DIY | Geburtstagskarte mit Gesicht

Man hat diese Freunde, denen man zum Geburtstag einfach nichts schenken kann. Entweder weil sie a) sich ausdrücklich n i c h t s wünschen oder b) sowieso alles direkt selbst kaufen. Der Wunsch nach keinem Geschenk wird von mir natürlich ganz gekonnt ignoriert, denn eine kleine Freude, ein kleines Lächeln zum Geburtstag darf es schon sein. Wer steht denn schon gern mit leeren Händen da? diy-happy-birthday

Also kamen jetzt endlich meine kupferfarbenen Büroklammern zum Einsatz. Die Idee dazu fand ich vor einer ganzen Weile auf dem wundertollen Blog WE LIKE MONDAYS von Andrea. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr, aber vorbeischauen lohnt sich auch so. Klickt einfach mal rüber und lasst euch inspirieren. diy-karte-mit-gesicht variante-2

Den Rest habe ich mir einfach aus meiner Bastelkiste (ja, ich besitze tatsächlich eine Kiste mit der Aufschrift „Bastelsachen“) zusammen gesucht. Erst vor kurzem fiel mit dieser Zirkel in die Hände – was bin ich froh, dass ich ihn aufgehoben habe. Leider nicht so ein besonderes Teil wie ich es zu Schulzeiten hatte, aber vollkommen ausreichend. Memo an mich selbst: Meine Eltern nach dem Verbleib des superduper Zirkels fragen.
diy-was-braucht-man

Umschläge C7 in einer beliebigen Farbe / Aktenklammern 50mm kuperfarben von Herlitz / Masking Tape in verschiedenen Farben und Mustern / Stifte – Stabilo Trio Scribbi (darf natürlich nach belieben ersetzt werden) / Zirkel / Schere / Bleistift / Leim / Prägegerät 9mm – Dymo

Ihr seht, es braucht nicht viel um eine etwas persönlichere Geburtstagskarte bzw. den Umschlag zu gestalten. Da ich von diesen Büroklammern noch 248 weitere besitze, darf sich der ein oder andere sicher bald über ähnliche Umschläge freuen.

Für welche Variante hättet ihr euch entschieden? Wangen mit Sommersprossen oder die pink-gestreifte Ausführung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.