Alle Artikel mit dem Schlagwort: Babyknopf

„Erstausstattung“ für das zweite Baby

Ich weiß noch sehr genau, wie überfordert ich gegen Ende meiner ersten Schwangerschaft war. Damals stand ich vor den bunten, vollgepackten Regalen in einem Babyfachgeschäft und war den Tränen nah. Am Ende kaufte ich frustriert einen Windeleimer, was für uns rückblickend eine der sinnvollsten Entscheidungen war. Natürlich erfüllen kleine Badmülleimer ebenso ihren Zweck, aber ich bin der Meinung, man riecht es einfach. Größere Windelpakete wanderten bei uns sowieso immer direkt nach draußen. Das Zusammensuchen der Erstausstattung für den Minimann gestaltete sich im Vergleich zu jetzt also wesentlich mühsamer. Mittlerweile wissen wir natürlich was für uns gut funktioniert und welche Dinge wir vor allem im Bereich um die Wickelkommode haben möchten. Die Kommode hat sich an sich auch nicht verändert. Den Aufsatz hat mein Papa damals für den Minimann angefertigt, weil wir ihn gern etwas breiter haben wollten. Die Wickelauflage ist ebenfalls etwas größer und der Bezug nicht nur hübsch anzuschauen sondern auch waschbar. Mein absoluter Favorit ist aber eindeutig unsere neue Wolken-Mobile über der Kommode. Ich hoffe, die kleine Madame findet sie bald genauso interessant und schön. Die Wickelkommode ist in einen …

25 Wochen | Von Gewichtsexplosionen und anderen Nettigkeiten

Nachdem meine Frauenärztin vor kurzem noch meinte, dass ich kein Freund der Waage sei, (ich habe dazu bereits schon Stellung bezogen), kam sie mir letzte Woche mit dem Satz: „Huch, da hatten sie aber jetzt eine ganz schöne Gewichtsexplosion.“ Eine ähnlich schöne Aussage gab es in der ersten Schwangerschaft von der Arztschwester. Diese fragte mich, während ich auf der Waage stand, ob ich nicht noch irgendwo etwas versteckt hätte. Ich (damals stolz und etwas naiv): „Ja, meinen Bauch.“ Arztschwester: „Nein, ich meine etwas Schweres. Einen Schlüsselbund vielleicht?“ Ich: … Arztschwester: „Naja, das kann ja alles mögliche bedeuten!“ Ich: … Mein Kopf: „Oh nein, du wiegst wohl schon zu viel? Ist das normal? Was meint sie damit? Was ist denn a l l e s ? Ich war damals etwas verunsichert, wie man sich eventuell vorstellen kann. Meine Ärztin „relativierte“ das Ganze später. „Sie sind ja auch groß.“ – aha!? Wenn man schwanger ist, scheint es für das Umfeld bzw. die Mitmenschen keine Schamgrenze mehr zu geben. Person 1 (mit leicht dramatischem Unterton): „Dein Bauch ist ja noch …