Alle Artikel in: Wohnen

Minimalismus | Winter- und Weihnachtsdeko

In zwei Monaten ist tatsächlich schon wieder Weihnachten. Aber war es nicht erst gestern, als ich mich an Heiligabend erschöpft aber glücklich auf unserer Couch abgerollt habe? Das erste Weihnachten, dass wir mit der ganzen Familie bei uns zu Hause gefeiert haben. Für alle diejenigen unter euch, die den Ernst der Lage noch nicht bemerkt haben, sage ich es gern etwas deutlicher: Es ist an der Zeit sich ernste Gedanken über Weihnachtsgeschenke zu machen. An alle Last-Minute-Geschenke-Käufer: Ihr habt meinen Respekt. Akzente setzen, aber bitte dezent! Die dunkle und kalte Jahreszeit hat trotz dieser beiden Merkmale auch schöne Seiten. Der Kerzenverbrauch steigt, wie jedes Jahr, ins unermessliche und gleichzeitig erscheint alles so unglaublich gemütlich und muggelig. Auch wenn ich die traditionellen, erzgebirgischen Schwibbögen mag, weil sie die Häuser dadurch freundlicher wirken lassen, halte ich es lieber etwas schlichter. Ich mag den Gedanke, dass man die Winter- und Weihnachtsdekoration über viele Jahre oder sogar ein Leben lang aufbewahrt. Meine Frau Mama hat unsere Christbaum-Spitze beispielsweise von ihrer Oma geerbt. Könnt ihr euch vorstellen, was früher los war, wenn ich dieser …

Wieviele Kinderzimmer braucht man?

Die Zeit vergeht viel zu schnell und aus diesem Grund überlegen mein Mann und ich seit einer Weile, wie die Aufteilung der Kinderzimmer in Zukunft aussehen soll. In der Theorie haben wir genug Zimmer, damit jedes Kind sein Eigenes haben kann. Der Minimann bewohnt momentan das kleinere Zimmer, was von der Größe her allerdings vollkommen ausreichend ist. Auf die Frage, wo seine Schwester denn mal schlafen soll, bekam ich vom Minimann ohne zu überlegen folgende Antwort: „Na bei mir, damit sie nicht alleine schlafen muss!“ Wenn ich mit der Knopfmadame durch die Wohnung laufe, fängt sie sofort an zu zappeln, wenn wir uns dem Kinderzimmer nähern. Ich höre sie, in ein paar Wochen, schon patschend durch den Flur zum Zimmer krabbeln. Sie hat ja Recht, der Raum ist viel interessanter als das Wohnzimmer, denn hier ist alles so schön bunt. Aber wie findet man heraus, welche Lösung für beide Kinder am besten ist? Ich muss dabei auch ein bisschen an meinen Mann denken, der meine Pläne schlussendlich (mit mir zusammen) ausführen muss. Ein ständiges Zimmer-Wechsel-Dich ist da leider nicht drin. …

Minimalismus | Ein erster Versuch für etwas mehr Nachhaltigkeit

„Weniger ist oft mehr, merk dir das.“ – Ja, Mama! Meine Mama hat sich in dieser Hinsicht gern und oft wiederholt. Damit wollte sie wahrscheinlich erreichen, dass ich irgendwann zu höre und auch verstehe was sie meint. Es hat etwas gedauert, aber 15 Jahre später bin ich auf einem ganz guten Weg. Minimalismus – und was kommt dann? Schon seit eine Weile setze ich mich jetzt mit dem Thema „Minimalismus, einfach leben“ auseinander und versuche es jeden Tag ein Stück mehr in unseren Alltag zu integrieren. Vor über einem Jahr habe ich, aus diesem Grund, nach und nach all unsere Plastikdosen und -behälter, durch das Upcycling von Glasflaschen ersetzt. Nachhaltige Produkte im Haushalt Umweltfreundliches Kindergeschirr aus Bambusfasern hatte ich dem Minimann bereits gekauft, da war ich noch weit von Minimalismus und Co. entfernt. Es war bunt und praktisch, mehr musste ich damals nicht wissen. Heute weiß ich, dass es ein echter Glücksgriff war, denn das Geschirr von EKOBO ist frei von BPA und anderen Weichmachern. Verschlussklammern aus Edelstahl, wie beispielsweise die Clip Clip Serie von HAY, sehen nicht nur hübscher aus, sondern …

Mein Teilzeit-Refugium

Werbung Mit zwei kleinen Kindern im Haus ist man selten allein. Wahrscheinlich kalkuliert man das vorher schon mit ein, aber eine richtige Vorstellung bekommt man dann doch erst, wenn es soweit ist. Ich bin wirklich froh und dankbar, dass mein Mann und ich es auch mit zwei kleinen Räubern hinbekommen, Zeit für uns als Paar und auch für uns selbst zu finden. Natürlich gibt es hier, wie in anderen Familien auch, den ganz normalen Alltagswahnsinn. Das kleine Kind zahnt gerade und das große Kind hat eine aufgeplatzte Lippe und einen fetten Bluterguss oberhalb seines Schneidezahns, weil er einem Türrahmen gefährlich nahe kam. Zu nah. Die Zeit zusammen genießen und sich dennoch kleine Freiräume schaffen Es ist mir einfach wichtig, dass wir miteinander und nicht nebeneinander her leben, dass wir Zeit mit unseren Freunden verbringen und diese Momente genießen. Mit Kindern ist man an einem Sonntag Morgen 10 Uhr schon längst draußen, auf dem Spielplatz oder im Wald verabredet. Das wäre mir vor 4 Jahren im Traum nicht eingefallen. Wenn der Regen dem Sommer nicht gerade einen Strich durch die Rechnung macht, …

Wunschkarussell | Über den richtigen Teppich und Origami Kraniche

Teppiche ziehen sich durch mein Wunschkarussell wie ein roter Faden. Ich verliebe mich immer wieder neu und entscheide mich dann doch dagegen. Schon lange überlege ich, ob ein Teppich unter unserem Esstisch Sinn macht. Eigentlich hätte ich auch gern direkt einen neuen Esstisch und ein neues Sofa und und und… Die Wunschliste ist lang, aber meine Vernunft a.k.a. mein Mann hat schließlich auch ein Mitspracherecht und er macht davon nur zu gern Gebrauch. Allerdings wissen wir beide, dass die Zeit kommen wird, in der ich mich austoben darf und bis dahin können meine Ideen noch etwas ausreifen. Wahrscheinlich hätte ich sonst schon öfter etwas viel zu überstürzt gekauft und mich später darüber geärgert. Manche Käufe sollte man sich dann doch etwas länger als nur einen Mausklick lang überlegen. Hach, wenn ich will, kann ich richtig vernünftig klingen. Ich bewundere alle Interior-Blogger und Nicht-Blogger, die gefühlt jede Saison ihre kompletten Vier Wände auf den Kopf stellen und alles in einem neuen Glanz erstrahlen lassen. Wunderschön anzusehen, aber dafür habe ich entweder den falschen Mann geheiratet oder mein Topf voller Gold fällt nicht …

Wunschkarussell | Tischlein deck dich!

Dieses Jahr haben wir Weihnachten mit dem Großteil der Familie bei uns zu Hause gefeiert und mussten für diesen Anlass umräumen. 14 Leute brauchen Platz und zu unserer Überraschung hatten wir davon tatsächlich genug. Die neue Anordnung im Wohnzimmer gefiel uns so gut, dass wir es nicht wieder geändert haben. Der Tisch bildet damit das „Herzstück“ unseres Wohn/Esszimmers und benötigt noch ein paar letzte Veränderung. Zu meiner großen Freude ist mein Mann da sogar „in etwa“ meiner Meinung. Allen voran wird es eine neue Lampe für den Essbereich geben und ich habe mich schwer in dieses silberfarbes Exemplar von Frandsen verliebt. Ich bin gespannt, wie sie sich über unserem Esstisch machen wird. Ursprünglich war die kupferfarbene Version mein Favorit, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich sie auch dauerhaft schön finden würde. Ähnlich ist es mit einem Teppich und wie dieser sich unter unserem Esstisch machen würde. Es ist sicher eine praktische Lösung, da man den „täglichen Dreck“ nicht auf den ersten Blick sieht. Habt ihr Erfahrungen mit Teppichen unter dem Esstisch? Gibt es noch mehr Punkte auf der …

Türchen Nr. 10 – Keramikkerzenset von Hübsch

Es gibt Onlineshops auf die ist einfach immer Verlass. Damit meine ich neben dem reibungslosen und super schnellen Versand aber auch die großartige Auswahl und Vielfältigkeit an Produkten. Der Human Empire Shop ist mittlerweile einer meiner liebsten Shops und wenn ich mal in Hamburg bin, versuche ich auch jedes Mal direkt im Laden vorbeizuschauen. Man entdeckt einfach  immer etwas, so auch dieses schöne Kerzen-Set aus Keramik von Hübsch in das ich mich aber bereits Anfang des Jahres verliebt habe.  Diese Ecke bei uns im Flur ist momentan, dank ihrer Gemütlichkeit. auch einer meiner liebsten. Ich mag den Gedanken, dass man herein kommt und es gleich ein bisschen muggelig hat. So soll es doch zu Weihnachten auch sein. Kerzen kann man nie, nie und niemals nicht genug haben. Wer noch nach einer großartigen Inspirationsquelle in Sachen Interior und Design sucht, sollte dem Human Empire Shop unbedingt auf Instagram folgen. Aber Achtung: Es herrscht jedes Mal akute Kaufgefahr. Ich habe euch gewarnt, ab jetzt seid ihr auf euch allein gestellt. Was ihr tun könnt, um das Keramikkerzen-Set von …

Türchen Nr. 9 – Philuko Kalender 2017

Wer hier schon ein bisschen länger vorbeischaut, hat sicher auch schon mal von Philuko gehört oder gelesen. Julia ist Grafikerin aus Karlsruhe und ihr Onlineshop bei DaWanda vollgepackt mit wunderhübschen Unikaten. Wer mehr wissen möchte, kann sich gern auf ihrem Blog oder bei Instagram inspirieren lassen. Beides absolut empfehlenswert. Wir haben seit Jahren, jedes Jahr, einen Philuko-Kalender in unserer Küche hängen. Ihr habt heute die Möglichkeit den „Urban Jungle“ Kalender für 2017 zu gewinnen. Da ich, dank mieser Kopfschmerzen, heute morgen kaltgestellt war, wird das Gewinnspiel bis morgen Nachmittag laufen. Was ihr tun könnt, um dieses Set zu gewinnen: 1. Leser meines Blogs sein (Facebook oder Instagram) 2. Kommentar hier auf dem Blog mit eurem Namen und einer Möglichkeit euch zu kontaktieren. 3. Verratet mir, wo ihr euren Kalender aufhängen würdet. 4. Folgt Julia gern auf Facebook oder Instagram 5. Mitmachen kann jeder, der eine Adresse innerhalb Deutschlands hat.   Dieses Kalendertürchen ist bis morgen, dem 10.12.16 bis 14 Uhr geöffnet. Der Gewinner wird von mir per Email benachrichtigt und hier auf dem Blog genannt. Herzlichen Glückwunsch Sandra! *Der Kalender wurde mir von Julia …

Türchen Nr. 4 – Lichthaus von Räder

Wer meinem Blog schon eine Weile folgt, der kennt wahrscheinlich auch mein Lichthäuser Dorf, was jedes Jahr im Dezember aufgestellt wird. Ich bin vor einigen Jahren auf Räder aufmerksam geworden, als eine Freundin eines der Räucherhäuser geschenkt bekam. Weiß und schlicht, ich war sofort verliebt und musste auch so ein Haus haben. Jahre später und ein paar Häuser mehr, ist mein Dorf so gut aufgestellt, dass ich sie auf alle Räume verteilen kann. Pünktlich zum 2. Advent könnt ihr heute das Lichthaus „Lichtzauber“ von Räder gewinnen. Es war damals auch mein erstes Lichthaus, warum könnt ihr euch sicher denken. Was ihr tun könnt, um dieses Lichthaus „Lichtzauber“ zu gewinnen: Option A:   1. Leser meines Blogs sein (Facebook, Instagram oder Bloglovin) 2. Kommentar hier auf dem Blog mit eurem Namen und einer Möglichkeit euch zu kontaktieren 3. oder teilt das Bild auf Instagram und nutzt den Hashtag #momentofhohoho und markiert einen Freund Die Kalendertürchen sind immer einen Tag lang gültig. Der Gewinner wird von mir per Email benachrichtigt und hier auf dem Blog genannt. Herzlichen Glückwunsch Mimi Wöhe   …

„Erstausstattung“ für das zweite Baby

Ich weiß noch sehr genau, wie überfordert ich gegen Ende meiner ersten Schwangerschaft war. Damals stand ich vor den bunten, vollgepackten Regalen in einem Babyfachgeschäft und war den Tränen nah. Am Ende kaufte ich frustriert einen Windeleimer, was für uns rückblickend eine der sinnvollsten Entscheidungen war. Natürlich erfüllen kleine Badmülleimer ebenso ihren Zweck, aber ich bin der Meinung, man riecht es einfach. Größere Windelpakete wanderten bei uns sowieso immer direkt nach draußen. Das Zusammensuchen der Erstausstattung für den Minimann gestaltete sich im Vergleich zu jetzt also wesentlich mühsamer. Mittlerweile wissen wir natürlich was für uns gut funktioniert und welche Dinge wir vor allem im Bereich um die Wickelkommode haben möchten. Die Kommode hat sich an sich auch nicht verändert. Den Aufsatz hat mein Papa damals für den Minimann angefertigt, weil wir ihn gern etwas breiter haben wollten. Die Wickelauflage ist ebenfalls etwas größer und der Bezug nicht nur hübsch anzuschauen sondern auch waschbar. Mein absoluter Favorit ist aber eindeutig unsere neue Wolken-Mobile über der Kommode. Ich hoffe, die kleine Madame findet sie bald genauso interessant und schön. Die Wickelkommode ist in einen …