Alle Artikel mit dem Schlagwort: between mondays

Between Mondays #10 | Zeitumstellung für Fortgeschrittene

Ich war bisher immer der Meinung, dass die Zeitumstellungen eher den kleineren Mitmenschen unter uns zu schaffen macht. Plötzlich wird es mitten am Nachmittag schon dunkel draußen. „Wir können doch eine Taschenlampe mit auf den Spielplatz nehmen, oder?“ An Lösungsvorschlägen, was man gegen das frühe Dunkelwerden machen kann, mangelt es uns jedenfalls nicht. Dieses Mal bin ich es allerdings, die mit einem Jet-Lag zu kämpfen hat. Es wäre vielleicht alles einfacher gewesen, hätte ich vorgestern nicht vergessen meine Armbanduhr umzustellen. Am Montag habe ich dadurch nicht nur den Minimann eine Stunde eher aus der KITA abgeholt und mich vorher noch gefragt warum es denn schon so spät sei, sondern auch die Knopfmadame schon 17 Uhr ins Bett gebracht. Sie war müde, es war dunkel draußen und ich hatte nicht die geringsten Zweifel daran, dass ich eine Stunde zu früh dran war. Mit Hinblick auf den gestrigen Abend bzw. die Nacht war das wirklich leichtsinni. Ich war erst früh um 4 Uhr wieder zu Hause und Knopfi ab 8:30 Uhr ein munteres Putz. Natürlich hätte die Nacht auch wesentlich …

between mondays #7 | Kidsroom in the making

Ich mag die Rubik #betweenmondays und genau aus diesem Grund kehrt sie heute auch wieder zurück. Die Woche noch einmal an mir vorbeiziehen zu lassen, war immer ganz angenehm. Momentan plane und räume ich in den beiden Kinderzimmern hin und her. Der Minimann bekommt bald ein neues, größeres Bett und macht damit Platz für Babyknopf. Wie habt ihr das eigentlich mit den Bettdecken gemacht? Im Schwedenkaufhaus liegen in den Kinderbetten beispielsweise schon ganz normale Decken. Die sind doch aber für Kleinkinder viel zu groß. Gibt es da Zwischengrößen und macht so etwas überhaupt Sinn? Ich bin schon so auf unser Leben zu viert gespannt. Wie wird der Minimann als großer Bruder sein? Na klar, man hat schon gewissen Ideen und Vorstellungen, aber wird es dann auch genau so? Kommt es nicht sowieso immer ganz anders? Noch ein bisschen muss ich mich gedulden und dann werde ich es hautnah miterleben. Ich vertraue einfach auf mein Bauchgefühl und auf meinen Concealer. Als großer Cousin macht sich der Minimann jedenfalls schon ganz zauberhaft. Er ist meistens vorsichtig (im …

between mondays #5 | Von Kosmonauten und anderen Freu(n)den

Das Kosmonaut Festival ist vorbei und wahrscheinlich ist es eines der wenigen Festivals, dass diese Tage nicht abgesagt oder evakuiert werden musste. Die Wetterverantwortlichen ließen es am Wochenende so richtig krachen und überall hörte man (von) Gewitter und Starkregen. Hier blieb es glücklicherweise verhältnismäßig trocken und ruhig. Ich mag das Kosmonaut Festival, da man wirklich jedes Jahr, auch fernab der Bühne, bekannte Gesichter trifft. War denn zufällig jemand von euch da?   Nach dem Festival ist vor dem Mama-Alltag Einem war das bunte Festival-Treiben allerdings herzlich egal. Der Minimann weckte uns Sonntagmorgen 8:00Uhr und gab seine Version von „Downtown“ von  Maecklemore und Ryan Lewis durch das Babyphone zum besten. Da kommt kein Radiowecker gegen an, allerdings fehlt hier leider die Snooze-Funktion. Wenig später saß der Minimann samt Hase, Schaf, Dackel und mit seiner halben Hausbibliothek bei uns im Bett. „Papa schläft schon.“ Betonung lag hier tatsächlich auf „schon“. 😉 Der durfte also nicht geweckt werden. Nicht mal dazu kann man ihn mehr anstiften. Ich wittere eine Verschwörung! Sonntag Vormittag ging es dann zu einem Geburtstags-Brunch, …

between mondays #4 | Von schlafenden Kindern und Schafen im Schlafanzug

Die letzten Wochen waren abwechslungsreicher als sonst und das wird sich vorerst auch nicht ändern. Juni bedeutet bei uns immer, dass ein kleiner Geburtstagsmarathon ansteht. Jede Woche gibt es etwas zu feiern. Außerdem starten wir Ende der Woche auch endlich in die Festival Saison und beginnen in diesem Jahr mit dem Kosmonaut Festival. #betweenmondays Der Titel dieser Reihe hat sich diese Woche ebenfalls geändert. Ein Wochenrückblick bleibt es natürlich trotzdem, aber der neue Name beschreibt einfach noch besser, was es ist. Unter #betweenmondays wird diese Rubrik dann auch auf Instagram zu finden sein. Dieses Jahr haben sich meine Geburtstags-Blumensträuße wirklich selbst übertroffen. Sie waren alle einfach wunderhübsch anzuschauen und einige haben sogar bis zum Wochenende ihre Köpfe gerade gehalten. Und das Kind schläft, Kind schläft. Minis Schlafverhalten war seit Silvester völlig hinüber. Wir hatten unserer Routine gefunden und alles lief soweit ohne Probleme. Rückblickend haben wir ihn wohl nicht ausreichend auf den Abend vorbereitet. Er war in einer, für ihn, fremden Umgebung, kam nicht zur Ruhe und hat dann einfach die Nacht zum Tag gemacht. Das Feuerwerk um …