Mama Talk | Es wird herbstlich im Kleiderschrank

herbstinspirationen

In diesem Monat soll es in unserer Mama-Talk Reihe um Herbstoutfits gehen. Da ich es bisher noch nicht hinbekommen habe eine aktuelle Bestandsaufnahme von meinen Kleiderschrank durchzuführen, greife ich auf neue Sachen zurück. Streifen, Karos oder florale Stickerein – meine Oma würde mich auslachen, wüsste sie von diesem Beitrag. Warum? Sie hat unzählige solcher Schätze in ihrem Kleiderschrank, für die ich sie früher (vor langer, langer Zeit) tatsächlich ausgelacht habe.

Als Mama und ganz besonders im Herbst kommt man an funktioneller Kleidung nicht vorbei. Wer keine Lust hat die Kastaniensammlung (hier ist der Verschmutzungsgrad frei wählbar) in seiner schicken Handtasche spazieren zu tragen, kommt schnell auf die Idee, dass ein Rucksack womöglich nicht die schlechteste Alternative ist. Ich muss im Grunde nicht weiter ausholen, jeder der mit seinem Kind im lauffähigen Alter in der Natur unterwegs ist, weiß wovon ich spreche. Trotzdem gibt es im Mama-Alltag auch Momente in denen man einfach nur Frau ist und anziehen kann worauf man Lust hat. Gesetz dem Fall, es lauert kein kleine Fleckenteufel hinter der nächsten Ecke. „Mama, tragen!“ ist in solchen Situationen nur einer meiner Favoriten.

Aber für jene Momente, in denen ich mir keine Sorgen um Flecken und die nächste Reinigung machen  muss, bin gedanklich schon gut vorbereitet.

Herbst mit Kleinkindern

Wie es immer so ist: Man hat eine genaue Vorstellung davon, was man einkaufen bzw. in den Geschäften finden möchte und am Ende hat man alles, nur nicht das Gesuchte. So ging es mir auch bei dem Strickpullover. Gefunden habe ich ihn bei Peek & Cloppenburg, wo ich nach meinem Abiball-Kleid auch andere hübsche Dinge gefunden habe. Durch eine Freundin, die dort gearbeitet hat, weiß ich, dass es zwei Gruppen von P&C gibt. Bei dieser hier handelt es sich um die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Düsseldorf. Den Fehler, online gesehene Sachen vergebens im Geschäft zu suchen, passiert mir also auch nicht noch mal.

Bei der Tasche von Michael Kors muss ich zu meiner Verteidigung sagen: „Hormone!“ Ja, ich war bisher (ohne jeglichen Grund) kein Fan dieser Marke, aber diese Farbe in Kombination mit meinem Hormonhaushalt – läuft.

Ihr könnt auch gern wieder bei den anderen Mamas vorbeischauen – es lohnt sich immer.

Frauke, Bea, NathalieSabrina, Isy und als Gast diesen Monat Christiane.

1 Kommentare

  1. Richtig schöne Sachen, ich bin irgendwie traurig, dass der Sommer schon vorüber ist. :)

    Liebe Grüße Pierre von Milk&Sugar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *