Alle Artikel mit dem Schlagwort: plus eins

19 Wochen | Großer Bruder werden

Die 18. Schwangerschaftswoche haben wir erfolgreich hinter uns gelassen und bewegen uns jetzt immer weiter und mit großen Schritten auf die Halbzeit zu. Bewegung und große Schritte sind in diesem Fall zwei gute Stichworte. Denn Nummer Zwei #hüpfttrittrolltboxt mittlerweile wie ein großer Miniknopf. Zuletzt habe ich diesen Hashtag im Oktober 2013 verwendet. Der Minimann hat also in etwa zur selben Zeit die ersten Parties im Bauch gefeiert. Wer also ebenfalls die ersten sportlichen Aktivitäten in seinem Bauch spürt, darf gern mitmachen und #hüpfttrittrolltboxt verwenden. Denn ich finde es immer wieder schön zu sehen, wer zur selben Zeit schwanger ist. Der Minimann tobt und räubert nun schon seit etwas über 2 1/2 Jahren außerhalb des Bauches herum und versteht so langsam, dass da ein neues Baby (nicht seine Cousine, wie anfänglich von ihm vermutet) in Mamas Bauch ist. Unser Baby. Wie ich ihm das allerdings so richtig näher bringen soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Der Bauch ist momentan noch zu klein, so dass er ihn im Alltag kaum wahrnimmt. Er sagt ihm zwar „Gute Nacht“ und …

17 Wochen | Babybauch Update

Laut der App meines Vertrauens ist Baby Nr. 2 mittlerweile so groß wie eine Avocado. Ich liebe Avocados, es könnte also kaum besser sein. Momentan nenne ich meinen Bauch und den kleinen Inhalt liebevoll „Zitrone“. Wir haben die Größe einer Zitrone zwar schon eine Weile hinter uns gelassen, aber der Name ist geblieben. Seit zwei Tagen merke ich immer mal wieder ein leichtes Stupsen im Bauch. Die Zitrone sagt hallo und zaubert mir damit jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht. Auch wenn ich das alles schon einmal erlebt habe, ist es doch irgendwie etwas anderes. Vor allem weil ich den Minimann jeden Tag um mich habe, durch den ich ungefähr weiß was mich erwartet. Seine Entwicklung zu beobachten ist unglaublich schön. Wie er langsam relativ logische Schlussfolgerungen zieht und mir die Welt aus seiner Sicht erklärt, ist einfach großartig. Aber was war eigentlich los in den letzten 17 Wochen? Dieses Mal schreie ich irgendwie bei jedem Wehwehchen ganz laut hier! Egal ob Übelkeit, Sodbrennen, Schwindel oder leichte Steißschmerzen – ich nehme alles mit. Eine kleine Ausnahme gibt …

26+3 – Man sieht doch gar nichts.

Langsam nimmt alles Form an & nein, nicht nur ich. Auch das Zimmer vom kleinen Minimann ist nicht mehr ganz leer. Der Kleiderschrank und die Kommode haben ihren Platz gefunden und die Tapete wartet nur noch darauf von uns angebracht zu werden. Ich bin, wie soll es auch anders sein, ständig dabei neue To-Do-Listen anzulegen, damit wir auch nichts vergessen. Aber all die ganzen Kleinigkeiten haben noch etwas Zeit. Überall lachen einen so schöne Dinge an.  Der Satz: „Man sieht doch noch gar nichts.“ ist der von mir am häufigsten gehörte, innerhalb der letzten beiden Wochen. Liegt wohl an meiner Vorliebe für nicht ganz so eng anliegende Kleidungsstücke.  Schön anzusehen, waren die leuchtenden Augen meines Mannes (auch als Mitbewohner Nr. 1 bekannt) als er vor einem LEGO Adventskalender stand. Er hätte ihn am liebsten direkt mitgenommen. & auch wenn es nächstes Jahr vielleicht noch etwas früh für einen Adventskalender dieser Art ist, ich sehe ihn schon im Einkaufswagen. Mein Bauchbewohner hat anscheinend den Turboknopf gefunden, denn momentan wächst er wirklich spürbar schneller. Dazu gesellen sich …

24+1 – & meine neue Zara Liebe!

Der beste Moment diese Woche: Obwohl heute erst Montag ist, gab es schon 3 großartige Momente. Gleich nach dem Aufwachen machte sich der Minimann bemerkbar. Ich lag 10 Minuten einfach nur da und „beobachtete“ ihn beim strampeln/hüpfen/treten/rollen/boxen. Ein unglaublich schönes und beruhigendes Gefühl. Einen Moment/Stunde später fand ich mich bei meiner Frauenärztin und ihrem Ultraschallgerät wieder, wo ich den kleinen Räuber dann auch wirklich sehen konnte. Er war allerdings etwas schüchtern und hatte wieder beide Hände vorm Gesicht. Moment Nr. 3 folgte dann direkt 2 Stunden später in Form meiner Zaralieferung, bestehend aus dieser Tasche und diesem Tuch. Danach gab es noch ein zweites Frühstück inkl. der aktuellen InStyle. Hab ich schon erwähnt wie weich das Tuch/der Schal von Zara ist? Es ist unglaublich weich!! Die Tasche ist zwar weniger weich, dafür aber ebenso hübsch anzuschauen. Ich habe schon seit einer Weile eine große Vorliebe für Taschen von Zara. Klar, sie sind/oder waren im Preis immer deutlich teurer als z.B. Taschen von H&M – dafür hat mich die Qualität bisher nie enttäuscht. Meine „Arbeitstasche“ (siehe Bild unten link) …

23. SSW | All Time Favorites

Es gibt eine Unmenge an Produkten, die ich in letzten Monaten ausprobiert habe. Eine Handvoll haben es durch diese Zeit geschafft. Die Nano Lotion von Avène hat meiner Haut durch die erste „schwere“ Phase der Schwangerschaft geholfen. Besonders in Kombination mit dem Reinigungsfluid Hydra Active 3 von L’Oreal. Seit ca. 1 Monat benutze ich das Deo Maximum Protection von Rexona. Vielleicht liegt es an meiner fabelhaften Einbildung oder aber es hilft wirklich. Ich schwitze nullkommagarnicht. Keine Angst, man hat mir die rosarote Brille diesbezüglich schon abgenommen und mich vorgewarnt, diese Phase steht mir noch bevor. Bis dahin freue ich mich noch etwas, über meinen kurzfristigen Erfolg. Die Dream Cream von Lush war das erste Produkt was ich mir je von LUSH gekauft habe. Bis heute unzählige Male nachgekauft, eine große Liebe von mir. Ebenso so großartig ist der Lip Balm von Carmex. Mittlerweile befindet sich in fast jedem Raum und jeder Tasche ein Exemplar. Der arme Mann/Mitbewohner wird damit auch ab und an gequält. „Kuck mal, wie weich es die Lippen macht.“ (Zack, einen Finger voll auf seinen …

22. Woche – Hallo kleiner Minimann.

& hier sieht man es ganz deutlich – es wird ein Junge. Aha? Wo denn? Auch wenn ich nicht viel erkannt habe, glaube ich dem Fachmann. Auf dem Bild oben sieht man das Seitenprofil des kleinen Minimannes. Seitdem wir wissen, dass wir es mit eben diesem zu tun haben macht er sich jeden Tag sehr deutlich bemerkbar. Hallo kleiner Räuber!  Seit ein Paar Wochen gehe ich wieder regelmäßig laufen. Es ist kein Laufen in dem Sinne, sondern eher schnelles Gehen. Es tut gut und ich bin endlich wieder öfter im Wald meines Vertrauens. In einige Monaten schiebe ich den Minimann darin spazieren. Herrliche Vorstellung.  Das Arbeitszimmer ist endlich fertig & nun kann ich mich voll und ganz der Kinderzimmerplanung witmen. Das wird ein Spaß. Ebenfalls auf meiner To Do Liste ganz oben steht ‚Namensfindung‘. Oh ja, da kommt noch einiges auf uns zu. Ich hoffe die ganze Zeit, dass ich eine Eingebung habe und mir DER Name einfällt. Es ist noch Zeit, ich weiß. Aber bis jetzt gab es immer nur ein Kopfschütteln für die …

Ich bin dann mal Herbst.

Ich bin nun auch offiziell im Herbst angekommen. Es regnet zwar den ganzen Tag aber jeder kleine Tritt und Hüpfer in meinem Bauch lässt mich das Wetter vergessen. Macht doch auch mehr Spaß seinem Bauchinhalt zu erzählen, dass man nächstes Jahr gemeinsam bunte Blätter sammeln kann, weil es doch so hübsch aussieht. (Immer erst nach gründlicher Überprüfung, ob meine Mitmenschen davon nichts mitbekommen.) Heute war ich auf der Suche nach einem schönen, nicht zu „dick“ auftragenden Pullover. Tja, suche und finde etwas in Größe L und versuche dich dann noch nicht wie ein Sack zu fühlen. 0 Punkte. Zum Glück sind wir Frauen in dieser Hinsicht flexibel und geben uns auch mit Dingen zufrieden, die so nicht auf der Liste stehen. Bei Zara konnte ich mich für einen wunderschönen, weichen Schal (oben link im Hintergrund) und für diese schwarze Bowlingtasche begeistern. H&M konnte mich heute nur mit einem Schal in Leopardenoptik überzeugen. Für diesen Schal habe ich meine Frau Mama vor Jahren noch ausgelacht. (Stimme aus dem Off: Kann man denn sowas ahnen?)  LUSH ist bei …

19+3 – just married.

& plötzlich bin ich verheiratet. Gut, für mich ist es nicht ganz so überraschend – da ich schon seit einer Weile mit der Planung beschäftigt bin. Geheiratet wurde im kleinen Kreis. Genau das richtige für mich und meinen Bauch. Mit den Liebsten wird natürlich noch nachträglich gefeiert. Hier sind die ersten Eindrücke. Trotz Sonnenschein war es nachmittags doch schon recht kühl (deswegen die Decke). Später hätte die Hochzeit nicht stattfinden dürfen, denn dann hätte mein Bauch nicht mehr ins Kleid gepasst. Obwohl man es auf den Bildern gar nicht so sieht, er wächst und wächst. Eine wirklich wunderbare Inspiration war das Buch Einfach heiraten! von Steffi. Ihr Buch und ihr Blog sind ganz bezaubernd. & noch ein Schwangerschaftsupdate. Wie weit bin ich: 19+3 Der beste Moment diese Woche: Wenn die Melodie der Spieluhr losgeht und ich dabei gleich einschlafen könnte. Ich vermisse: noch immer meine Hosen. Aber irgendwann….sehen wir uns wieder. Heißhunger auf: Weintrauben! Kann man da von Heißhunger sprechen? Wehwechen: zählt Sodbrennen auch dazu? Ich freu mich: über/auf meine Minifamilie!!

18 + 2 – ich bin verliebt!

  Hallo kleiner Miniknopf. Um es gleich vornweg zu nehmen. Den restlichen Kopf gibt es auch, nur konnte dieser in 3D und dieser Position nicht ‚beschallt‘ oder dargestellt werden. Es hat eine Weile gedauert bis M. (so nenne ich meinen Bauch inkl. Inhalt) sich vom Bauch auf den Rücken gedreht hat & dann wollte es auch nicht mehr hüpfen sondern schlafen. Man kann sich vielleicht ansatzweise vorstellen wie der werdende Papa gestrahlt hat als er klein M. live gesehen hat. Meine Frauenärztin meinte, es sei auch sehr wahrscheinlich dass ich M. jetzt tatsächlich spüre, da meine Plazenta ‚hinten‘ liegt. Awww, ich bin noch ganz im 7. Babyhimmel.

MAC Veluxe Brow Liner ‚Strawberry Blonde‘

Man kann nicht immer nörgeln. Also ist es an der Zeit etwas zu tun. Hi Motivation! Ja, mein Gesicht macht was es will und ärgert mich mit Unreinheiten, ihr kennt das nun schon. Auch meine Augenbrauen leiden darunter. Mit dem Eyebrow Set von Catrice bin ich bis jetzt immer gut hingekommen. Doch schon seit eine Weile schau ich mir immer wieder den Veluxe Brow Liner von MAC an. Gestern war dann endlich der Tag, an dem er bei mir einziehen durfte. Er lässt sich sehr einfach auftragen und ist etwas heller als die Farbe von Catrice. Anfangs war ich wegen der hellen Farbe skeptisch und vielleicht bilde ich es mir auch ein – doch meine Augen sahen heut irgendwie ’strahlender‘ aus. Augenbrauen strahlen ja bekanntlich nicht. Es wird schon irgendwie Sinn machen, dass eben diese Farbnuance für Blondschöpfe gedacht ist.  & wenn wir schon bei Teilerfolgen sind. Ich probiere das Idéalia Life Serum von Vichy. Es soll für ein ideales Hautbild sorgen. Klingt wunderbar, ich weiß. Es fühlt sich aber wirklich ganz gut auf der …