Neue Lässigkeit nach der Schwangerschaft

Vielleicht ist es gleich ein bisschen hoch gegriffen von Lässigkeit zu sprechen, wenn man ein neugeborenes Baby und ein Kleinkind zu Hause hat, aber ich wage den Versuch. Die letzten Wochen war meine Auswahl an tragbarer Kleidung doch recht klein und so freue ich mich umso mehr, bald wieder die Qual der Wahl haben zu dürfen. Natürlich lasse ich mich dabei wie jede andere Frau auch gern inspirieren. Ich hatte ja nun etwas Zeit die Trends auf mich wirken zu lassen und konnte schauen, was mir gefällt und was nicht. An dieser Stelle gehe ich gedanklich wieder durch den Kleiderschrank meiner Frau Mama vor ungefähr 25 Jahren. Was war sie nur für eine coole Socke und man kann wirklich von Glück reden, dass sie ein paar Teile von damals aufgehoben hat. Der Jeansrock ist da nur ein Beispiel von vielen. Denn ich weiß noch sehr gut, wie sie mich damals mit einer Jeansweste und -jacke geärgert hat. Ich wollte sie partout nicht anziehen, aber meine Mutter hatte einfach den längeren Atmen.

An Denim on Denim habe ich mich bisher nur selten getraut, aber vor Beginn der Schwangerschaft habe ich meine Liebe für Kleider und Röcke entdeckt und diese möchte ich nun wieder aufleben lassen. Ein Jeansrock wäre also optimaler Einstieg. Ich mag A-Linienröcke und bei diesem von GAP mag ich nicht nur die Länge sondern auch die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten.

Ich habe es schon als Kind geliebt die dicken Kataloge diverser Versandhäuser durchzublättern. Kennt ihr das auch noch? Wenn man vor Weihnachten und vor dem Geburtstag die Wünsche ausschneiden und aufkleben durfte. Mittlerweile und im Zeitalter von Onlineshops geht das natürlich etwas einfacher. Dank dem neuen Zalando Online Magazine beispielsweise, kann man sich neben dem gewohnten Online-Shopping auch super einfach über News, neue Trends, How-To-Beiträge und Street Styles informieren. Ihr habt Recht, natürlich kann man das auch auf diversen anderen Plattformen machen, aber als eine Person mit gefühlt 100 geöffneten Tabs, finde ich das tatsächlich praktisch, dass eigene Online Magazin direkt neben dem Shop zu finden. Man hat alles vereint und sofort den passenden Link, falls man beim Stöbern etwas findet.

Tasche Zac PoisenCropped Jeans

© Zalando

Für all die Frauen, die ebenfalls eine kleine Kugel mit sich rumtragen, gibt es z.B. ein sehr schönes Interview zum Thema „Styling nach der Schwangerschaft„. Manche Dinge sind so naheliegend und es fällt einem trotzdem erst wieder ein, wenn man es nochmal irgendwo ließt. Mir passiert sowas recht oft. Gerade im Frühling, der sich hier hoffentlich bald durchsetzt, bewirkt ein bisschen Farbe auf den Lippen wirkliche Wunder. Als Neumama oder generell Mama eines Neugeborenen wird die Zeit im Bad von hier auf jetzt (wieder) ungewohnt knapp und man ist froh, wenn jeder Griff halbwegs sitzt und etwas Frische ins Gesicht zaubert.

Habt ihr das neue Zalando Editorial auch schon entdeckt und vielleicht sogar durch geklickt? Wo holt ihr euch eure Inspiration?

Outfit: Tasche – ZAC POSEN | Sneaker – Vans | Jeansrock – GAP | Triangel-BH – L’agent Provocateur | Kette – Pilgrim | Ohrstecker – Sabrina Dehoff |

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Zalando

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.