Mama-Ich
Kommentare 3

Herbstkleidung für den Kindergarten

Gestern noch 28 Grad, Sonnenschein und blauer Himmel und heute 13 Grad, Regen und Nebel wohin das Auge reicht und Herbstkleidung für Kinder. Endlich (nach langen Wochen der Hitze) hatten wir uns und unseren Kleiderschrank auf die Temperaturen eingestellt und plötzlich soll ich meinen Kindern erklären, dass a) die Sandalen im Schrank bleiben, weil es sonst zu kalt ist und b) ein kurzarm T-Shirt morgens 7:30Uhr zu wenig ist. Ihr könnt euch vielleicht (vielleicht auch nur im Ansatz) die Dramen vorstellen, die sich hier morgens abspielen.

Lieber Herbst, ich möchte dich bitte von deiner goldenen Seite sehen. Vielen Dank!

Ich möchte das Graue und Triste dieser Tage gar nicht an uns ran lassen und genau aus diesem Grund wird der Herbst in Sachen Bekleidung eher bunt. Bei der Auswahl der Sachen achte ich mittlerweile darauf, dass beide Kinder sie tragen können, denn gerade bei Jacken sehe ich es irgendwie nicht ein, immer wieder etwas Neues zu kaufen. Zum Glück habe ich mich schon vor einiger Zeit von dem Gedanken freimachen können, dass Kinder aussehen müssen, als seien sie einem Til Schweiger Film entsprungen. Auch wenn ich diesen neutralen, schlichten Stil sehr mag – er lässt sich bei meinen Kindern einfach schwer umsetzen. Ich denke, wir haben einen guten Mittelweg gefunden, ihre und meine Vorstellungen zu kombinieren. Die Sachen die ihr hier seht, befinden sich, bis auf 1-2 Ausnahmen, genauso in unserem Kleiderschrank bzw. im Kindergarten. Die Unterteilung in Mädchen und Jungen ist natürlich nur sinnbildlich gemeint.

Ich kaufe Matsch- und Regenbekleidung meistens eine Nummer größer. Der Oversize Look ist doch gerade total angesagt und erfahrungsgemäß kommen wir so sogar über 2 Jahre. Für Schuhe gilt das natürlich bzw. leider nicht.

Unsere Herbstkleidung für den Kindergarten sieht genau so aus:

unbezahlte Werbung: (enthält PR Sample*)

 

gelbes Stirnband (Albababy) | Regenjacke mit Punkten (H&M) | lilafarbene Matschhose (CareTec) | silberfarbene Gummistiefel (Aigle) | Tuch mit Quasten (Quatschbanane) | gestreifte Mütze (Finkid) | Wollfleece Overall (Hessnatur) | rosafarbene Lederschuhe (Naturino)

 

 

roter Parka (Mini Rodini) | Fausthandschuhe grau (Sterntaler) | Schuhe mit Klettverschluss (VEJA) | dunkelblaue Regenhose (Tchibo) | grünes Stirnband (Bobo Choses) | Übergangs Overall (Reima)* | grüne Gummistiefel (Aigle)

 

Wie sagen es die YouTuber so schön: Falls euch mein Beitrag gefällt, lasst gern einen Daumen hoch (in meinem Fall einen Kommentar) oder einen Kommentar (in dem Fall ebenfalls einen Kommentar) da. 😉

3 Kommentare

  1. Ahhh perfekt- ich hab mich so gefreut als ich in meinen Mails das Thema Deines neuen Beitrags gesehen hab. Genau das Thema beschäftigt mich gerade 🙂

  2. Das sind ganz süße Sachen und die H&M Jacke ist auch schon bestellt. Muss mich ja auf was freuen können, wenn es ins herbstliche Deutschland zurück geht… 😍🙌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.