Alle Artikel in: Mode

Neue Lässigkeit nach der Schwangerschaft

Vielleicht ist es gleich ein bisschen hoch gegriffen von Lässigkeit zu sprechen, wenn man ein neugeborenes Baby und ein Kleinkind zu Hause hat, aber ich wage den Versuch. Die letzten Wochen war meine Auswahl an tragbarer Kleidung doch recht klein und so freue ich mich umso mehr, bald wieder die Qual der Wahl haben zu dürfen. Natürlich lasse ich mich dabei wie jede andere Frau auch gern inspirieren. Ich hatte ja nun etwas Zeit die Trends auf mich wirken zu lassen und konnte schauen, was mir gefällt und was nicht. An dieser Stelle gehe ich gedanklich wieder durch den Kleiderschrank meiner Frau Mama vor ungefähr 25 Jahren. Was war sie nur für eine coole Socke und man kann wirklich von Glück reden, dass sie ein paar Teile von damals aufgehoben hat. Der Jeansrock ist da nur ein Beispiel von vielen. Denn ich weiß noch sehr gut, wie sie mich damals mit einer Jeansweste und -jacke geärgert hat. Ich wollte sie partout nicht anziehen, aber meine Mutter hatte einfach den längeren Atmen. An Denim on Denim habe ich mich bisher nur selten getraut, …

Rosarot durch den Frühling

Als Bald-Mädchen-Mama kann ich mich vor dem Rosa-Thema nur schwer drücken. Aber vielleicht möchte ich das auch gar nicht mehr so unbedingt, wie noch vor 9 Monaten. Wenn es um Kleidung und Accessoires geht die ich für mich aussuche, bin ich da nicht ganz so kleinlich. Es darf ruhig auch mal etwas pastellig, zart und von mir aus auch rosa sein. Ich schwebe momentan sowieso in meiner kleinen, rosa Babywolke – also nehmt das bitte nicht ganz so ernst. Ich kann das Grau der letzten Wochen nicht mehr sehen und möchte dem mit einer kleinen aber feinen, frühlingsfrischen Auswahl an hübschen Dingen entgegentreten. In spätestens drei Wochen werden meine Nächte wieder von einem kleinen Glücksbündel unterbrochen und da würde sich so ein Kompliment am Morgen, in Form dieses Teppichs, doch ganz gut machen. In der Zeit als ich meine Lieblingskette nicht tragen konnte, weil sie leider wochenlang zur Reperatur war, habe ich Broschen für mich entdeckt. Diese zwei Pins von redfries landeten bereits in meinem Warenkorb und passen meiner Meinung nach wunderbar in den Frühling. Die ich bald …

Sneaker, meine erste Liebe.

Schuhkäufe haben bei mir immer etwas von einem Glücksspiel. Egal ob Sneaker oder andere Schuhe, in den meisten Fällen gehen die Schuhgrößen bis zur Größe 41 – an dieser Stelle das ZONK-Geräusch – ich fange aber erst ab Größe 42 an zu lächeln. Die Schuhauswahl für Frauen ist in dieser Größenordnung leider recht bescheiden. Natürlich habe ich bisher immer Schuhe gefunden, sonst wäre es die letzten 29 Jahre recht kalt an meinen Füßen gewesen, aber oft nicht den Schuh, den ich mir gewünscht hätte. Stellt euch an dieser Stelle ein enttäuschtes Knopfgesicht vor. Genau so. Wenn ich mich umdrehe und ein paar Generationen zurückschaue, sind große Mädchen allerdings keine Seltenheit mehr. Kurzer Aufruf in eigener Sache: An alle ab Schuhgröße 42 – wo kauft ihr eure Schuhe? Nach all den Jahren scheine ich endlich eine dauerhafte Lösung für mein Problem gefunden zu haben. Da ich mit Absatzschuhen jeglicher Art und Ausführung nichts anfangen kann und meinen persönlichen Absatz, mich, immer dabei habe, bin ich ein Sneaker Mädchen. Mit Everysize, der Suchmaschine für Sneaker und Schuhe finde sogar ich …

Für ein bisschen mehr Transparenz.

Die wahrscheinlich mit am häufigsten gestellte Frage in den letzten Wochen war eindeutig die nach meiner neuen Brille. Deswegen gibt es hier und heute noch mal die Antwort für alle. Ich finde transparenten Brillen schon seit einer ganzen Weile sehr toll aber bisher war nie eine passende für mich dabei. Es war mehr ein Zufall, dass ich dieses Modell von DSQUARED2 bei Mister Spex entdeckt habe. Manchmal überkommt es mich und dann bestelle ich mir vier Brillen, probiere sie an und in den meisten Fällen schicke ich sie dann enttäuscht wieder zurück. Jetzt sagt mit bitte, dass ihr das auch ab und zu macht? Natürlich schon mit der Absicht womöglich eine neue Brille zu kaufen, sonst macht das ganze eher wenig Sinn. Obwohl ich mit meinem alten Modell absolut nicht unzufrieden war. Irgendwie brauche ich aller paar Jahre frischen Wind auf der Nase Meine neue Brille ist, neben meiner ersten Brille die ich mit ca. 12 Jahren bekam, die am häufigsten getragene. Ich habe so gut wie jeden Tag meine Brille auf und es stört mich …

Outfit: Bequemlichkeiten

Momentan gibt es genau zwei Mäntel die ich noch komplett zu machen kann, ohne dass sie am Bauch spannen und es unangenehm ist. Ich sehe es auch dieses Mal nicht richtig ein, mir extra eine Umstandsjacke zu kaufen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann ging in der Schwangerschaft mit dem Minimann mein Parka eine Woche vor der Geburt nicht mehr zu. Zum Glück war es damals ein milder Winter und das Wetter im Februar schon wieder recht angenehm. Ob ich dieses Mal auch wieder so ein Glück habe, wage ich momentan zu bezweifeln. Mein Plan B, einfach einen Pullover drunter zu ziehen, geht aktuell noch auf. Pullover*, Mantel* – NEW LOOK | Boyfriend Jenas (alt) – Monki | Socken – Happy Socks | Tasche (alt) – Fossil | Stan Smith – Adidas Es gibt wirklich hübsche Umstandsmode, aber nach dem ich die Sachen aus meiner ersten Schwangerschaft nicht mehr wiedergefunden habe, möchte ich jetzt nicht noch mal etwas nachzukaufen. Ein paar Basic-Teile gab es zwar schon, aber das reicht auch vollkommen aus. Ich möchte mich einfach wohlfühlen und …

Türchen Nr. 16 – Laufkleber

Es ist noch gar nicht lange her, da hat der Minimann seine Schuhe prinzipiell und aus tiefster Überzeugung falsch herum angezogen. Selbst nach den ersten Schritten war er noch der Meinung, es sei bequem und richtig so. Den Tipp unserer Tagesmutter, einen Schuh mit einem Aufkleber zu versehen, setzten wir kurze Zeit später und in etwas abgewandelter Form um. Dank dem Hinweis einer Freundin kam ich auf die Laufkleber. Ein Paar Laufkleber besteht aus zwei Teilen die erst zusammen und in der richtigen Reihenfolge (v.l.n.r.) ein Bild ergeben. Die Schuhe werden bei uns jetzt also nur noch vertauscht, wenn der Minimann es absichtlich so möchte. Ja, so etwas soll tatsächlich vorkommen. Einmal in den Schuh geklebt, machen die Laufkleber ihre Sache richtig gut. Sie rutschen nicht im Schuh hin und her und kleben auch nicht irgendwann überraschend an der Socke. Die Auswahl der Laufkleber lässt kaum einen Wunsch offen. Von der Feuerwehr bis zum Einhorn ist für jedes Kinderherz etwas dabei. Ihr habt heute die Möglichkeit ein Laufkleber-Set für die Schuhe euer Minis zu gewinnen.   …

Winterschuhe – Kleine Räuber brauchen warme Füße

Wenn man sich, wie ich es getan habe, dem Irrglauben hingibt, mit einem Jungen sei es einfacher Schuhe zu kaufen, dann ist das (leider!) weit gefehlt. Bei all denen, wo dies doch der Fall sein sollte – ich gratuliere herzlichst. Bei uns herrscht bereits komplettes Mitspracherecht bei der Kleider- und Schuhauswahl. Oder anders: Ich habe grundlegend ein besseres Gefühl, wenn ich weiß, dass der Minimann das Haus vollständig angezogen verlässt und nicht die Hälfte verweigert hat. Spontankäufe meinerseits sind nicht mehr ganz so einfach wie noch vor einem Jahr. Die Wahrscheinlichkeit, dass er mir die Sachen weniger gut findet, ist zu groß. Das fängt schon bei Socken an. Ich meine, Socken. Wir sind auch in diesem Jahr wieder froh, Teil der Gore-Tex Markenbotschafter-Familien zu sein und auch wenn ich mich jedes Mal auf die Pakete freue, hatte ich vor diesem etwas Angst. “Was, wenn ihm die Schuhe nicht gefallen? Wie oft werden wir sie wohl umtauschen müssen, weil er sie partout nicht anziehen möchte?” Es kam zum Glück anders als von mir befürchtet und die Schuhe gefielen dem …

Türchen Nr. 1 – Swaddles von Aden&Anais

Passend für die kuschelige Jahreszeit und für die vielen (werdenden) Mamas unter euch, gibt es heute ein 4er Set Swaddles von Aden&Anais für euch. Swaddles oder auch Pucktücher sind unglaublich vielseitig einsetzbar. Egal ob als Abdeckung für den Kinderwagen, beim Stillen, als Spucktuch, Wickelauflagenbezug, als Decke oder eben ganz herkömmlich zum pucken, die Muslin Tücher aus 100% Baumwolle machen in jeder Funktion eine gute Figur. Sie eignen sich auch hervorragend zum kuscheln. Auch für Kinder, die schon aus dem Puck-Alter raus sind. 😉 Das Jungle-Jam 4er Pack Classic Swaddles wartet nur darauf, von euch gewonnen zu werden. Was ihr tun könnt, um dieses 4er Set Swaddles zu gewinnen: Option A:   1. Leser meines Blogs sein (Facebook oder Bloglovin) 2. Kommentar hier auf dem Blog mit eurem Namen und einer Möglichkeit euch zu kontaktieren Option B: 1. Leser meines Blogs sein 2. Kommentar unter dem dazugehörigen Bild auf Instagram 3. Für eine doppelte Gewinnchance teilt das Bild auf Instagram mit dem Hashtag #momentsofhohoho  Die Kalendertürchen sind immer einen Tag lang gültig. Der Gewinner wird von mir per …

25 Wochen | Von Gewichtsexplosionen und anderen Nettigkeiten

Nachdem meine Frauenärztin vor kurzem noch meinte, dass ich kein Freund der Waage sei, (ich habe dazu bereits schon Stellung bezogen), kam sie mir letzte Woche mit dem Satz: “Huch, da hatten sie aber jetzt eine ganz schöne Gewichtsexplosion.” Eine ähnlich schöne Aussage gab es in der ersten Schwangerschaft von der Arztschwester. Diese fragte mich, während ich auf der Waage stand, ob ich nicht noch irgendwo etwas versteckt hätte. Ich (damals stolz und etwas naiv): “Ja, meinen Bauch.” Arztschwester: “Nein, ich meine etwas Schweres. Einen Schlüsselbund vielleicht?” Ich: … Arztschwester: “Naja, das kann ja alles mögliche bedeuten!” Ich: … Mein Kopf: “Oh nein, du wiegst wohl schon zu viel? Ist das normal? Was meint sie damit? Was ist denn a l l e s ? Ich war damals etwas verunsichert, wie man sich eventuell vorstellen kann. Meine Ärztin “relativierte” das Ganze später. “Sie sind ja auch groß.” – aha!? Wenn man schwanger ist, scheint es für das Umfeld bzw. die Mitmenschen keine Schamgrenze mehr zu geben. Person 1 (mit leicht dramatischem Unterton): “Dein Bauch ist ja noch …

23 Wochen ein rollender Knopf

Die Wochen verfliegen so unglaublich schnell und letztere war dazu noch ungeplant turbulent. Ganz in der Nähe wurde bei Bauarbeiten eine alte Fliegerbombe gefunden und das hatte zur Folge, dass wir unsere Wohnung verlassen mussten. Dadurch ging viel Zeit verloren, die schon so gut verplant war. Der Minimann entschied sich dann noch spontan dafür krank zu werden und blieb die Woche zu Hause. Zum Glück gibt es da diese Freundin, bei der ich meinen Frust ungefiltert abladen kann. Ich räume ihn hinterher natürlich wieder weg und nehme ihren mit. Das läuft bei uns. Bei diesem Outfit bin ich gerade etwas traurig, dass tatsächlich schon November ist. Aber dank meiner kuscheligen Schwangerschaftsstrumpfhosen, einem Pullover und einem dicken Schal ist es dann doch gar nicht mal so abwegig. #layering Die kleine Zitrone macht sich mittlerweile wirklich oft bemerkbar. Besonders aktiv wird sie, wenn ihr große Bruder um mich herum turnt. Als ob sie wüsste, wen sie da hört. Es ist jedenfalls schon jetzt ganz große Liebe! Ein bisschen Kitsch darf es schon sein. Ab morgen bin ich dann schon …