Wunschkarussell
Schreibe einen Kommentar

Wunschkarussell | Wünsche kommen und gehen

Die ersten Herbst/Winter Kollektionen stehen in den Startlöchern, doch bei den sommerlichen Temperaturen möchte ich eigentlich noch gar nicht an Stiefel und schwere Mäntel denken. Geht es euch da ähnlich? Der Spätsommer darf sich also ruhig Zeit lassen, bevor es er sich im Herbst verabschiedet.

„Da kann man ja fast neidisch werden…“

 

Ein Satz der mir diese Woche über die Lippen kam, als ich von den Lebensumständen entfernter Bekannter hörte. (Das hört sich sehr erwachsen an. Eigentlich sind es Freunde von Freunden.) Mein Mann meinte darauf hin, dass (in diesem bestimmten Fall das Thema Geld) kein Grund für ihn sei, neidisch zu sein. Er hat natürlich absolut Recht, aber im ersten Moment hörte sich einfach alles nach steiler Karriere an und das beeindruckte mich irgendwie. Selbstverständlich gibt es neben der Karriere auch noch andere Faktoren, die irgendwie passen sollten und da war er auch schon, der berühmte Haken. Geld ist absolut nicht alles und heutzutage ist es mehr als einfach einen Schein zu kreieren, den es ohne Licht überhaupt nicht gäbe.

Der kurze gedankliche Exkurs war nötig, um mir das auch noch mal vor Augen zu führen. Jetzt habt ihr mehr oder weniger auch etwas davon.

Wünsche kommen und gehen

 

Das letzte Wunschkarussell ist schon wieder eine Weile her und seitdem habe ich versucht Wünsche a.k.a. Dinge dir mir gefallen und die euch auch gefallen könnten, zu sammeln. Dieses Wunschkarussell hat sich im letzten Monat so oft geändert wie kein anderes zuvor. Aus diesem Grund finde ich zwei Verlinkungen momentan nicht mehr, aber ich werde sie nachreichen.

Bling Bling

Auffälliger, großer Schmuck war bisher eher nicht so mein Ding. Seitdem Vita allerdings nicht mehr einfach wahllos an Dingen zieht, sondern erstmal nur „behutsam“ zeigt, finde ich wieder mehr Gefallen an großen Ohrringen. Außerdem versuche ich, nun schon seit einer Weile, die passenden Adiletten für mich zu finden. Leider passt bisher immer irgendetwas nicht, oder sie fallen verdammt unterschiedlich aus.

Eine Beautyempfehlung ohne, dass ihr gefragt habt. Sehr gern.

 

Die Marke May Lindstrom Skin entwickelt sich langsam aber sicher zu meiner liebsten Naturkosmetik. Sie bezeichnet sich selbst als dekadente Hautpflege und die Preise sind tatsächlich nicht ganz ohne. Das Ergebnis wird dem allerdings mehr als gerecht. Ich bin absolut begeistert, wie ich bereits in meiner Sommerroutine und in meinem „weniger ist mehr“ Beitrag erwähnt habe. Wer Fragen dazu haben sollte, nur her damit. Aus diesem Grund steht der „The Problem Solver“, eine wärmende Korrekturmaske, auch ganz oben auf meiner Wunschliste.

Der Rest erklärt sich, wie ich finde, von selbst. Wenn ihr trotzdem noch Fragen oder Wünsche habt. Die Kommentarfunktion ist jetzt für euch freigeschaltet. 😉

 

Zur Sicherheit sei gesagt: unbezahlte Werbung, da es sich um noch unerfüllte Wünsche handelt.

Ohrringe | gelbe Bluse von COS  | Sweater von &otherstories | BH | Gesichtsmaske von MayLindstrom bei Amazingy | Blush von Kjaer Weis bei Amazingy | Socken von Happy Socks | Zeitschriftenhalter von Urban Outfitters | Adiletten bei Zalando 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.