Mama-Ich
Kommentare 2

Between Mondays #12 | Der erste Geburtstag von vielen

Wenn man zwei Kinder zu Hause hat und davon mindestens eins krank ist, kann es schon mal vorkommen, dass auf einen Between Mondays Beitrag gleich noch ein nächster folgt.

Gestern war Knopfis erster Geburtstag und mir wurde wieder einmal bewusst, wie schnell die Zeit neben uns her rennt. Der Alltag hat uns oft fest im Griff und die kleinen Meilensteine bleiben unbemerkt auf der Strecke. Ich versuche schon seit einer ganzen Weile alles bewusster zu erleben und mir immer wieder vor Augen zu halten, wie dankbar man für alles sein sollte. Wem das hier zu sentimental wird, der möge einfach schnell weiter nach unten scrollen. 😉

Seit gestern ist Knopfi nun stolze Besitzerin einer Puppe von moyoh. Ihr habt uns bei der Namenssuche sehr geholfen und vorerst haben wir uns für Pim entschieden. Mal schauen, ob es dabei bleibt oder ob Knopfi ihr irgendwann noch einen anderen Namen gibt.

 

Kaffee und Musik am Morgen

Die meisten, die mir auch auf Instagram folgen und davon noch nicht genervt sind, kennen meine Kaffee-Routine am Morgen wahrscheinlich schon. Ich mag es mit Musik und Kaffee in den Tag zu starten und nehme mir die Minute um das auch gebührend zu zelebrieren. #sorrynotsorry 

Die Kaffee Tasse die eigentlich eine Tee Tasse ist und nach der so viele gefragt haben, gibt es übrigens bei Antrophologie.

Wenn ihr wollt, schreibe ich in Zukunft gern auch die Titel und Interpreten in meinen Kaffee-Stories mit dazu, denn da kamen in letzter Zeit immer häufiger Fragen von euch. Zu verdanken habe ich den guten Musikgeschmack zum Teil auch meinem Mann, denn wenn es etwas Neues gibt, weiß er es als Erster.

Ein obligatorisches Selfie gab es diese Woche natürlich auch wieder. Die Hose und Bluse findet ihr aktuell bei Gina Tricot. Wenn man schon mal nicht die alltägliche, schwarze Jeans an hat, darf man ruhig mal in die Handykamera lächeln.

Wenn ihr Wünsche für kommende Beiträge habt, lasst die ruhig als Kommentar unter dem Beitrag. Wenn ihr wunschlos glücklich seid, ist das natürlich auch vollkommen in Ordnung.

2 Kommentare

  1. Juli sagt

    Liebe Bell, berichte doch mal darüber, wie du dir sportliche Freiminuten verschaffst und was dann zu deinem Workoutprogramm dazu gehört. Viele Grüße, Juli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.