22 Wochen | Ich kann auch emotional.

22 weeks babybump

Das Gefühl als ich im Auto saß, auf dem Weg zur Feindiagnostik, total ferngesteuert und unendlich aufgeregt. Ich hatte zwar noch nie direkt Prüfungsangst, aber so ähnlich muss es sich anfühlen. Dabei wusste ich doch was auf mich zukommt. Ein Kino ähnliches Szenario, inklusive eine Stimme aus dem Off, die dir alles erklärt und zum Schluss den/die Hauptdarsteller/in vorstellt. Das persönliche Meet and Greet steht noch aus, aber ich kann es schon jetzt kaum noch erwarten.

Meine erste Schwangerschaft war so schön einfach. Damit meine ich, dass mir nie in den Sinn kam oder ich in Frage gestellt habe, dass etwas passieren könnte. Für mich war klar: ich bin schwanger, ich bekomme dieses Kind – läuft. Manchmal wünsche ich mir diese Unbedarftheit (mir fällt kein besseres Wort ein) zurück. Aber wenn man einmal Mama ist und sich das Interessengebiet um so einiges erweitert hat, hört, sieht und erlebt man vielleicht Dinge, die einen prägen, die diese Naivität verschwinden lassen.

Auch in dieser Schwangerschaft ist alles gut und so wie es sein sollte, aber das Grundgefühl ist einfach ein anderes.

minimann

Wir waren am Wochenende das erste Mal mit dem Minimann in der Notaufnahme und ich hoffe, dass es vorerst das letzte Mal war. Wenn man die anderen, kleinen Patienten da so sitzen sieht, wird einem schon etwas komisch. Der Minimann war im Vergleich zu uns und in Anbetracht der Situation und Uhrzeit erstaunlich gut drauf. Ich liebe diesen kleinen Menschen, für all das was und wie er ist. Er wird ein großartiger großer Bruder, daran habe ich keinen Zweifel.

Wenn man ihn fragt wo das Baby ist, zeigt er auf meinen Bauch. Fragt man ihn aber wo seine Schwester ist, zeigt er auf seinen. „Meine Schwester ist das aber!“

Ach und zur Feindiagnostik. Vielleicht kann man sich in etwa vorstellen, wie es mir ging, als der Arzt nach langen 20 Minuten dann endlich sagte: „So, wir schauen noch mal zwischen die Beine. […] und mehr muss ich wahrscheinlich nicht dazu sagen.“ 

Ich bin nicht der emotionalste Mensch, aber mittlerweile und dank der unzähligen Hormone in meinem Körper kann ich ganz gut mit der Norm mithalten. Es fiel mir wirklich schwer nicht direkt vor Freude in Tränen auszubrechen und ich habe es auch noch „trocken“ bis ins Treppenhaus geschafft, aber auf die Frage meiner Frau Mama, ob nun Fahrstuhl oder Treppe konnte ich nicht mehr antworten. (Sie geht im übrigen auch sparsam mit ihren Emotionen um, aber auch sie konnte die Freude über eine Enkelin nicht verbergen.)

 

Gab es bei euch gefühlsmäßig Unterschiede zwischen der ersten und der zweiten/dritten Schwangerschaft? Bzw. war eure erste Schwangerschaft ähnlich wie bei mir?

babybump

9 Kommentare

  1. Na dann steht der pink Zahl ja nix mehr im Weg! Herzlichen Glückwunsch!
    Hab noch ganz viele niedliche mädchensachen zuhause😉

    • Hehe, also um diese Zahl müssen sich andere, liebe Menschen kümmern 😉
      Unsere wird wohl eher in einer dezenteren Farbe ausfallen.

  2. Herzlichen Glückwunsch!!! Da ich im Dezember meine zweite Tochter erwarte kann ich deine Gefühlslage verstehen! Mir geht es eins zu eins genauso wie dir … man hat einfach ein ganz anderes empfinden in der zweiten Schwangerschaft und sieht viele Dinge aus einem kritischeren Blickwinkel. Man ist eben schon Mutter und hat dadurch eine andere Sicht auf viele Dinge und nimmt sie nicht mehr für selbstverständlich. Genieße diese wunderbare Zeit 😊 Liebe Grüße

  3. Dabei sagt man doch, dass man in der zweiten Schwangerschaft viel entspannter ist und nicht mehr auf jedes „Ziepen“ hört.

    Ich war ja auch ganz schön „blauäugig“ / naiv / tiefenentspannt in der ersten Schwangerschaft und habe danach auch viele Horrorstories gehört was so bei anderen passiert, da haben wir uns schon gefragt, warum wir da nie vorher drüber nachgedacht haben. Naja ich hoffe ich kann beim zweiten Kind dann auch so entspannt sein.

    Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Schwester :))

  4. Pingback: Wunschkarussell | Are you ready for November? – SMAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *