Mama-Ich
Schreibe einen Kommentar

Babyupdate | Wie ich Batmans Schwester enttarnte

Sie möchte sich bisher der Öffentlichkeit nicht zeigen, aber soviel kann ich schon verraten – sie steckt mit Batman unter einer Decke und kennt ihn besser als jeder Andere (mit Außnahme seiner Mutter), denn sie ist Batmans Schwester.

Die ersten Anzeichen ignorierte ich noch und tat es als kindliches Spiel ab, aber mit der Zeit verdichteten sich die Vorkommnisse und das rief natürlich Inspektor Bell auf den Plan. Sie hätten es nicht besser abstimmen können, immer wenn mein Sohn plötzlich und aus unerklärlichen Gründen den Raum verlassen musste, krabbelte mir das Baby vor die Füße oder befüllte, aus dem Nichts, ihre Windel. Ihr glaubt nicht an Zufälle, Inspektor Bell auch nicht.

Wenn mein Mann oder ich nach dem Mini schauen wollten, fing zeitgleich das Baby an zu quaken, so dass Einer nach ihr sehen musste und der Andere, weit genug vom Kinderzimmer entfernt, eine Milch zubereitete.

Der Minimann geht nun seit einer Weile alleine auf die Toilette und schließt dabei die Tür hinter sich. Erst wenn Batman ähh… mein Sohn ruft, dürfen wir zu Hilfe eilen. Clever, wirklich clever.

Als ich heute Morgen die Maske unter Minis Kopfkissen fand, wurde mir schlagartig bewusst, dass ich in diesem Moment das Beweisstück Nr. 1 in meiner Hand hielt.

Lange hat Kopfi so getan, als würde sie mich nicht verstehen und ihren Kopf dabei immer sehr niedlich zur Seite gelegt, aber mittlerweile kann sich dieses kleine Bündel nicht mehr hinter ihren braunen Knopfaugen verstecken.

Während sie trotzdem weiterhin so tut, als hätte sie von nichts eine Ahnung, sorgt der Minimann, heimlich und im dunklen, für Recht und Ordnung. Eine ganz schöne Vorstellung, wenn ihr mich fragt.

Im Grunde brauche ich mich über diese beiden, cleveren Kinder auch gar nicht wundern. Ich meine, bei der Mutter. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.