem Bett und wiederholte immer wieder „Pfuff, Peng…“ und „…ganz laut.“. An Schlaf war erstmal nicht mehr zu denken und an allein einschlafen (wie es vorher üblich war) erst recht nicht. Wir erzählten ihm jeden Abend, dass es „heute Abend“ ganz leise ist und es kein Feuerwerk geben wird. Unsere Abendroutine zog sich zu Spitzenzeiten schon mal über 2 Stunden. Erst seit ein paar Wochen ist das zu Bett gehen wieder halbwegs so, wie es vorher war. Seit letzter Woche verweigert er seinen Schlafsack und möchte nur noch mit Decke schlafen. Zu unserer Überraschung ist er die Hälfte der Nächte auch wirklich zugedeckt. Ich glaube, es war am Dienstag, als er mir einen Gute-Nacht-Kuss gab, sich hinlegte, die Decke hochzog und sich einfach umdrehte. Er wollte nicht mal mehr eine Geschichte hören. Verrücktes Kind. Wir haben jedenfalls daraus gelernt und noch mal wird uns zumindest dieser Fehler nicht passieren.

Ein von b e l l (@bellknopf) gepostetes Foto am

Seit ein paar Tagen bekommt sein Schaf abends einen Schlafanzug und eine Windel angezogen. Die wird auch früh wieder auszogen damit es auf Toilette gehen kann. Funktioniert prima, denn der Mini „will (natürlich) auch!“. Mal schauen wie lange es dauert, bis er meinen Trick durchschaut.

4 Kommentare

  1. Christina

    Hallo Frau Knopf :)
    Ich bin eigtl ganz stille Leserin, aber zu diesem Thema muss ich einfach etwas schreiben. Ich bin erst seit dem 29. Dezember Mama, das Schlafverhalten kann nach nur 6 Monaten wahrscheinlich noch gar nicht routiniert sein, umso mehr bin ich „froh“ um deinen Post. Das zeigt mir mal wieder das die Mini’s nicht nach Schema F leben und sich erst Recht nicht an unsere Pläne halten. Viel zu oft hört man „du musst ihn so ins Bett bringen“ „du musst ihn auch mal wo anders schlafen lassen“ „du darfst ihn auf keinen Fall wo anders schlafen lassen“! Ich glaube jede Mama und jeder Papa (die meisten jedenfalls) tun genau das richtige, das ist einfach ein Instinkt. Ich hoffe bei euch kehrt auch bald wieder Ruhe ein. Ich wünsche dir einen wunderschönen Dienstag. Deinen Blog verfolge ich weiterhin mit großer Freude. Ich liebe deinen witzigen und erfrischenden Schreibstil.
    Viele Grüße Christina

    • Vielen Dank für deine lieben Worte. :)
      Ich freue mich immer, wenn ich auch stille Leser zum kommentieren bringen kann. 😀
      Und ich sehe es genau wie du. Die Kleinen haben keinen Aus-Knopf und funktionieren nicht nach Vorschrift, jeder muss für sich den „besten“ Weg finden. Die Meinungen gehen zu dem Thema sowieso immer weit auseinander.

      Liebst, Bell

  2. Ich liebe den Trick mit dem Schaf. Den muss ich mir unbedingt merken! Absolut genial :) Ich hoffe der Mini durchschaut es nicht allzu bald…

    • Heute Morgen ging ich mit dem Schaf ins Bad und er kam wortlos und ohne Protest hinterher: „V. auch aufs Klo, Mama.“
      😀 Also noch klappt es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *