Wunschkarussell | Fit werden nach der Schwangerschaft

Wunschkarussell April

Vielleicht hat es der Ein oder Andere schon mitbekommen, ich kann den Tag an dem ich endlich wieder richtig Sport machen kann kaum noch erwarten. Bisher versuche ich mir einzureden, dass dieses Ding mit der Vorfreude etwas ganz wunderbares ist und überlege mir was ich denn mache, wenn es endlich soweit ist.

Am meisten freue ich mich, dass ich endlich wieder gemeinsam mit meinem Mann trainieren kann. Wir haben das bevor ich schwanger wurde schon mal gemacht und konnten uns gegenseitig gut motivieren. Momentan schaue ich noch zu aber sprühe nur so vor Motivation.

Ich würde gern wieder regelmäßig laufen gehen und das natürlich am liebsten mit meinem Mann zusammen. Der Minimann ist schnell untergebracht, aber die Knopfmadame muss natürlich mit. Unser Kinderwagen ist wirklich großartig, aber zum joggen leider nicht geeignet. Vor meiner zweiten Schwangerschaft habe ich schon mal nach einem geeigneten Sportwagen gesucht und mein letzter Stand war damals ein Joggster Sportwagen von TFK. Diese Sportwagen lassen sich, dank einem austauschbaren Schwenkrad, auch super als Buggy nutzen. Bleibt dann nur noch zu klären wer schiebt.

Bisher habe ich beim Laufen immer eine App benutzt um einen Überblick über meine Werte zu haben, allerdings war das recht ungenau und ohne Pulsmessfunktion. Mit dem Fitbit Charge 2 Herzfrequenz- und Fitnessarmband wäre das um einiges leichter. Habt ihr Erfahrungen mit einem Fitnessarmband? Empfehlungen gern zu mir.

Mein Mann und ich versuchen seit einer Weile unseren Verbrauch an Plastikflaschen zu reduzieren. Gerade zu der Zeit als wir beide mehrmals wöchentlich Sport gemacht haben, war der Verbrauch extrem hoch. Die Wasserflaschen aus Edelstahl von Klean Kanteen wären für uns eine super Alternative.

Einen lang gehegten Wunsch habe ich mir bereits erfüllt. Ich habe mir eine 10 Kilo Kettlebell gekauft. Clever wie ich bin, habe ich das online gemacht und nicht im Laden. Denn allein der Weg von der Tür bis in unser Arbeitszimmer hat mir vollkommen gereicht. Ich habe das Training mit Kettlebells immer als „recht angenehm“ empfunden. So angenehm wie eine Übung mit 100 Wiederholungen eben sein kann. Es dauert zwar noch eine Weile bis sie wirklich zum Einsatz kommt, aber vorerst reicht mir die Knopfmadame als Gewicht völlig aus.

Für ein bisschen mehr Motivation sorgt natürlich auch ein passendes Outfit. Ich will mich darin wohlfühlen und mir während des Workouts keine Gedanken machen müssen, ob irgendetwas verrutschen könnte. So ein Sport-Tanktop wäre also genau meins.

Ihr seht, was die Theorie betrifft bin ich durchaus vorbereitet. Jetzt muss ich mich nur noch etwas gedulden und dann kann der Sommer wieder sportlich werden. Woher holt ihr euch eure Motivation?

7 Kommentare

  1. Katharina

    Also ich kann die Uhren von Garmin sehr empfehlen. Ich nutze die Forerunner 235:

    https://buy.garmin.com/de-DE/DE/p/529988

    Diese Uhr ist Schrittzähler/Pulsmesser/GPS-Laufuhr in einem und sehr gut für Läufer geeignet.
    Ich habe mich damals beim Kauf für diese Uhr entschieden, da ich eben gern noch die Zeit- und GPS Funktionen dabei haben wollte.

    Ich habe noch eine Frage an Dich. Ich stehe kurz vor dem ET und frage mich, wann man wieder mit dem Sport anfangen kann? Speziell, wenn man bereits vorher Sport getrieben hat? Nach wie vielen Monaten nach der Geburt beginnst Du wieder?

  2. Eine der stillen Leserinnen 😉
    Die oben genannte Garmin ist top. Momentan nutze ich selbst das Fitbit Charger 2 und bin damit mehr als zufrieden. Klar ist ein Brustgurt um einiges besser, aber für mich, auch als Ex Läuferin trotzdem top. Gut finde ich, dass man die Armbänder wechseln kann und das Fitbit gegenüber Garmin etwas eleganter ist, vor allem auch im Alltag.
    Zum Thema Trinkflasche kann ich die von Nalgene empfehlen. Die kleinen, sowie die Großen (in den Großen kann auch Tee direkt aufgebrüht werden) die kleinen bekommt man mittlerweile auch mit Strohhalm. Die Verschlüsse lassen sich alle kombinieren und sind für mich, seit Kauf, nicht mehr wegzudenken 🙃

  3. Wir haben hier alle eine KleenKanteen, auch die Kids und sie sind wahnsinnig robust. Sehr zu empfehlen! Der Junior hatte seine versehentlich in die Hecke geworfen (frag nicht🙄) und wir haben sie erst ein halbes Jahr wiedergefunden als die Hecke das Laub verloren hat. Und nach all dieser Zeit draußen, sah das Fläschchen tatsächlich noch aus wie neu.

  4. Michelle

    Auch eine stille Leserin :)

    Ich hatte schon einige Armbänder von Fitbit und meine Mama von Polar bzw. Garmin …

    Ich muss sagen die Fitbit’s sind definitiv alltagstauglicher , sie sind eleganter und auch ohne brustgurt macht das charge 2 seinen Job sehr gut .
    Allerdings bin ich jetzt auf die blaze umgestiegen weil es mir einfach in den Fingern gekribbelt hat , diese ist diese Woche im Media Markt sogar im Angebot und du sparst eine ganze Menge Money 😜

    Ebenfalls ist es bei dem Charge in Gold
    So das die Farbe recht schnell nicht mehr die selbe ist auch das silberne, bei dem blaze kannst du den Rahmen ständig mit tauschen oder lässt ihn dran und wechselst nur die Bänder …:)

    Ich liebe es mir bei Amazon oder Wish wechselarmbänder bestellen zu können und so für jeden Look auch das passende Armband zu haben und lege meine Uhr auch nur zum Laden ab .
    Ich bin wirklich begeistert von fitbit.

  5. Mir geht es genauso ☺️ Ich kann es kaum mehr erwarten und aus Vorfreude habe ich mich schon mal mit neuen Sportklamotten eingedeckt 😂
    Den TFK haben wir auch – aber mein Mann ist der Jogger und bisher ist Klein L noch zu klein dafür. Aber auch als normaler Kinderwagen macht er sich super! Ich bin voll und ganz zufrieden.

  6. Ich habe auch den Fitbit charge2, ich habe schon mehrere Armbänder gehabt, den Vorgänger den Fitbit charge HR, den Fitbit Alta und den Fitbit Blaze. Ich muss sagen im Alltag hat sich der Charge2 sehr gut bewährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *