Mama-Ich
Kommentare 1

Mama-Ich | Qualität und Sicherheit im „Windelbusiness“

*Anzeige

Seit etwas mehr als vier Jahren bin ich nun schon im „Windelbusiness“ tätig und habe auf meiner Position im Vertrieb schon so einige Windeln ans Baby gebracht. Mein Job ist unglaublich vielseitig und es gibt auch nach all den Jahren heute noch jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Es wird nie langweilig, es sei denn mein Kooperationspartner a.k.a. meine Tochter schläft, während ich ihre Windel wechsle. Leider passiert das in dem zarten Alter von einem Jahr sehr selten bis gar nicht mehr.

Ich kümmere mich außerdem um den Einkauf, erfasse den Wareneingang, achte auf eine korrekte Lagerung, überprüfe aktuelle Bestände und gewährleiste eine ordnungsgemäße Entsorgung, im Falle meine Tochter wird ihrer Windel überdrüssig.

Wenn ich zu einem Einsatz gerufen werde, zählt häufig jede Minute. Die Einsatzleitung (Ich) muss sich dabei auf ständig wechselnde Situationen einstellen. Die Lichtverhältnisse sind nicht immer optimal und in besonders schwerwiegenden Fällen entscheiden bereits die ersten Sekunden über Erfolg, Verlauf und den weiteren Gemütszustand meines Kindes.

In solchen Situationen muss ich mich auf eine Windel verlassen können. Die zu wechselnde Windel sollte möglichst all die Dinge, die ihr meine Tochter anvertraut hat, bei sich behalten und die Klebestreifen sollten das von mir geschnürte Windelpaket auslaufsicher umschließen.

Ich habe mich in den letzten Jahren bestimmt 1x quer durch das komplette Windelsortiment getestet und hatte dabei lustige und ebenso merkwürdige Erlebnisse. Es gab Zeiten, als ich noch 3x die Woche im Training war, da hielt ich mehrfach den Klebestreifen samt ein Stück Windel in der Hand. Passiert so etwas öfter, fragt man sich schon – liegt das jetzt an mir, meiner überschüssigen Energie, meiner schlechten Feinmotorik oder womöglich doch an der Windel selbst?

Wir sind in all den Jahren bisher immer wieder bei Pampers Windeln gelandet und damit ganz einfach zufrieden.

Es ist gut zu wissen, dass hinter diesen Produkten über 50 Jahre Forschung und Weiterentwicklung stehen. Pampers arbeitet eng mit Eltern,  genauso wie mit führenden Experten, darunter Kinderärzte, Kinderdermatologen und Experten für Qualitätssicherung zusammen, um sicherzustellen, dass die Rohmaterialien, ebenso wie die Endprodukte sicher und gut verträglich für Babys sind.

Pampers setzen als Einzige eine Lotion ein, bei der schon kleine Mengen einen zusätzlichen Schutz vor Hautirritationen bieten können. Eine einzelne Pampers Windel enthält eine etwa stecknadelkopfgroße Menge an Lotion, deren Hauptbestandteil Vaseline ist. Das bietet zusätzlichen Schutz und Pflege für die Babyhaut.

Alle Inhaltsstoffe der Lotion werden ausführlichen Sicherheitsbewertungen unterzogen. Sie sind dermatologisch getestet und vollkommen unbedenklich für Babys. Bei Pampers werden ausschließlich hautverträgliche Stoffe eingesetzt, um den besten Schutz für die empfindliche Haut von Babys sicherzustellen. Wir hatten bei beiden Kindern bisher auch nie Probleme, mal abgesehen von Windelsprengungen deren Ausmaß wahrscheinlich keine Windel gewachsen wäre. Aber das kennen sicher alle Eltern. 😉

Die Windeln und Rohmaterialien werden zudem konstant geprüft, um eine gleichbleibend hohe Qualität und Sicherheit zu gewährleisten. Anhand von regelmäßigen Stichproben prüft Pampers so zusätzlich die fertigen Windeln auf ihre Qualität.

Apropos fertige Windel, ich wollte mal nach dem Tochterkind schauen. Ich glaube da ist gerade wieder ein kleines Windelpaket in the making.

Übrigens: Ein glücklicher Umstand ist auch hier wieder der, dass alle Eltern für sich selbst herausfinden können, welche Windel für ihr Baby die Beste ist.

Ich bin (wie immer) neugierig, welche Kriterien machen für euch eine Windel zum perfekten Gesamtpaket?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Pampers. Vielen Dank!

 

 

1 Kommentare

  1. Sehr schöner Artikel, der angenehm zum Lesen ist. Mein Sohne ist jetzt seit etwa einem halben Jahr aus dem Windelalter und wir sind auch froh, dass wir das „geschafft“ haben. Pampers sind auf jeden Fal zu empfehlen, da kann man nicht viel falsch machen! LG Carolin

Schreibe einen Kommentar zu Cialia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.