Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zara

Rosarot durch den Frühling

Als Bald-Mädchen-Mama kann ich mich vor dem Rosa-Thema nur schwer drücken. Aber vielleicht möchte ich das auch gar nicht mehr so unbedingt, wie noch vor 9 Monaten. Wenn es um Kleidung und Accessoires geht die ich für mich aussuche, bin ich da nicht ganz so kleinlich. Es darf ruhig auch mal etwas pastellig, zart und von mir aus auch rosa sein. Ich schwebe momentan sowieso in meiner kleinen, rosa Babywolke – also nehmt das bitte nicht ganz so ernst. Ich kann das Grau der letzten Wochen nicht mehr sehen und möchte dem mit einer kleinen aber feinen, frühlingsfrischen Auswahl an hübschen Dingen entgegentreten. In spätestens drei Wochen werden meine Nächte wieder von einem kleinen Glücksbündel unterbrochen und da würde sich so ein Kompliment am Morgen, in Form dieses Teppichs, doch ganz gut machen. In der Zeit als ich meine Lieblingskette nicht tragen konnte, weil sie leider wochenlang zur Reperatur war, habe ich Broschen für mich entdeckt. Diese zwei Pins von redfries landeten bereits in meinem Warenkorb und passen meiner Meinung nach wunderbar in den Frühling. Die ich bald …

Wunschkarussell | Are you ready for November?

Im letzten Wunschkarussell drehte sich alles um das Thema „wird es ein Mädchen oder ein Junge?“. Mittlerweile sind wir etwas schlauer – es wird ein Mädchen. Ich bin immer noch ganz verzückt und versuche auch weiterhin die Rosa-Pink-Welle irgendwie abzuwenden. So ganz wird es nicht funktionieren, da bin ich realistisch genug. Es sieht ja auch niedlich aus, aber so ein kleiner Knallbonbon, wie ich es in meinem Babybauch-Update war, wird sie hoffentlich nicht. Zurück zum Wunschkarussell für diesen Monat. Die Farben sind eindeutig weniger auffallend und wesentlich herbstlicher. Ich bin (mal wieder) auf der Suche nach einer Tasche. Schwarz sollte sie sein und groß genug für meinen Mutterpass. Am liebsten trage ich Crossbody Taschen. Wenn man mit Kind unterwegs ist und nicht mehr den halben Hausstand mit sich führen muss, sind die äußerst praktisch. Man hat beide Hände frei und ist für eine eventuell auftretende Lauffaulheit beim Lieblings-Kleinkind gewappnet. Wer also eine Taschenempfehlung aussprechen kann – immer her damit. Letztes Jahr habe ich fast ausschließlich unifarbene Schals getragen. Diesen Winter darf es ruhig wieder etwas mehr Abwechslung sein. Diese …

between mondays #2 Warum staunen wir nicht mehr?

Es gibt Grund zur Freude. Maeckes kommt nach Chemnitz, also ganz genau, zu Rock am Kopp. Zu verdanken haben wir das wohl den Machern des Kosmonaut Festivals, was ich ähnlich sehr, wie wohl jeder Chemnitzer, feiere. Wer mir schon ein bisschen folgt, dem dürfte bekannt sein, dass ich großer Fan von den Orsons bin. Maeckes ist einer von Ihnen und kommt nun mit seiner Gitarrenkonzert-Tour in meine Stadt. (Hier ist ihr Platz um kurz auszurasten!) Warum staunen wir nicht mehr? Fragt sich nicht nur Maeckes, denn auch ich habe Angst, dass man es mit der Zeit verlernt. Wenn ich sehe wie leicht sich der Minimann für Dinge begeistern kann, wie er mit großen Augen staunend und minutenlang die Ameisen und Käfer auf ihrem Weg entlang der Rasenkante begleitet, dann wünsche ich mir, ich wäre ähnlich leicht zu begeistern. Denn der Einzige der das ganz spielerisch schafft, ist der Minimann. Am Mittwoch mussten ein paar Löckchen vom Lockenkopf weichen, aber keine Sorge. Der Niedlichkeitsfaktor hat sich seitdem verdoppelt. Als Ablenkung gab es „Thomas die kleine Lokomotive“, was ihn aber nicht …

Wunschkarussell – Dear Spring, I’m ready.

Oh ja, ich bin sowas von bereit für den Frühling, wie man an meinem Wunschkarussell für den März auch ganz gut erkennen kann. Es ist alles sehr hell, freundlich und in Pastelltönen gehalten. Die Omaggio Vasen von Kähler sehen einfach alle traumhaft schön aus. Bisher hat meine Vernunft immer die Oberhand gewonnen, aber bei der neuen Perlmutt-Reihe kann ich einfach nicht mehr widerstehen. Bei dem Teller von Royal Doulton und der Aufbewahrungsdose von Design Letters ist es nicht anders. Ich sammle unterschiedliche Teller und finde es einfach schön, wenn meine Gäste unetschiedliche Teller vor sich stehen haben. Wenn wir schon gedanklich alle am Tisch sitzen, ist der Weg bis zu einem guten Kaffee nicht mehr weit. Den Milchaufschäumer von Nespresso kannte ich bisher nur von Arbeit und seitdem ich ihn das erste Mal benutzt habe, finde ihn richtig klasse. Kein Kleckern, Spritzen und aufgeschäumte Milch in wenigen Sekunden – nehm ich. Eine Tasche in dieser Art suche ich schon lange, aber bisher habe ich keine gefunden, die mir wirklich zugesagt hat. Bei der Sacktasche von Zara finde ich …

basically me.

An manchen Tagen laufen die Dinge nicht so wie geplant und alles scheint sich gegen einen verschworen zu haben. Der Kaffee begrüßt mich mit einem hübschen Fleck auf dem neuen Lieblingsoberteil, das Kind möchte gern das halbe Kinderzimmer-Inventar mit zur Tagesmutter nehmen und was ist das überhaupt mit meinen Haaren? Der Tag ist also noch keine 2 Stunden alt und schon so gut wie gelaufen. Ihr kennt das vielleicht? Funktionieren muss ich trotzdem und erstmal die Elefantentränen des Bockbärs trocknen, der nicht sehr erfreut darüber ist, dass es nur ein Buch und zwei Autos mit in den Fahrstuhl geschafft haben. Kooperativ ist anders. An genau solchen Tagen bedarf es genügend Kaffee, starke Arme und wenig Schnickschnack. Damit meine ich, dass ich in solchen Momenten gern auf die Basics in meinem Kleiderschrank zurückgreife und keine Experimente mache. Wenn ich die Zeit finde, versuche ich kurz inne zu halten und wenigstens ein paar Schlucke von meinem Kaffee zu genießen. Mal ganz davon abgesehen, ob er noch lauwarm oder schon kalt ist. Wusa. Ich bin eigentlich nur schwer aus der …

Wunschkarussell | Neues Jahr, neue Wünsche.

So kurz nach Weihnachten sollte man doch eigentlich wunschlos glücklich sein. Prinzipiell ist das auch so, ich habe alles was ich brauche. Aber ich muss euch das Spiel nicht erklären. Das Wunschkarussell dreht sich trotzdem einfach weiter. Manchmal lohnt es sich auf gewisse Dinge oder Wünsche hin zu sparen, denn dann ist die Freude umso größer. Man belohnt sich sozusagen selbst. So ist das bei mir z.B. bei dieser camelfarbigen Crossbody Bag von Fossil gewesen. Ich war gefühlt das letzte halbe Jahr auf der Suche nach einer Tasche in genau dieser Farbe. Zara und Co. konnten mich dieses Mal nicht zufrieden stellen und so führte mich mein Weg zu Fossil. Vielleicht kennt ihr das. Erstmal lässt man das Fenster im Browser einige Tage lang offen, dann klickt man immer wieder hin, um sie nach etwas Bedenkzeit schließlich zu bestellen. Das Drama „bereits vergriffen“ will man sich ja doch ersparen. Jedenfalls hat sich dieser Kauf absolut gelohnt, ich bin verliebt. Bei der 02 Nacht Creme von Dr. Jackson’s ist es im Grunde genommen nicht anders. Allerdings befinde ich …

A Sweater A Day

gestreifter Pullover/ rosafarbener Pullover – H&M Divided | weißer Pullover – reserved | Tasche – Zara Die Sonne scheint momentan ihren Jahresurlaub zu nehmen und das einzig Goldene an diesem Herbst bleiben allein die Blätter mancher Bäume. Nächstes Mal könntet ihr euch bitte etwas besser absprechen. Zum Glück hat die gemeine Frau immer etwas Passendes im Kleiderschrank. Auch wenn sie vehement das Gegenteil behauptet, es stimmt. Leider trifft das auch auf mich zu. Die Ausrede: „Der Mini hat noch nichts passendes zum Anziehen.“, zieht auch nicht mehr lange. Bis zu dem Moment, wenn der Ehefreund diese Zeilen liest. Hey, dafür habe ich auch deinen Teil des Kleiderschrankes aufgeräumt.   In alte Pullover neu verlieben    Spätestens wenn man der Wahrheit etwas Platz ein- und den Schrank aufräumt, wird man feststellen, dass die Sachen gar nicht so untragbar sind, wie man zuerst annahm. Den rosafarbenen Pullover habe ich mir damals im 8. Monat meiner Schwangerschaft gekauft. Es war kalt, ich hatte genug von Umstandsmode und ich brauchte etwas mehr Platz. Dank meiner Hormone fand ich den …

something big is about to begin

Ehrlich – ich war tatsächlich gewillt mich mehrmals umzuziehen, nur damit am Ende ein ansehnliches Outfit rauskommt. Allerdings kam meine Motivation nicht an meinen Erkältungskopfschmerzen vorbei und so blieb es bei meiner ersten Wahl. Leider wollte ich nicht so freundlich lachen, wie im letzten Outfitpost. Vielleicht nächstes mal wieder. Gestern zog es mich an einen Ort an dem ich meine Kindheit und meine halbe Jugend verbracht habe. Es ist schon verrückt wie viele Erinnerungen hier auf den Wegen liegen und auf Bänken sitzen. Ich kenne jeden Baum rund um die Wiese mit Namen – zumindest habe ich jedem tatsächlich schon einmal Hallo gesagt, aber das ist eine andere, etwas weniger nüchterne Geschichte. In diesem Wald entstanden Freundschaften, begannen Beziehungen und endeten auch wieder – genau hier. Ich bin unzählige Kilometer durch ihn hindurch gerannt, habe stundenlang hier gespielt, gelesen, gerätselt und gelacht. Ihr merkt es vielleicht, ich mag diesen Ort. Jacke – Asos | Hose/Schal – Gina Tricot | Sweater – Reserved | Schuhe – Converse | Uhr – Casio Habt ihr in eurer Stadt …

Cozy November

Die Zeit rennt uns allen davon und schon ist wieder November. Die Temperaturen werden kühler und dementsprechend passe ich mich meiner Umgebung/dem Wetter an. Es wird wieder gemütlich im Hause B. Dabei helfen mir folgende Dinge. Kuschelbär (für den Minimann) – erstanden auf der DaWanda handgemacht Messe Pullover/ Schal (rot) – H&M Beanie – Carhartt Schal (grün)/ Tasche – Zara Schuhe – Nike Obacht! Es ist unschwer zu erkennen welches Muster es gerade wieder nach oben geschafft hat. Hmm. Wer seine Füße bis jetzt noch in keinen Nike Sneaker gesteckt hat – oh man, der hat etwas verpasst. Diese Schuhe lassen sich so ungemein gut tragen, nicht nur beim Laufen. Gerade jetzt, während der Schwangerschaft, darf es doch ruhig etwas bequemer sein. Logisch! Da wird selbst eine ausgedehnte Shoppingtour durch Leipzig zum Kinderspiel. Was ist euer ‚Motto‘ für den November?    B.

24+1 – & meine neue Zara Liebe!

Der beste Moment diese Woche: Obwohl heute erst Montag ist, gab es schon 3 großartige Momente. Gleich nach dem Aufwachen machte sich der Minimann bemerkbar. Ich lag 10 Minuten einfach nur da und „beobachtete“ ihn beim strampeln/hüpfen/treten/rollen/boxen. Ein unglaublich schönes und beruhigendes Gefühl. Einen Moment/Stunde später fand ich mich bei meiner Frauenärztin und ihrem Ultraschallgerät wieder, wo ich den kleinen Räuber dann auch wirklich sehen konnte. Er war allerdings etwas schüchtern und hatte wieder beide Hände vorm Gesicht. Moment Nr. 3 folgte dann direkt 2 Stunden später in Form meiner Zaralieferung, bestehend aus dieser Tasche und diesem Tuch. Danach gab es noch ein zweites Frühstück inkl. der aktuellen InStyle. Hab ich schon erwähnt wie weich das Tuch/der Schal von Zara ist? Es ist unglaublich weich!! Die Tasche ist zwar weniger weich, dafür aber ebenso hübsch anzuschauen. Ich habe schon seit einer Weile eine große Vorliebe für Taschen von Zara. Klar, sie sind/oder waren im Preis immer deutlich teurer als z.B. Taschen von H&M – dafür hat mich die Qualität bisher nie enttäuscht. Meine „Arbeitstasche“ (siehe Bild unten link) …