Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mode

It’s Christmas o’clock

/Anzeige/ Letztes Jahr um diese Zeit stand mein Weihnachts-Outfit schon lange fest. Mit dicker Babybauch-Murmel war meine Auswahl etwas begrenzter bzw. war ich nicht gewillt etwas neues zu kaufen, weil ich es höchstwahrscheinlich nicht noch mal tragen würde. Dieses Jahr ist da die Überlegung, dass ich zwei doch recht aktive und aufgeregte Kinder zu betreuen habe und nebenbei zwischen Küche und Esstisch pendeln werde. Ok, wenn ich ehrlich bin gebe ich die Betreuung höchstwahrscheinlich und ungefragt ab, denn an diesem Tag und Abend gibt es weitaus interessantere Dinge zu sehen und zu hören als diese olle Mama. Denn die, also mich, gibt es die restlichen 364 Tage im Jahr gratis und ungefragt. Entspannt durch den Weihnachtsabend Mit +-13 Leuten am Tisch ist das sicher nur eine Frage der Organisation und Nerven. Zum Glück weiß ich wo Minis Gehörschutz-Bügel liegen. Dann mache ich es einfach wie mein Opa – freundlich nicken, lächeln und ab und zu dirigieren, obwohl man in all dem Trubel sein eigenes Wort nicht versteht. Ich frage mich tatsächlich warum ich mir überhaupt …

Casual Outfit – keep it simple

In den letzten Jahren habe ich meinen Kleiderschrank tatsächlich sehr konsequent aussortiert, alles was länger als ein Jahr unberührt blieb, musste weichen. Modische Experimente a.k.a. Fehlkäufe werden immer seltener, denn über die Jahre weiß ich einfach, was mich kleidet und worin ich mich wohl fühle. Von der Capsule Wardrobe Idee, eine minimalistische Garderobe zu besitzen, die sich untereinander so oft wie möglich kombinieren lässt, bin ich noch ein ganzes Stück entfernt. Zwar greife ich gerade im Alltag, egal ob privat oder im Job, oft zu den gleichen Sachen, dennoch ist die Anzahl der Teile, die ich seltener trage und von denen ich mich noch nicht trennen möchte, groß. Die meisten Trends ziehen an mir vorbei und nur wenige schaffen es wirklich, dass ich mich für sie begeistern kann. „Man muss nicht auf jeder Hochzeit tanzen.“ war immer ein sehr beliebter Satz meiner Frau Mama und er lässt sich auch sehr gut auf die Mode und ihre Trends ummünzen. Bei meinem Schmuck und den Accessoires ist es ähnlich. Habe ich etwas gefunden, was mir wirklich gefällt, dann trage ich …

B o m b e r j a c k en liebe und neues von Eve&Adis

Frauen sind doch die meiste Zeit ihres Lebens auf der Suche. Im Grunde genommen suchen wir wahrscheinlich nur uns selbst und nebenbei noch die perfekt sitzende Hose, das perfekte weiße T-Shirt oder die perfekte Allrounder Tasche und man(n) kann sich gar nicht vorstellen was wir dabei noch alles finden. Die perfekte Tasche habe ich bei Eve&Adis gefunden. Ich mag den Shop unglaublich gern und die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Letztendlich fiel meine Wahl auf die Crossbody Bag, in die sogar (Obacht!) eine Windel reinpasst. Für die Mehrheit wahrscheinlich keine wirklich hilfreiche Information aber für mich eine großartige Sache. Die Zeit, in der Taschen nur schön aussehen konnten, ist seit einem Jahr vorbei. Sie hat jedenfalls die perfekte Länge und auch sonst bin ich absolut glücklich mit dieser Kaufentscheidung.  Bomberjacken sind nun seit einer Weile wieder salonfähig und so hab auch ich mich in eines dieser Exemplare verliebt. Es war tatsächlich Liebe auf den ersten Blick und doch ringe ich noch mit der Entscheidung, ob ich sie behalte oder nicht. Da ich nicht gerade klein …

Rosa / Kupfer Duett + Giveway von NEAT jewellery

Blus – Promod / Cardigan – Gina Tricot / Tshirt – H&M / Kette – Asos / Bügel – HAY Manchmal möchte man kurz von sich selbst Abstand nehmen und alles in Ruhe betrachten. Ich geh mal zwei Schritte zurück, vielleicht erkenne ich mich so besser. Noch vor ein, zwei Jahren hab ich das öfter getan. Hab mich einfach so stehen gelassen und mir eine Auszeit genommen. Jetzt schaue ich skeptisch. Dabei ist der Kaffeefleck, auf meiner Jogginghose, keine große Überraschung. Kaffeeflecken gehören zu mir, wie das leise Atmen, das ich gerade durchs Babyphone höre.  Von hier aus sehe ich ihn besser, den Zweifel, der da neben mir steht. Nicht der gesprächigste und in welche Richtung es geht will er mir auch nicht verraten. Wahrscheinlich sind genau das die Tage an denen ich glaube, Rosa geht immer. Weil’s so schön friedlich und irgendwie harmonisch aussieht.  Aber jetzt mal den Zweifel beiseite geschubst. Ich habe noch etwas höchst erfreuliches für euch. Es ist jetzt an der Zeit l a n g s a m nach unten …