Von neuer Gemütlichkeit und Geschwisterliebe

Die Sonntage sind Familientage, d.h. in der Theorie, dass im Kalender kein Termin aufploppt und wir einfach nur in den Tag hineinleben. Selbst jetzt, mit zwei Kindern, wird nicht vor 9 Uhr gefrühstückt. Wir bleiben lieber noch etwas länger liegen und der Minimann holt nach und nach seine Büchersammlung zu uns ins Bett.

Wenn wir es dann endlich an den Frühstückstisch geschafft haben, dauert es gar nicht lange und der Mini möchte mit seiner Schwester auf der Couch „spielen“ oder kuscheln. Letzteres klappt bisher eindeutig besser, da die Interaktion zwischen den Beiden doch noch etwas einseitig ist.

Milch und Honig Conceptstore

Für eben diese Momente wollte ich für die Zwei eine passende, weiche Unterlage. Natürlich ist unsere Couch auch bequem, aber wenn ich einmal eine Idee im Kopf habe, komme ich nur schwer wieder davon ab. Mein Mann kann davon jede Menge Geschichten erzählen.

Mit der mintgrünen Decke von Nofred habe ich genau das gefunden, was ich mir vorgestellt hatte. Sie ist nicht nur ein absoluter Hingucker (O-Ton Mini: „Das ist aber ein grooooßes Blatt, Mama.“) sondern auch warm genug um sie als Krabbel- oder Spieldecke auf dem Fußboden zu verwenden.

Gefunden habe ich die Decke bei Milch & Honig, einem ganz zauberhaften Conceptstore aus Leipzig. Ein Blick lohnt sich in jedem Fall.

Solche Momente lassen all den Alltagsstress, den zwei Kinder nun mal mit sich bringen, vergessen. Dafür gibt es auch ein „BÄM“ für meinem Mann. Das haben wir gar nicht mal so schlecht gemacht.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass es auch andere Momente zwischen Geschwistern geben wird, aber bis dahin genieße ich einfach weiter.

Katze – Maileg | Bär – Philomena Kloss | Stapelturm – Haba | Decke – Nofred

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Milch&Honig Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.