Alle Artikel mit dem Schlagwort: Interior

Wunschkarussell | Tischlein deck dich!

Dieses Jahr haben wir Weihnachten mit dem Großteil der Familie bei uns zu Hause gefeiert und mussten für diesen Anlass umräumen. 14 Leute brauchen Platz und zu unserer Überraschung hatten wir davon tatsächlich genug. Die neue Anordnung im Wohnzimmer gefiel uns so gut, dass wir es nicht wieder geändert haben. Der Tisch bildet damit das „Herzstück“ unseres Wohn/Esszimmers und benötigt noch ein paar letzte Veränderung. Zu meiner großen Freude ist mein Mann da sogar „in etwa“ meiner Meinung. Allen voran wird es eine neue Lampe für den Essbereich geben und ich habe mich schwer in dieses silberfarbes Exemplar von Frandsen verliebt. Ich bin gespannt, wie sie sich über unserem Esstisch machen wird. Ursprünglich war die kupferfarbene Version mein Favorit, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich sie auch dauerhaft schön finden würde. Ähnlich ist es mit einem Teppich und wie dieser sich unter unserem Esstisch machen würde. Es ist sicher eine praktische Lösung, da man den „täglichen Dreck“ nicht auf den ersten Blick sieht. Habt ihr Erfahrungen mit Teppichen unter dem Esstisch? Gibt es noch mehr Punkte auf der …

Türchen Nr. 10 – Keramikkerzenset von Hübsch

Es gibt Onlineshops auf die ist einfach immer Verlass. Damit meine ich neben dem reibungslosen und super schnellen Versand aber auch die großartige Auswahl und Vielfältigkeit an Produkten. Der Human Empire Shop ist mittlerweile einer meiner liebsten Shops und wenn ich mal in Hamburg bin, versuche ich auch jedes Mal direkt im Laden vorbeizuschauen. Man entdeckt einfach  immer etwas, so auch dieses schöne Kerzen-Set aus Keramik von Hübsch in das ich mich aber bereits Anfang des Jahres verliebt habe.  Diese Ecke bei uns im Flur ist momentan, dank ihrer Gemütlichkeit. auch einer meiner liebsten. Ich mag den Gedanken, dass man herein kommt und es gleich ein bisschen muggelig hat. So soll es doch zu Weihnachten auch sein. Kerzen kann man nie, nie und niemals nicht genug haben. Wer noch nach einer großartigen Inspirationsquelle in Sachen Interior und Design sucht, sollte dem Human Empire Shop unbedingt auf Instagram folgen. Aber Achtung: Es herrscht jedes Mal akute Kaufgefahr. Ich habe euch gewarnt, ab jetzt seid ihr auf euch allein gestellt. Was ihr tun könnt, um das Keramikkerzen-Set von …

Türchen Nr. 4 – Lichthaus von Räder

Wer meinem Blog schon eine Weile folgt, der kennt wahrscheinlich auch mein Lichthäuser Dorf, was jedes Jahr im Dezember aufgestellt wird. Ich bin vor einigen Jahren auf Räder aufmerksam geworden, als eine Freundin eines der Räucherhäuser geschenkt bekam. Weiß und schlicht, ich war sofort verliebt und musste auch so ein Haus haben. Jahre später und ein paar Häuser mehr, ist mein Dorf so gut aufgestellt, dass ich sie auf alle Räume verteilen kann. Pünktlich zum 2. Advent könnt ihr heute das Lichthaus „Lichtzauber“ von Räder gewinnen. Es war damals auch mein erstes Lichthaus, warum könnt ihr euch sicher denken. Was ihr tun könnt, um dieses Lichthaus „Lichtzauber“ zu gewinnen: Option A:   1. Leser meines Blogs sein (Facebook, Instagram oder Bloglovin) 2. Kommentar hier auf dem Blog mit eurem Namen und einer Möglichkeit euch zu kontaktieren 3. oder teilt das Bild auf Instagram und nutzt den Hashtag #momentofhohoho und markiert einen Freund Die Kalendertürchen sind immer einen Tag lang gültig. Der Gewinner wird von mir per Email benachrichtigt und hier auf dem Blog genannt. Herzlichen Glückwunsch Mimi Wöhe   …

Wunschkarussell | Mein Wunschzettel für ein Kinderlachen

Heute gibt es mein Wunschkarussell in einer etwas anderen Form. Selbstgebastelt. Der Trend wird sich wahrscheinlich nicht durchsetzen, aber so kurz vor Weihnachten und in Anlehnung an frühere Wunschzettel aus meiner Kindheit, kann man das durchaus mal machen. Ich erinnere mich noch recht gut, dass wir im Kindergarten und auch später in der Grundschule Wunschzettel gebastelt haben, die zumindest vom Stil her ganz ähnlich waren. Ich habe Tage vorher schon alle Zeitungen und Kataloge durchsucht und meine Wünsche ausgeschnitten. Zur Freude meiner Frau Mama endete das Ganze meist in einem Schnipsel-Chaos. Kennt ihr auch noch diese dicken Kataloge mit Einband? Gibt es die heute immer noch?   Meine Auswahl an Zeitungen war dieses Mal etwas begrenzt, aber ich habe trotzdem genug schöne Dinge finden können. Die Stifte mit denen ich meinen „Wunschzettel“ beschriftet habe, kommen von Pilot. Die Hi-Tecpoint Tintenroller V5 und V7 sind nicht nur für Wunsch- oder Einkaufszettel super geeignet. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit lassen sich damit prima Karten beschriften oder verzieren.  Ihr könnt mit PILOT und eurem Wunschzettel sogar etwas gewinnen und gleichzeitig …

between mondays #8 | Vom roten Faden, kleinen Erinnerungen & Tilt!

Ein Wunsch auf meiner To Do Liste für nächstes Jahr ist definitiv, dass ich mich besser organisieren möchte. Mit einem Gedächtnis, dass einem Sieb sehr stark ähnelt, ist es momentan wirklich schwer den roten Faden nicht aus den Augen zu verlieren. Ich bin wie ein kleines Eichhörnchen, hüpfe von einem Ast zum nächsten und vergesse dabei was ich eigentlich wollte. Zugeben, das Eichhörnchen hüpft in meinem Kopf, denn so flink und wendig bin ich aktuell ganz und gar nicht. Zumindest der Teil mit der neuen Zimmeraufteilung läuft bisher nach Plan. Im Minimann-Zimmer fehlt nur noch das neue Bett und eventuell ein Regal, dann ist es fertig. Ich freue mich, dass der neue, alte Schrank endlich seinen Platz gefunden hat. Babyknopf ist auch schon bestens ausgestattet und ihre Babyecke nimmt langsam Gestalt an. Es erinnert mich an die Zeit, als ich damals auf den Minimann gewartet habe. Sein Zimmer war fertig, aber irgendetwas fehlte noch. Es war das Chaos, was es letztendlich wohnlich und zu dem gemacht hat, was wir durch ihn geworden sind. Eine Familie. …

Interior | kleine Veränderungen

Ich weigere mich dieses Jahr die Farben der dunkleren und kühleren Jahreszeit anzupassen. Natürlich lässt sich das nicht in jeder Hinsicht so umsetzen, aber ein paar Farbakzente dürfen es ruhig sein. Unsere bisherigen Sofadecken sind alle eher in dezenten Farben gewählt, es wird Zeit für eine kleine Veränderung. Die pink-beige Colour Block Decke sieht nicht nur wunderhübsch aus, sie macht mir auch direkt gute Laune und würde bestimmt wunderbar auf unserer Couch aussehen. Im Prinzip ist es fast so etwas wie ein vorgezogenes Wunschkarussell, denn all diese Sachen könnten so 1 zu 1 auf meine Wunschliste. Ich suche schon eine Weile nach einem weißen Stern für den Minimann. Am liebsten würde ich ihn das ganze Jahr über in seinem Zimmer hängen lassen. Hier in der Nachbarschaft hängen schon jetzt die ersten Sterne in den Fenstern und Höfen. Es erschwert den Nach Hause Weg immer ungemein, wenn man sich von jedem Stern persönlich verabschieden muss, nach dem man (und da legt der Minimann besonders Wert drauf) 1-2 Minuten stehen geblieben ist um ihn zu bestaunen. Wie …

Meine neue Gemütlichkeit

Ein Wochenende an dem der Mitbewohner mal nicht arbeiten muss, wird ausgiebig für Familienzeit genutzt. Es hat allerdings auch weitere, unschlagbare Vorteile. Wenn beide Männer gemeinsam ihre Lego-Türme bauen, kann ich kurz abschalten, einfach nur beobachten oder ein paar Seiten in meinem Buch lesen. Ja, es kommt hier tatsächlich selten vor, dass ich ein Buch leise lesen darf und das Tempo in dem ich umblättern möchte selbst bestimmen kann. Bisher fehlte mir neben unserem Sessel immer eine passende Ablagefläche. Ich suchte nach einem Tisch, der a) optisch in unser Wohnzimmer passt und b) eine angenehme Höhe zum Abstellen von Tee oder anderen Dingen hat. Bei mycs hat man die Möglichkeit seine Möbel selbst zu gestalten und individuell an Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. So konnte ich für meinen Couchtisch die perfekte Höhe auswählen und komme nun ganz bequem an meinen Tee oder mein Handy. Der Tisch ist Teil eines 2er-Sets, bei dem ich mir das Holz und die Farben frei zusammengestellt habe. Die Tische sind sehr sauber und super verarbeitet und lassen sich sehr einfach zusammenbauen. Ich schließe nicht aus, dass so auch …

Interior | Von Kleinigkeiten, die Freude bringen. (inkl. Westwing Giveaway)

Der Ehefreund äußerte sich erst kürzlich lobend, er freue sich, dass wir noch nicht pleite sind. Wie er darauf kommt? Er weiß, dass ich jeden Tag viele, schöne, umwerfende Dinge sehe und er ist sich bewusst, dass meine Wunschliste inoffiziell länger ist, als von ihm angenommen. Damit hat er ganz bestimmt gar nicht mal so Unrecht, aber auch ich bin mir bewusst, dass man nicht alles braucht, nur weil es sich hübsch auf dem Schrank, an der Wand oder auf dem Fußboden machen würde. Nichtsdestotrotz, wenn etwas praktisch ist und gleichzeitig auch noch gut aussieht, dann lenkt sogar der Ehefreund ein. Da wäre beispielsweise unser 0815-Esstisch aus dem Schweden-Kaufhaus, den ich nicht mehr wirklich gut leiden kann, aber wir arrangieren uns so gut es eben geht. Deutlich zu erkennen, die Spuren und Flecken, die den Tisch jeden Abend aufs neue zieren. Was uns der Künstler damit sagen will? „V. schafft schon…“ oder „Nein, selber Butter schmieren!“. Vielleicht sollten wir in Zukunft die Rahmenbedingungen besser klären. „Die Butter bitte nur auf das Brot schmieren, danke.“ Da unser Esstisch aber so schnell nicht ausziehen …

Wunschkarussell – Mais oui!

Es haben sich wieder ein paar Wünsche angesammelt, die es sich zu zeigen lohnt. Wer gut aufgepasst hat, weiß: „Die hat sich doch erst letzten Monat eine Tasche gewünscht.“ – richtig. Allerdings habe ich sie mittlerweile auch live und in Farbe gesehen und war leider nicht mehr ganz so angetan. Dafür konnte ich die Tasche von Fossil bereits offline bestaunen und bin schwer angetan. Na gut, nennen wir es beim Namen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich scheine eine kleine Schwäche für Fossil-Taschen zu haben. Bei dem Dreirad von Italtrike könnte ich ebenfalls schwach werden. Es ist grün, grün ist meine Lieblingsfarbe und es wäre einfach der Knüller für den Minimann. Wir haben zwar schon ein Dreirad, aber bei dem haben wir immer Angst, dass es an der nächsten Ecke auseinander fällt. Da ich jetzt wieder öfter an meinem Schreibtisch sitze, sehne ich mich nach einem bequemen Stuhl, der gern auch hübsch anzuschauen sein darf. Der Stuhl von Eamnes würde gut in diese Vorstellung passen. Hätte er Rollen unten an den Füßen, er wäre schon längst mein. …

Oster DIY | Teil 2 – Beton Eier

Es ist schon ein paar Wochen her, da stand ich im Depot meines Vertrauens vor einer hübschen Sammlung Betoneier. Via Sprachnachricht erzählte ich einer Freundin von meiner Kaufabsicht und bekam nur ein „Hübsch sind sie. Aber wozu brauchst du Betoneier?“ als Antwort. Berechtigte Frage, aber sie war zu weit weg um mich wirklich davon abzuhalten. Ganz anders war es bei dem Freund, der mit mir auf kleiner Shopping-Tour war. Als er das Ei in meinem Korb sah, schüttele er den Kopf und mit einem „Bell,…nein!“ nahm er es raus und stellte es zurück ins Regal. Frechheit!  Seitdem sind mir diese Eier nicht aus dem Kopf gegangen und dank Pinterest wurde mir schnell klar, so etwas kann man auch zu Hause machen. Gesagt, Papa gefragt und getan. Fertig sind meine ersten, kleinen Betoneier. „Die willst du aber nicht aufhängen oder?“ „Nein, Papa.“ „Ansonsten müssten wir einen Draht…“    „Nein, Papa.“ 🙂 Wenn er etwas macht, dann zu 110% und dabei wird auch an alle Eventualitäten gedacht. Ich bin froh, dass ich mir das Depot Ei nicht gekauft habe und …