Momlife | Unser Einschlafritual & die neue Pampers Baby-Dry

pampers baby dry

Es hätten bezaubernde Bilder von einem schlafenden Minimann werden können. Aber so bald ich meine Kamera in der Hand halte, holt er seine Kamera dazu (meine erste Digitalkamera, die schon lange nicht mehr funktioniert) und dann heißt es nur noch „Mama, cheese machen.“.

Sein Windelturm bekam ebenfalls den Befehl: „Cheese!“ und erst nachdem, mit Papas Hilfe, auch sein kleiner Plüsch-Hase eine Windel verpasst bekam, war an so etwas wie eine Gute Nacht Geschichte zu denken.

Unser Einschlaf-Ritual

Wichtig ist uns, dass es so gut wie jeden Abend gleich abläuft, denn das gibt dem Minimann eine gewisse Sicherheit. Er weiß so immer was als nächstes passiert. Zuerst gehen wir gemeinsam ins Bad und putzen zusammen Zähne. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es wesentlich einfach klappt und unser Kind kooperativer ist, wenn einer von uns ebenfalls seine Zähne putzt. Das passiert dann mit weit geöffnetem Mund und großzügig ausgeführten Bewegungen, damit er sich alles gut abschauen kann. Funktioniert prima. Noch vor ein paar Monaten habe ich ihm an dieser Stelle das Lied „Zahnbürste, tanz in meinem Mund“ vorgesungen. Aber ein singendes Kind, was gleichzeitig mit der Zahnbürste in seinem Mund rumstocherte, brachte mich schnell wieder davon ab.

Wenn die Zähne geputzt und Hände und Mund gewaschen sind, gehen wir in sein Kinderzimmer. Dort ist dann nur noch ein kleines Licht an und er bekommt eine Nachtwindel und seinen Schlafanzug angezogen. Momentan verwenden wir die neuen Pampers Baby-Dry, die durch ihre 3 absorbierenden Kanäle für bis zu 12 Stunden Trockenheit und einen besseren Sitz der Windel sorgen.

Oft hüpft er danach bereitwillig in sein Bett. Je nach dem, wer sich freiwillig für den Küchendienst bereit erklärt, bekommt noch einen Kuss von ihm.

Die Gute Nacht Geschichte

Der Minimann hat schon genaue Wünsche und Vorstellung, was er hören möchte. Meist ist es ein und dasselbe Buch, was er größtenteils mitsprechen kann.

Als ich ihm dann eines Abends „Das kleine Kaninchen, das so gerne einschlafen möchte“ von Carl-Johan Forssén Ehrlin unter die Nase hielt, war es wahrscheinlich einzig besagtes Kaninchen, was ihn zustimmen ließ. Denn sein Plüschtier Nr. 1 ist ebenfalls ein Kaninchen.

vom kaninchen das so gern einschlafen moechte

Das Buch bekommt man momentan gratis zu jedem Kauf zwei Jumbo+ oder Mega+ Packung Pampers Baby-Dry als besondere Pampers Edition. Gleich zu Beginn erhält man Tipps zum Vorlesen und erfährt, dass es auf der Grundlage von psychologischen Entspannungstechniken aufgebaut ist. Ich denke, dass es vor allem jüngeren Kindern, die noch nicht jedes Wort nachsprechen bzw die Geschichten mitsprechen können, eignet. Ich hatte jedenfalls jede Menge Spaß beim Lesen, denn der Minimann sorgte durch seine Zwischenfragen für einige laute Lacher.

So oder so, das Buch hat seine Wirkung nicht verfehlt, denn das „Ich schlaf schon, Mama.“ kam an diesem Abend unerwartet schnell.

pampers baby dry windelberg
Pampers Baby Dry

pampers buch

Was darf bei euren Einschlaf-Ritualen nicht fehlen? Jeder Mini hat ja seine ganz bestimmten Vorlieben.

 

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Pampers

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *