Babyupdate | 7 Monate Zweifach-Mama

Zu wissen, dass in zwei Zimmern dieser Wohnung meine Kinder schlafen, ist schon irgendwie verrückt. Man sollte meinen, dass ich mich in den letzten Jahren daran gewöhnt habe, aber dieses Mama-Dasein verändert sich ständig bzw. passt man sich immer wieder an neue Lebensumstände an. Ich bin nicht mehr die Mama, zu der ich vor 3 Jahren und 8 Monaten über Nacht geworden bin.

Bis zu diesem Tag wusste ich nicht welche Ängste man um so ein kleines Leben haben kann. Mir war nicht klar, wieviel Energie in mir steckt, wenn es darum geht für meine Kinder da zu sein.

Meine Ausdauer war noch nie so gut. Ich war während der letzten 4 Sätze beispielsweise schon 2x beim Minimann. „Mama? Komm!“ 

Gerade abends, wenn der Minimann sich an mich kuschelt, wird mir bewusst, dass er zwar der „große“ Bruder ist, aber im Grunde immer mein Baby bleibt. Ich hoffe, es ist ihm nicht zu peinlich, wenn er das hier irgendwann mal ließt?  Aber machen wir uns nichts vor, so geht es wahrscheinlich jeder Mama und sicher auch jedem Papa, da kann es ganz egal sein wie alt das Kind ist. Mein Papa hat mich mit 21 Jahren noch gefragt, wann ich nach Hause komme. Auch wenn ich damals oft die Augen verdreht habe, kann ich es heute sehr gut nachvollziehen.

7 Monate Knopfmadame

Was sie schon gelernt hat:

Seit 2 Tagen dreht sie sich vom Bauch wieder zurück auf den Rücken. Man merkt richtig, wie sie sich darüber freut und manchmal habe ich das Gefühl sie dreht sich nur, weil sie es jetzt eben kann.

Ihre Flasche hält sie am liebsten selbst, bevorzugt mit nur einer Hand. Mit der Anderen hält sie ihren Schnuller.

Ist ihr Bruder in der Nähe gibt es kein Halten mehr. Dann wird gequiekt, gelacht und ganz genau beobachtet. Die Beiden scheinen einen ganz ähnlichen Humor zu haben, ihre eigene Sprache haben sie auf jeden Fall.

Was ist sonst noch passiert:

Die U5 hat gezeigt, dass sie mit 73cm nur minimal kleiner ist, als es ihr Bruder zu dieser Zeit war. Beim Gewicht sind es nur 30g Unterschied.

Die beiden unteren Schneidezähne sind mittlerweile durchgebrochen, lassen sich allerdings mächtig Zeit.

Ich glaube, lange wird es nicht mehr dauern, dann können wir uns von unserem New Born Aufsatz verabschieden und ihn gegen das Baby-Set austauschen. Der Minimann saß damals mit ungefähr 8 Monaten zum ersten Mal in seinem Stuhl. Sie sieht unglaublich groß aus, wenn sie auf meinen Beinen sitzt. Erinnert ihr euch noch an dieses kleine Bündel, dass vor 7 Monaten auf eine Unterarmlänge gepasst hat? Es ist vielleicht übertrieben, wenn ich sage, dass mir das alles ein bisschen zu schnell geht – aber das geht mir alles ein bisschen zu schnell.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.