Mama-Ich
Schreibe einen Kommentar

Wickel mich, wenn du kannst.

Anzeige

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie sich dieser anfängliche Zauber am Wickeltisch anfühlt? Das Baby liegt ruhig und zufrieden da, strampelt vergnügt und man würde am liebsten in diese kleinen Speckfüße reinbeißen.

Soweit die rosarote Vergangenheit.

Vita ist mit ihren 14 Monaten mittlerweile sehr weit weg von ruhig und zufrieden da liegen, es sei denn sie schläft. Ihre kleinen Speckfüße sind auch immer noch zum Anbeißen allerdings fürchte ich mittlerweile um meine Zähne, wenn ich ihnen zu nahe komme.

Was macht also ein Kind in diesem Alter wenn Mama sagt, sie möchte es wickeln?

Richtig, es krabbelt oder läuft weg. Es war doch die längste Zeit einfach, warum nicht jetzt einfach etwas Abwechslung und Aktion in die Sache bringen.

Wickel mich, wenn du kannst!

 

Bei Vince war das rückblickend wesentlich einfacher, er lag mit 14 Monaten tatsächlich noch relativ ruhig auf seiner Wickelunterlage, obwohl er die Möglichkeit, wegzulaufen, gehabt hätte.

Seine Schwester ist wesentlich wilder, weswegen der Wickeltisch nicht mit ins gemeinsame Kinderzimmer gezogen ist.

Seitdem benötigen wir nur noch Feuchttücher oder Waschlappen, Windelhöschen und eine halbwegs weiche Wickelunterlage. Abhängig vom Schweregrad des Windelvorfalls sind wir recht flexibel und machen hier auch gern mal Abstriche. Wickelunterlagen sind doch was für Anfänger, nicht.

Wickeln in 3 Akten

 

Die neuen Pampers Premium Protection Windeln gibt es jetzt auch als Pants und kamen für uns wirklich genau zur richtigen Zeit. Sie bieten Vita den Schutz und die Sicherheit den wir bisher gewohnt sind und lassen sich wunderbar einfach anziehen. So fern das zu wickelnde Kind gerade in Reichweite ist. Einfangen muss man den kleinen Räuber weiterhin selbst. 😉

1 Akt: Kind fangen und behutsam die alte Windel entfernen

2 Akt: Säuberungsvorgang

3 Akt: neue Windel anbringen

 

Pampers Premium Protection Pants

 

Die Pants gehören zur Premium Protection Linie und sorgen dank integrierten Luftkanälen ebenfalls für atmungsaktive Trockenheit. Die 360° Passform sorgt für maximale Bewegungsfreiheit und die elastischen Bündchen an Beinen und am Bauch sorgen durch das seidenweiche Außenvlies für ein angenehmes Tragekomfort. Sie lassen sich, durch einfaches Hochziehen, schnell anbringen und durch eine Naht auf beiden Seiten auch wunderbar wieder entfernen.

Für uns sind die Pants nicht nur zu Hause praktisch, sondern sind auch ein prima Begleiter für unerwartete Boxenstopps unterwegs. Gerade auf dem Spielplatz ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, Vita aus einer Spielsituation herauszuholen um sie zu wickeln. Im Stehen funktioniert das Wickeln deutlich einfacher. Sie ist abgelenkt, hat nicht das Gefühl etwas zu verpassen und kann danach direkt weiterspielen.

Am Abend funktioniert das dann schon wieder besser, da bleibt sie sogar die ganze Zeit auf ihrer Wickelunterlage sitzen, stehen oder tatsächlich auch mal liegen.

Wie ist das denn bei euch und euren Kleinen? Greift ihr ab einem gewissen Alter auch lieber zu den Windelhöschen oder wickelt ihr auf die herkömmliche Weise?

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Pampers. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.