Autor: Bell

5 Jahre Windelbusiness

Anzeige/ Wir blicken auf 5 turbulente Jahre im Windelbusiness zurück und man kann sagen, wir sind über die Jahre zu einem eingespielte Team zusammengewachsen. Da wir uns aktuell vermutlich in unserem letzten Windeljahr befinden, freue ich mich umso mehr, noch einmal einen, für mich bisher unbekannten, Windelhersteller in die Mama-Runde zu werfen. Bei den gängigen Marken kennen wir uns aus, aber es ist ja bekanntlich nie zu spät nochmal über den Windelrand hinauszuschauen. Wir wickeln mit Bella Baby Happy Als die Anfrage von Bella Baby Happy kam, ob wir nicht 1 Jahr lang ihre Windeln testen wollen, die uns je nach Bedarf nach Hause geschickt werden, war ich direkt Feuer und Flamme.  Alle Eltern eines kleinen Grippen- bzw. Kindergartenkindes kennen wahrscheinlich das Problem der Windelbeschaffung. Irgendwann liegt da wieder die leere Windelpackung im Fach, die einem ganz subtil vermitteln soll – wir brauchen Windeln – am besten schon MORGEN! Klar, ich meine, was macht mehr Spaß als mit zwei kaputt gespielten Kindern direkt nach der KITA in die Drogerie zu fahren? Ich hab es 2x …

“Alexa, vereinbare einen Termin mit meinem Vibrator!”

“Kann ich mal deinen Vibrator fotografieren? Du hast doch mehrere, oder?” Ich verstehe, wenn ihr jetzt irritiert seid, denn das ist auch eher ein Gesprächseinstieg für Fortgeschrittene, aber warum lange mit Begrüßungsfloskeln aufhalten, wenn man doch direkt zur Sache kommen kann. Es fing mit einem ganz harmlosen Mädelsabend an, der im Grunde auch harmlos blieb, allerdings waren die Themen an diesem Abend überraschend offen und ehrlich. Durch die Werbung für ein Sexspielzeug, speziell für Männer, kamen wir ohne Umwege auf das Thema Selbstbefriedigung. Besagtes Sex-Toy (dass ich das mal hier irgendwann mal schreiben würde, war mir so auch nicht klar) soll wohl gar nicht mal so schlecht sein. Vielleicht lag es an dem zweiten oder dritten Glas Sekt, aber die Vorstellung löste in mir irgendwie ein Konkurrenzdenken aus. Wenn ich das lese, muss ich selbst lachen. Aber stellt euch mal vor: „Du bist gut Schatz, aber der Bliblablub 2000, der ist noch viel besser als du.“ Ok, das wäre mit Abstand der witzigste Trennungsgrund überhaupt. Mein Gedankenkarussell lief jedenfalls auch Hochtouren und warum euch nicht …

Nachhaltig begeistert – ich fang einfach mal an

Beitrag enthält Spuren von Werbung in Form von Affiliate Links. Dagegen muss man nicht geimpft sein. Es ist an der Zeit für etwas frischen Wind hier auf dem Blog und der Anfang macht heute eine neue Rubrik. Ohne zu viel Gewicht auf den Namen legen zu wollen, nenne ich sie aus aktuellem Anlass “nachhaltig begeistert”. Es soll hier nicht vordergründig um das Thema Nachhaltigkeit gehen, ich möchte die Rubrik nutzen um euch von Dingen, Produkten oder Erfahrungen zu berichten, von denen ich wirklich nachhaltig beeindruckt bin. Einfach leben, der Praxis-Coach Ich habe sie alle und jedes nach dem Auspacken direkt verschlungen. Einfach leben, einfach machen – der Guide für Gründerinnen und einfach Familie leben. Jedes Buch hat mir auf seine Weise ein bisschen mehr die Augen geöffnet und mich für gewisse Themen sensibilisieren können. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich mir auch den einfach leben – Der Praxis-Couch von Lina Jachmann holen musste. Nach Marie Kondo bin ich schon ganz gut im Aussortieren von Dingen und achte auch bei Neukäufen immer …

Regrow Your Veggies – für Einsteiger

Gemüsereste nachwachsen lassen, anstatt sie wegzuwerfen Gute Dinge können so einfach sein. Mehr durch einen Zufall laß ich vor kurzem darüber, dass man Gemüsereste nicht wegwerfen muss, sondern sie ganz einfach nachwachsen lassen kann. Schon damals fragte ich mich, wieso kommt man denn da nicht selbst drauf? Das beste daran ist, neben dem Punkt der Nachhaltigkeit, dass sich sogar die Kinder dafür interessieren, den Zwiebeln beim wachsen zu sehen und die kleinen Pflänzchen begeistert gießen.     Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an   Ein Beitrag geteilt von Isabell (@bellknopf) am Mai 5, 2019 um 4:02 PDT Frühlingszwiebeln, die perfekte Regrow-Wahl für Ungeduldige Hierfür muss man nichts weiter tun als die Zwiebeln ca 50cm vorm unteren Ende abzuschneiden und in ein Wasserglas zu stellen. Das Wasser sollte regelmäßig gewechselt werden und nach 5 oder mehr Tagen und dem ersten, sichtbaren Wurzelwachstum können die Frühlingszwiebeln in die Erde. Man kann Frühlingszwiebeln auch die ganze Zeit über im Wasser lassen, allerdings verlieren sie durch die fehlenden Nährstoffe, die in der Erde vorhanden sind, ihre Geschmacksintensität.  Der …

Einfach bewusst anfangen

Wir haben nur diese eine Erde, unseren Planeten, und wir alle wissen, dass es in dem Fall keinen Alternativplan gibt. Wir können nicht einfach umsiedeln, nachdem wir unseren Lebensraum und den der Tiere systematisch kaputt gespielt haben. Ich habe in den letzten Wochen und Monaten angefangen umzudenken, bin hochmotiviert und würde am liebsten sofort alles umkrempeln und auf nachhaltig machen. Die Realität sieht aber anders aus. Es ist ein Prozess, der sich langsam entwickeln muss und das kann ich so sagen, weil ich in der Vergangenheit sicher auch schon mehreren Trends nachgejagt bin. Nachhaltig zu leben sollte aber kein Trend sein, es muss aus einer Überzeugung, einem Bewusstsein heraus passieren, das sich nicht erzwingen lässt. Vor ein paar Tagen war ich mit meinen Kindern auf dem Spielplatz um die Ecke und in dem Park fand gerade eine Clean Up Aktion statt. Es waren auch Kinder im Grundschulalter dabei und Vince kam, vor lauter staunen, gar nicht zum spielen, weil er ganz fasziniert beobachtet, was um uns herum passierte. „Mama, was machen die Menschen da? Was …

1x Joghurt mit Früchten und ohne Zucker, bitte.

Anzeige/ Nur die natürliche süße von Joghurt und Früchten, keine Zusatzstoffe – genau das möchte ich in einem Joghurt. Früher habe ich mir Joghurt oft selbst zusammengestellt, doch seit ich Mama von zwei Kindern bin, fehlt mir, zugegeben, meistens die Zeit und die Geduld dafür. Vor ein paar Wochen überkam es mich und ich kaufte jede Menge frisches Obst, Naturjoghurt ohne Zucker und diverse Körner. Ich hatte einfach keine Lust mehr auf die täglichen Streifzüge meiner Kinder zum Kühlschrank, auf der Suche nach JOGHURT oder sollte ich besser sagen Zucker? Man konnte die Uhr danach stellen und oft blieb es auch nicht nur bei einem Joghurt. Meine Kinder haben diese wunderbare Art, sich gegenseitig hochzuschaukeln und finden dann oft kein Ende mehr. Joghurt selber zu machen war für uns eine wunderbare Sache, bei der sich die Kinder sogar gegenseitig helfen konnten. Der Eine schnitt vorsichtig das Obst und die Andere bekam immer mal wieder ein Stück ab. Leider klingt das Szenario idyllischer, als es in Wahrheit ist. In unser Familienalltag ist es schwer zu realisieren, …

Social Media | Instagram bewusst konsumieren

Instagram bewusst konsumieren, geht das eigentlich? Seitdem es die Funktion der Bildschirmzeit gibt, die einem ungefiltert und ungeschönt aufzeigt, wie und vor allem wo man seine Zeit am Handy verbringt, habe ich eine kleine Challenge mit mir selbst am laufen. Ich möchte die Bildschirmzeit vom Tag zuvor möglichst unterbieten. Wenn man es ganz genau nimmt, ist das schon verrückt, dass man daraus erst eine Challenge machen muss. Gerade für die App Instagram, auf der ich, neben Whatsapp, die meiste Zeit verbringe, habe ich eine gute Strategie für mich gefunden, um dort die Zeit so gering wie möglich zu halten. Schritt 1: Push-Benachrichtigung ausstellen Diese doch so simple Änderung in meinen Einstellungen hat mir die letzten Monate schon eine ganze Menge Zeit geschenkt, die ich sonst sicher am Handy verbracht hätte. Es ist einfach zu verlockend, wenn man immer wieder sieht, wie das Display neben einem kurz aufleuchtet. Dabei sind diese Benachrichtigungen nichts, was nicht auch warten kann. Schritt 2: Accounts entfolgen, die mich nicht glücklich zurücklassen. Was sich erstmal ein bisschen nach Marie Kondo anhört, …

Irgendwas mit Brüsten, aber wichtig!

  Die Caption könnte auch “Vorsorge beim Frauenarzt zur Brustkrebsfrüherkennung” lauten, aber ich wollte nicht direkt mit der Tür ins Haus fallen, obwohl – warum eigentlich nicht? Denn ein Großteil aller Fälle von Brustkrebs wird von den Frauen selbst entdeckt und trotzdem ist es wichtig, regelmäßig zur Vorsorge zu gehen. Aber eigentlich wollte ich so anfangen: Wenn ich an die Termine bei meiner Frauenärztin denke, dann wird mir schon lange nicht mehr warm ums Herz. Die Zeiten, in denen ich, während dem Ultraschall, verklärt auf den Monitor schaute, sind seit über 2 Jahren vorbei. Vorsorge beim Frauenarzt und warum es so wichtig ist Während meiner zweiten Schwangerschaft stellte meine Frauenärztin bei mir an Hand regelmäßig wiederholter PAP-Tests (Vorsorge zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs) eine Zellveränderung fest. (hier klicken um zu lesen)  Es folgte eine Konisation, 3 Monate nach der Geburt und noch mal eine Rekonisation etwas später, da beim ersten Mal nicht alles an verändertem Gewebe entfernt wurde. An sich kein schlimmer Eingriff, auch wenn mich die Narkose beim ersten Mal für einen ganzen Tag außer Gefecht setzte. Beim …

Stell dir vor, es ist Glamour Shopping Week und niemand geht hin

Shopping nach Terminkalender Es gab eine Zeit, da wusste ich schon lange im Voraus was ich mir während der Glamour Shopping Week bestellen möchte, doch Zeiten ändern sich scheinbar und bis vor 3 Stunden wusste ich nicht einmal, dass es diese Woche schon wieder soweit ist. Die Tatsache, dass ich davon nichts mitbekommen habe, erfüllt mich ein kleines bisschen mit Freude, denn es bestätigt mir wieder, dass ich genug in meinem Kleiderschrank habe und nicht mehr wahllos einkaufe, wie noch vor ein paar Jahren. Natürlich gefallen mir aktuelle Sachen, aber es ist tatsächlich oft der Fall, dass ich ähnliche Teile schon im Schrank hängen habe und sie nur in Vergessenheit geraten sind.   Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an   Ein Beitrag geteilt von Isabell (@bellknopf) am Apr 5, 2019 um 12:05 PDT Mehr Outfits auf dem Blog Da ihr euch aber wieder mehr Outfits auf dem Blog gewünscht habt, zeige ich euch heute eine Mischung aus “hab ich schon”, “wünsche ich mir” und “sieht schön aus”. Sneaker Vans | circle wishplate – MALAIKA RAISS | …

Von Sätzen, die hoffentlich bald aussterben

“If I wasn’t perfect in the eyes of the person who made me, what else was left for me to do?” Es ist schon etwas her, als ich euch nach typischen “Eltern-Sprüchen” aus eurer Kindheit oder nach ungefragten Ratschlägen für euch als Eltern gefragt habe. Ihr könnt ja gern mal mitzählen wieviele Sätze euch hier bekannt vor kommen. Einige waren mir tatsächlich neu, aber dennoch nicht weniger erschreckend. – „Ich zähle jetzt bis drei! Eins…Zwei…Zweidreiviertel…“ „Solange deine Füße unter meinem Tisch sind…“ „Wenn XYZ von der Brücke springt, machst du das dann auch?“ „Komm erstmal in mein Alter, dann wirst du sehen…“ „Ich zieh die Hosen nicht mit der Kneifzange an!“ „Warte ab bis du selber Kinder hast, dann bekommst du alles zurück!“ „…sonst kommst du ins Heim!“ „Hab mal ein bisschen Respekt!“ „Ja und jetzt wieder rum bocken!“ „ICH WILL ist gestorben und DER MÖCHTE ist gestern überfahren worden!“ „Werd erstmal was, dann können wir weiter reden…“ „Mit kaltem Herd kann man nicht kochen.“ „Dann such dir doch eine andere Mama.“ „Bald weht hier …