Alle Artikel mit dem Schlagwort: Windelhelden

Denn Babys sind großartig

Dieser Beitrag wird von Pampers unterstützt. Videos von kleinen Babys oder tollpatschigen Kindern gehen eigentlich immer, da muss man nicht mal selbst eins haben. Zumindest war das bei mir schon so, lange bevor ich überhaupt einen Kinderwunsch hatte. Babys sind etwas Besonderes. Man kann mit ihnen lachen und sie haben diesen Zauber, mit dem es ihnen leicht fällt Erwachsene für sich zu gewinnen. Das Aktionsvideo von Pampers für UNICEF hat neben dem Baby-Bonus noch eine weitere Besonderheit – es hilft Leben zu retten. Was sich im ersten Moment übertrieben anhören mag, ist ganz einfach erklärt. Nicht alle Babys haben während und nach der Geburt dieselben guten Vorraussetzungen wie wir hier in Deutschland. Aus diesem Grund möchte Pampers für UNICEF, mittlerweile das 12 Jahr in Folge, auch 2017 wieder dazu aufrufen, Mütter und ihre Neugeborenen mit einer lebensrettenden Impfdosis gegen Tetanus zu unterstützen. Seit dem 1. Oktober heißt es wieder „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“, d.h. Pampers unterstützt UNICEF mit dem Gegenwert einer lebensrettenden Impfdosis gegen Tetanus bei schwangeren und Müttern. Der Aktionszeiträum läuft noch bis 31. Dezember …

Von UNICEF X PAMPERS und kleinen Windelhelden

Auch wenn unser kleiner Held nur noch nachts Windeln trägt, möchte ich euch, wie schon im letzten Jahr, auf die Initiative von Pampers für UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen aufmerksam machen. Dieses Mal gibt es eine kleine Besonderheit, denn auch Eltern mit Kindern, die dem Windelalter bereits entwachsen sind, können helfen. Doch dazu gleich mehr. Es geht um kleine „Heldentaten“ im Alltag, die für uns oder andere eine große Wirkung haben können. Mein kleiner Alltagsheld ist definitiv mein Sohn. Mit seinen knapp drei Jahren ist er schon (ich habe allerdings keinen direkten Vergleich) sehr umsichtig und mitfühlend. Als ich vor ein paar Wochen mit einer beginnenden Magen-Darm-Grippe auf der Couch lag, deckte er mich mit den Worten „Deine Füße gucken raus, Mama!“ zu und legte sich neben mich. Er wartete bis sein Papa nach Hause kam und fing erst dann an zu spielen und so richtig aufzudrehen. Für diese Empathie und seinen wunderbaren Charakter liebe ich ihn unglaublich sehr. Im elften Jahr der Initiative Pampers für UNICEF  „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ ist es bereits in 19 Ländern …