Leben
Schreibe einen Kommentar

Ach komm, eine Babyshower geht noch.

/Anzeige

Ab einem gewissen Alter und dem 1. eigenen Kind nimmt man nicht mehr unbedingt jede Party mit. Babypartys zählen allerdings nicht mit dazu, die gehen immer. Passend zum Thema Babyshower gibt es bei Ardo gerade ein Gewinnspiel. Man hat die Möglichkeit die Milchpumpe Calypso Double Plus zu gewinnen.

Ich selbst hatte mit nur zwei Kindern schon drei eigene Babypartys. Eigentlich ein ganz guter Schnitt, findet ihr nicht? Die Erste habe ich zum Teil selbst mit organisiert, die anderen Beiden kamen für mich absolut überraschend. Jede war auf ihre Weise etwas ganz besonderes und ich erinnere mich immer sehr gern daran zurück.

Babyshower Nummer Eins

Ich war, was das Thema Babyshower betraf, noch absolut unerfahren und plante meine Party via Whatsapp-Gruppe gemeinsam mit meinen Freundinnen. Wir einigten uns auf ein Datum, an dem die meisten von uns Zeit hatten und teilten die Aufgaben untereinander auf. Ich weiß noch, dass es anfangs einige Meinungsverschiedenheiten gab und ich irgendwann hormongebeutelt und weinend auf dem Sofa saß und zu meinem Mann meinte: „Ich sag alles ab!“. Ich habe es nicht abgesagt und definitiv auch nicht bereut. Denn lasst euch gesagt sein: Meinungsverschiedenheiten steigen proportional zur Anzahl der Frauen in einem Raum. Keine Sorge, die Frauen vertragen sich auch wieder.

Wieviele wir genau waren, kann ich nicht mehr sicher sagen. Der knallrote Fleck auf einem unserer Esstisch-Stühle lässt mich jedenfalls immer mit einem Schmunzeln an diesen Tag zurück denken. Die Farbe sollte ursprünglich auf die dafür vorgesehenen Lätzchen, die alle für mich bemalten. Es waren allerdings auch Kinder anwesend und mittlerweile weiß ich, dass in solchen Fällen das Motto „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ absolut zutrifft. Dass die Farbe wasserfest war, wusste ich zu dem damaligen Zeitpunkt allerdings noch nicht.

Nachdem ich im Babybrei-Verkosten und dem Erraten der Zutaten kläglich versagte, durfte jeder den Umfang meines Bauches schätzen. Zum Glück wollte niemand mein Gewicht wissen.

Zum Schluss gab es Geschenke für den Minimann und für mich. Von den Windeln der beiden Windeltorten zehre ich sogar noch heute. Das liegt einfach daran, dass für die Torten unterschiedliche Windelgrößen verwendet worden und sich das passende Windelgrößen-Zeitfenster bereits geschlossen hatte, als ich sie verwenden wollte. Die Windeln kamen alle in eine Tüte und mussten bis heute auf ihren Einsatz warten.

Babyshower Nummer Zwei

Unter dem Deckmantel eines harmlosen Brunches mit den Mädels vom Training, wunderte ich mich beim Hereinkommen noch über die Ballons, die an den Stühlen befestigt waren. Es dauerte tatsächlich ein paar Sekunden bis ich verstand, dass ich mich auf meiner eigenen, kleinen Babyparty befand.

Nach einem alkoholfreien Glas Sekt und einem leckeres Frühstück, durfte ich ein paar Geschenke auspacken. Ich bekam unteranderem diese beiden, selbstbedruckten Bodys. Es ist wirklich schade, dass die Knopfmadame der Größe 62 schon entwachsen ist. Einen der Bodys habe ich aus diesem Grund bereits in meine Erinnerungskiste gelegt.

4 Stunden später lief ich mit einem breiten Grinsen, einer Windeltorte und mit zwei Luftballons am Arm zum Auto. Die beiden Luftballons gingen übrigens mit dem Betreten der Wohnung direkt in Minis Besitz über. Ihr hättet das Strahlen in seinen Augen sehen sollen.

Babyshower Nummer Drei

Die letzte Babyparty war dann, für meine Verhältnisse, sogar sehr emotional und es kullerten tatsächlich Tränen. Denn da saß plötzlich eine Freundin vor mir auf der Couch, die ich eigentlich hunderte Kilometer entfernt vermutete, da ich ihr nur Minuten zuvor per Sprachnachricht einen schönen Abend gewünscht hatte.

Da ich auf einen ruhigen Sofa-Abend eingestellt war, konnten sich alle Beteiligten glücklich schätzen, dass ich nicht komplett ungeschminkt und in Jogginghose zur Tür rein kam. Die Chancen dafür standen anfangs tatsächlich gut, doch nur Minuten bevor ich zu meiner Freundin aufbrechen wollte, fielen meinem Mann die merkwürdigsten Fragen und Dinge ein. Ich kam also nicht mehr dazu mich abzuschminken und sollte kurze Zeit später auch verstehen was der Grund für sein Verhalten war. Mein Mann wusste von der Babyparty und wollte mir damit vermutlich nur einen Gefallen tun.

„Und was hast du heute noch so vor?“ waren meine ersten Worte, als mir meine Freundin, etwas zu overdressed für einen Sofa-Abend, die Tür öffnete. Fast schon dankbar über die Tatsache darüber, dass mein Mann so komisch war und ich nicht mehr dazu kam meine Umstandshose in eine Jogginghose zu tauschen, war ich im nächsten Moment plötzlich sprachlos.

Ein „Ihr seid doch verrückt!“ brachte ich noch hervor, als ich das Wohnzimmer betrat und mich eine Mischung aus Freude und Überforderung überrollte. Ich hatte erstmal ein paar Minuten um mich zu sammeln, denn ich wurde umgehend über jegliche „Bell ahnt bestimmt etwas“-Theorien aufgeklärt. Anhand meiner Reaktion war allerdings schnell klar, dass ich absolut ahnungslos war. Ich habe mich selten so sehr über eine Überraschung gefreut.

Es gab an diesem Abend leckeres Essen und ganz bezaubernde Geschenke für die Knopfmadame und mich. Ich mag es sehr, wenn man sieht, dass sich jemand wirklich Gedanken über ein Geschenk gemacht hat. Hier war das bei jedem einzelnen der Fall.

Das war eine Babyparty die ich genauso auch noch mal feiern würde. Leider deckt sich das nicht mit unserer abgeschlossenen Kinderplanung. Aber wer weiß, die Knopfmadame wird mit Sicherheit und zum Glück nicht das letzte Baby in unserem Freundeskreis gewesen sein.

Fortsetzung folgt ganz bestimmt, denn ich habe mir noch ein paar Gedanken gemacht, worauf man bei der Planung einer Babyshower achten kann. Dazu bald mehr. 

Gewinnspiel

Jetzt seid ihr wieder dran. Ihr habt die Möglichkeit, entweder für euch oder für eine schwangere Freundin, ein Ardo Starter-Set mit Milchpumpe zu gewinnen. Plant ihr gerade eine Babyparty für eine Freundin? Erzählt Ardo für wen und mit etwas Glück gewinnt ihr womöglich.

Das Gewinnspiel findet ihr auf der Ardo Medical Facbook Seite und läuft noch bis zum 02.10.2017 12:00Uhr. Die Teilnahmebedingungen findet ihr ebenfalls auf der Seite.

Ich drücke euch die Daumen. Viel Glück!

In freundlicher Zusammenarbeit mit Ardo Medical. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.