Alle Artikel in: Wohnen

Türchen Nr. 4 – Lichthaus von Räder

Wer meinem Blog schon eine Weile folgt, der kennt wahrscheinlich auch mein Lichthäuser Dorf, was jedes Jahr im Dezember aufgestellt wird. Ich bin vor einigen Jahren auf Räder aufmerksam geworden, als eine Freundin eines der Räucherhäuser geschenkt bekam. Weiß und schlicht, ich war sofort verliebt und musste auch so ein Haus haben. Jahre später und ein paar Häuser mehr, ist mein Dorf so gut aufgestellt, dass ich sie auf alle Räume verteilen kann. Pünktlich zum 2. Advent könnt ihr heute das Lichthaus „Lichtzauber“ von Räder gewinnen. Es war damals auch mein erstes Lichthaus, warum könnt ihr euch sicher denken. Was ihr tun könnt, um dieses Lichthaus „Lichtzauber“ zu gewinnen: Option A:   1. Leser meines Blogs sein (Facebook, Instagram oder Bloglovin) 2. Kommentar hier auf dem Blog mit eurem Namen und einer Möglichkeit euch zu kontaktieren 3. oder teilt das Bild auf Instagram und nutzt den Hashtag #momentofhohoho und markiert einen Freund Die Kalendertürchen sind immer einen Tag lang gültig. Der Gewinner wird von mir per Email benachrichtigt und hier auf dem Blog genannt. Herzlichen Glückwunsch Mimi Wöhe   …

„Erstausstattung“ für das zweite Baby

Ich weiß noch sehr genau, wie überfordert ich gegen Ende meiner ersten Schwangerschaft war. Damals stand ich vor den bunten, vollgepackten Regalen in einem Babyfachgeschäft und war den Tränen nah. Am Ende kaufte ich frustriert einen Windeleimer, was für uns rückblickend eine der sinnvollsten Entscheidungen war. Natürlich erfüllen kleine Badmülleimer ebenso ihren Zweck, aber ich bin der Meinung, man riecht es einfach. Größere Windelpakete wanderten bei uns sowieso immer direkt nach draußen. Das Zusammensuchen der Erstausstattung für den Minimann gestaltete sich im Vergleich zu jetzt also wesentlich mühsamer. Mittlerweile wissen wir natürlich was für uns gut funktioniert und welche Dinge wir vor allem im Bereich um die Wickelkommode haben möchten. Die Kommode hat sich an sich auch nicht verändert. Den Aufsatz hat mein Papa damals für den Minimann angefertigt, weil wir ihn gern etwas breiter haben wollten. Die Wickelauflage ist ebenfalls etwas größer und der Bezug nicht nur hübsch anzuschauen sondern auch waschbar. Mein absoluter Favorit ist aber eindeutig unsere neue Wolken-Mobile über der Kommode. Ich hoffe, die kleine Madame findet sie bald genauso interessant und schön. Die Wickelkommode ist in einen …

Wunschkarussell | Mein Wunschzettel für ein Kinderlachen

Heute gibt es mein Wunschkarussell in einer etwas anderen Form. Selbstgebastelt. Der Trend wird sich wahrscheinlich nicht durchsetzen, aber so kurz vor Weihnachten und in Anlehnung an frühere Wunschzettel aus meiner Kindheit, kann man das durchaus mal machen. Ich erinnere mich noch recht gut, dass wir im Kindergarten und auch später in der Grundschule Wunschzettel gebastelt haben, die zumindest vom Stil her ganz ähnlich waren. Ich habe Tage vorher schon alle Zeitungen und Kataloge durchsucht und meine Wünsche ausgeschnitten. Zur Freude meiner Frau Mama endete das Ganze meist in einem Schnipsel-Chaos. Kennt ihr auch noch diese dicken Kataloge mit Einband? Gibt es die heute immer noch?   Meine Auswahl an Zeitungen war dieses Mal etwas begrenzt, aber ich habe trotzdem genug schöne Dinge finden können. Die Stifte mit denen ich meinen „Wunschzettel“ beschriftet habe, kommen von Pilot. Die Hi-Tecpoint Tintenroller V5 und V7 sind nicht nur für Wunsch- oder Einkaufszettel super geeignet. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit lassen sich damit prima Karten beschriften oder verzieren.  Ihr könnt mit PILOT und eurem Wunschzettel sogar etwas gewinnen und gleichzeitig …

between mondays #8 | Vom roten Faden, kleinen Erinnerungen & Tilt!

Ein Wunsch auf meiner To Do Liste für nächstes Jahr ist definitiv, dass ich mich besser organisieren möchte. Mit einem Gedächtnis, dass einem Sieb sehr stark ähnelt, ist es momentan wirklich schwer den roten Faden nicht aus den Augen zu verlieren. Ich bin wie ein kleines Eichhörnchen, hüpfe von einem Ast zum nächsten und vergesse dabei was ich eigentlich wollte. Zugeben, das Eichhörnchen hüpft in meinem Kopf, denn so flink und wendig bin ich aktuell ganz und gar nicht. Zumindest der Teil mit der neuen Zimmeraufteilung läuft bisher nach Plan. Im Minimann-Zimmer fehlt nur noch das neue Bett und eventuell ein Regal, dann ist es fertig. Ich freue mich, dass der neue, alte Schrank endlich seinen Platz gefunden hat. Babyknopf ist auch schon bestens ausgestattet und ihre Babyecke nimmt langsam Gestalt an. Es erinnert mich an die Zeit, als ich damals auf den Minimann gewartet habe. Sein Zimmer war fertig, aber irgendetwas fehlte noch. Es war das Chaos, was es letztendlich wohnlich und zu dem gemacht hat, was wir durch ihn geworden sind. Eine Familie. …

Interior | kleine Veränderungen

Ich weigere mich dieses Jahr die Farben der dunkleren und kühleren Jahreszeit anzupassen. Natürlich lässt sich das nicht in jeder Hinsicht so umsetzen, aber ein paar Farbakzente dürfen es ruhig sein. Unsere bisherigen Sofadecken sind alle eher in dezenten Farben gewählt, es wird Zeit für eine kleine Veränderung. Die pink-beige Colour Block Decke sieht nicht nur wunderhübsch aus, sie macht mir auch direkt gute Laune und würde bestimmt wunderbar auf unserer Couch aussehen. Im Prinzip ist es fast so etwas wie ein vorgezogenes Wunschkarussell, denn all diese Sachen könnten so 1 zu 1 auf meine Wunschliste. Ich suche schon eine Weile nach einem weißen Stern für den Minimann. Am liebsten würde ich ihn das ganze Jahr über in seinem Zimmer hängen lassen. Hier in der Nachbarschaft hängen schon jetzt die ersten Sterne in den Fenstern und Höfen. Es erschwert den Nach Hause Weg immer ungemein, wenn man sich von jedem Stern persönlich verabschieden muss, nach dem man (und da legt der Minimann besonders Wert drauf) 1-2 Minuten stehen geblieben ist um ihn zu bestaunen. Wie …

between mondays #7 | Kidsroom in the making

Ich mag die Rubik #betweenmondays und genau aus diesem Grund kehrt sie heute auch wieder zurück. Die Woche noch einmal an mir vorbeiziehen zu lassen, war immer ganz angenehm. Momentan plane und räume ich in den beiden Kinderzimmern hin und her. Der Minimann bekommt bald ein neues, größeres Bett und macht damit Platz für Babyknopf. Wie habt ihr das eigentlich mit den Bettdecken gemacht? Im Schwedenkaufhaus liegen in den Kinderbetten beispielsweise schon ganz normale Decken. Die sind doch aber für Kleinkinder viel zu groß. Gibt es da Zwischengrößen und macht so etwas überhaupt Sinn? Ich bin schon so auf unser Leben zu viert gespannt. Wie wird der Minimann als großer Bruder sein? Na klar, man hat schon gewissen Ideen und Vorstellungen, aber wird es dann auch genau so? Kommt es nicht sowieso immer ganz anders? Noch ein bisschen muss ich mich gedulden und dann werde ich es hautnah miterleben. Ich vertraue einfach auf mein Bauchgefühl und auf meinen Concealer. Als großer Cousin macht sich der Minimann jedenfalls schon ganz zauberhaft. Er ist meistens vorsichtig (im …

Wunschkarussell | Are you ready for November?

Im letzten Wunschkarussell drehte sich alles um das Thema „wird es ein Mädchen oder ein Junge?“. Mittlerweile sind wir etwas schlauer – es wird ein Mädchen. Ich bin immer noch ganz verzückt und versuche auch weiterhin die Rosa-Pink-Welle irgendwie abzuwenden. So ganz wird es nicht funktionieren, da bin ich realistisch genug. Es sieht ja auch niedlich aus, aber so ein kleiner Knallbonbon, wie ich es in meinem Babybauch-Update war, wird sie hoffentlich nicht. Zurück zum Wunschkarussell für diesen Monat. Die Farben sind eindeutig weniger auffallend und wesentlich herbstlicher. Ich bin (mal wieder) auf der Suche nach einer Tasche. Schwarz sollte sie sein und groß genug für meinen Mutterpass. Am liebsten trage ich Crossbody Taschen. Wenn man mit Kind unterwegs ist und nicht mehr den halben Hausstand mit sich führen muss, sind die äußerst praktisch. Man hat beide Hände frei und ist für eine eventuell auftretende Lauffaulheit beim Lieblings-Kleinkind gewappnet. Wer also eine Taschenempfehlung aussprechen kann – immer her damit. Letztes Jahr habe ich fast ausschließlich unifarbene Schals getragen. Diesen Winter darf es ruhig wieder etwas mehr Abwechslung sein. Diese …

Meine neue Gemütlichkeit

Ein Wochenende an dem der Mitbewohner mal nicht arbeiten muss, wird ausgiebig für Familienzeit genutzt. Es hat allerdings auch weitere, unschlagbare Vorteile. Wenn beide Männer gemeinsam ihre Lego-Türme bauen, kann ich kurz abschalten, einfach nur beobachten oder ein paar Seiten in meinem Buch lesen. Ja, es kommt hier tatsächlich selten vor, dass ich ein Buch leise lesen darf und das Tempo in dem ich umblättern möchte selbst bestimmen kann. Bisher fehlte mir neben unserem Sessel immer eine passende Ablagefläche. Ich suchte nach einem Tisch, der a) optisch in unser Wohnzimmer passt und b) eine angenehme Höhe zum Abstellen von Tee oder anderen Dingen hat. Bei mycs hat man die Möglichkeit seine Möbel selbst zu gestalten und individuell an Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. So konnte ich für meinen Couchtisch die perfekte Höhe auswählen und komme nun ganz bequem an meinen Tee oder mein Handy. Der Tisch ist Teil eines 2er-Sets, bei dem ich mir das Holz und die Farben frei zusammengestellt habe. Die Tische sind sehr sauber und super verarbeitet und lassen sich sehr einfach zusammenbauen. Ich schließe nicht aus, dass so auch …

Wunschkarussell | Girl vs. Boy

Die für uns spannende Frage, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, ist immer noch nicht geklärt, deswegen schaue ich mich momentan noch in beiden Lagern um. Bekommen wir noch einen Jungen, könnte es einfacher nicht sein. Die Jahreszeit passt genau auf die Kleidung die wir schon vom Minimann haben. Also müsste einfach alles gewaschen werden und fertig. Realistisch betrachtet, würden natürlich die ein oder anderen Sachen dazu kommen. Aber wir wären direkt startklar. Bei einem Mädchen müssten wir uns zum ersten Mal auf die rosarote Seite der Babywelt begeben. In dem Falle sehe schon eine leichte Welle der Überforderung auf mich zurollen. Obwohl es durchaus Farben und Muster für Mädchen gibt, bei denen mein Herz einen kleinen Hüpfer vor Verzückung macht. Es wäre also alles machbar. Da ich selten unvorbereitet bin, habe ich mir schon Mal ein paar Gedanken dazu gemacht. Wie man sieht, kann ich mir Altrosa und Burgund für ein Mädchen sehr gut vorstellen. Besonders die Kuscheldecke und die kleine Mütze finde ich sehr niedlich. Ob wir uns noch einen zweiten Tripp Trapp …

Wunschkarussell | Weil ich ein Mädchen bin…

So langsam aber sicher lässt sich meine Sammelleidenschaft was Stühle angeht nicht mehr verheimlichen. Der Wire Chair DKR von Vitra steht schon sehr, sehr lange auf meiner Wunschliste und der Kreis um ihn wird immer enger. Meine aktuelle Stuhl-Sammlung rund um den Esstisch wird sich also in naher Zukunft bestimmt noch mal ändern. Es ist nicht so, dass wir nicht schon genug Schüsselchen und Schalen in unserer Küche beherbergen, aber dieses wunderschöne 3er Schalen Set von House Doctor würde ganz sicher noch einen Platz finden. Da der Minimann und ich große Joghurt- und Müsli-Freunde sind, würde das einen Kauf absolut rechtfertigen. Guck mal, lieber Lieblings-Ehefreund, ich denke ganz praktisch. Ha! Die Mirco Mini Beautyblender sind bei mir mittlerweile ein fester Bestandteil in meiner „Make-Up Routine“.  Perfekt um Concealer aufzutragen und zu verblenden. Natürlich wollte der Sparfuchs in mir auch die günstige Alternative aus der Drogerie testen. Leider haben mich die Make-Up Eier etwas enttäuscht. Sie sind im Vergleich zum Beautyblender um einiges härter und nehmen, nach meinem Empfinden, weniger Produkt auf. Dieser typische „Schwamm-Effekt, dass sie …