Autor: Bell

1. Adventsverlosung – Und ein bisschen Nächstenliebe

Die Lichterketten hängen, die Weihnachtsdekoration steht und ab heute ist es auch offiziell: Die Adventszeit geht wieder los. Passend zur besinnlichen Jahreszeit möchte ich euch eine kleine Freude, im Sinne der Nächstenliebe, machen. Jeden Adventssonntag könnt ihr auf meinem Instagram-Account ein Paket, vollgepackt mit Produkten die ich sehr mag und Marken von denen ich begeistert und überzeugt bin, gewinnen. Schon das erste Paket ist randvoll mit wunderbaren Produkten, die ich euch jetzt aber noch mal zeigen möchte. Wer ist dabei? Genuine Selection ist ein ganz liebevoll aufgestellter Shop mit ausschließlich natürlichen Nischenmarken aus dem Bereich Beauty- und Pflegeprodukte. Die liebe Sina hat für euch 2 großartige Produkte ausgewählt. Der Jade Roller von Mount Lai in einer Miniaturgröße und dazu passend das Midnight Beauty Serum Rose & Coriander von Flower Spice . Das allein wäre schon ein Knaller, aber es geht ja noch weiter. Therese a.k.a. Quatschbanane kennen einige von euch sicher wegen ihrer wunderschönen, kuscheligen Tücher. Sie legt eine wunderschöne Sternen Regenbogenkristallkette und 5 ihrer wiederverwendbarer Wattepads mit in das Paket. Von Womom gibt es das schöne …

zeitlose und schöne Weihnachtsdeko

Die Meisenknödel hängen bereits, die Schneehosen und -jacken sind gekauft, von mir aus kann der Winter jetzt kommen. Es ist Mitte November und so langsam beginne ich, die Winter- und Weihnachtsdekoration wieder aus ihrem Sommerschlaf zu erwecken. Mein Kerzenvorrat ist aufgestockt, es kann losgehen. Ich mag die Nähe zum Erzgebirge und der damit verbundenen traditionelleren Weihnachtsdekoration wie z.B. Engel und Bergmann, aber für mich persönlich darf es ruhig etwas schlichter und moderner sein. Bunt wird es spätestens am 24. Abends von ganz allein. Unser Sammelsurium besteht aus, über die Jahre, gekauften Dingen und einigen Erbstücken (die mag ich persönlich am liebsten). Mein “Adventskranz” könnte minimalistischer nicht ausfallen , aber genau so gefällt es mir am besten. Ein paar Nadel- oder Eukalyptuszweige würden sicher auch gut dazu passen. Deko für Weihnachten: Ideen und Trends Hier findet ihr eine Auswahl an Produkten die ich persönlich sehr schön finde. Manche Sachen haben wir selbst zu Hause. Ich liebe unseren Kerzenständer von Norman Copenhagen, der auch unabhängig von Weihnachten super schön aussieht. Für die Espresso-Becher von Design Letters gibt …

10 schöne Ideen für den Adventskalender

Ich bin ja eigentlich kein Fan von solchen “die 10 schönsten Dinge für den Adventskalender, die garantiert alle Kinderaugen zum strahlen bringen” Headlines aber ich vermute, in diesem Fall und bei meinen Kindern, wird es dieses Jahr so sein. Mein Mann sagt schließlich nicht ohne Grund, ich wäre sein drittes Kind. Gibt es irgendwo Eis, bin ich die Erste, die danach schreit und mit meinem Dackelblick stehe ich unseren Kindern in nichts nach, ich würde sogar behaupten, ich habe ihn mittlerweile perfektioniert. Sehr subtil, nicht zu fordernd aber mit dem nötigen Mix aus WILL HABEN und BITTE BITTE BITTE. Natürlich kann ich mir mein Eis auch selbst kaufen, aber auf das Augenrollen meines Mann will ich dann doch nicht verzichten. Zurück zum Thema Die 10 schönsten Ideen für den Adventskalender, die garantiert für strahlende Kinderaugen sorgen Die folgenden 10 Produkte sind dieses Jahr in unseren beiden Adventskalendern vertreten und zumindest ich freue mich schon jetzt aufs auspacken. (der folgende Text enthält Affiliate Links) Glitzeranhänger Ich hatte als Kind genau so einen Schlüsselanhänger und ich habe …

#care4climate – eine Kampagne der Hilfsorganisation CARE

  “Du weist gar nicht wie gut es dir geht!” Na, wer kennt diesen Satz auch und hat ihn in seiner Kindheit irgendwann einmal gehört? /Werbung Ich habe ihn sogar mehrmals von meiner Mama, meinen Großeltern, die alle Kriegskinder waren und meiner Uroma gehört. Meine Oma hat den Satz gern angebracht, wenn ich nicht aufessen wollte. Sie meinte dann, ich wüsste nicht, wie es ist wenn man richtig Hunger hat und mit diesem Gefühl ins Bauch ins Bett gehen muss, weil es einfach nichts zu essen gibt. Sie hatte Recht, denn dieses Gefühl kannte und kenne ich nicht. Ihre Geschichten kenne ich dafür umso besser. Wie sie Kaffee 10x wieder aufgebrüht haben, weil es keinen Kaffee gab, oder wie mein Opa nachts Kartoffeln direkt vom Feld geklaut hat und sie roh gegessen hat. Das alles ist und bleibt für mich unvorstellbar, auch wenn wir heute, durch die Medien, viel mehr vom Leid überall auf der Welt mitbekommen. Man denkt am Ende des Tages doch irgendwie nicht weiter, als bis zum eigenen Tellerrand. Wahrscheinlich aus reinem …

Alle Jahre wieder – Herbstfarben im Kleiderschrank

Mein Herbst-Kleiderschrank und warum er nicht jedes Jahr neu aussehen muss. Die Tage sind wieder bedeutend kürzer als noch vor ein paar Wochen. Auf dem Weg zur Arbeit ist es noch dunkel und abends genau das gleiche Spiel, ich konnte diesem Punkt ja noch nie etwas abgewinnen. An diesem Beitrag sitze ich dank verlängertem Wochenende und krankem Kind nun schon seit über zwei Wochen, aber das nur nebenbei. Wir stecken mitten im Herbst fest und aus Gründen der guten Laune möchte ich es farbtechnisch eher freundlich halten und warm halten. Herbst im Kleiderschrank Im Grunde genommen sieht meine Herbstgarderobe seit Jahren relativ gleich aus. Die Mäntel die ich während meiner Schwangerschaften trug, trage ich auch heute noch und bin damit vollkommen zufrieden. Eure Fragen oder DM’s unter meinen Outfit-Bildern zu beantworten, ist mittlerweile fast schon ein bisschen ernüchternd, weil die wenigstens Sachen aktuell sind. Auch wenn die Vernunft ziemlich oft siegt, so gibt es doch ein paar Sachen, die ich schon lange auf meiner imaginären Wunschliste habe. Könnt ihr euch noch an mein monatliches Wunschkarussell …

Habt ihr in den Ferien schon was vor? Ferienbetreuung dank Ferienluchs

*Werbung Nächstes Jahr kommt mein Sohn in die Schule und es beginnt für uns die Zeit, in der wir unsere Urlaubsplanung, eigentlich die der ganzen Familie, die Großeltern mit inbegriffen, nach den Ferien ausrichten müssen. Während meiner Grundschulzeit war ich in den Sommerferien immer 2 Wochen bei den einen Großeltern, dann bei den Anderen und dann noch mal mit meinen Eltern im Urlaub. Allein hätten sie die 6 Wochen Sommerferien und all die anderen Ferien gar nicht abfangen können und so ähnlich wird es bei uns wohl auch werden. Urlaubstage vs. Ferientage 2020 sind es in unserem Bundesland 60 (+/-, falls ich mich verzählt habe) reine Ferientage, auf die keine Feiertage o.ä. fallen. Wenn man sich jetzt mal die durchschnittliche Anzahl an Urlaubstagen hernimmt, stellt man schnell eine ganz schöne Differenz fest. Alle diejenigen unter euch, die schon Schulkinder haben, müssen jetzt vielleicht nur müde lächeln, aber für mich hört sich das nach einem gut durchdachten und weit im Voraus festgelegten Zeitplan an. Da fällt mir direkt der Satz eines bekannten Werbeslogans wieder ein: „Ich …

+ – Schwangerschaft

Es gab in meinem Leben bisher selten Momente in denen ich aufgeregter, in denen mein Puls höher war, als die Augenblicke in denen ich auf das Ergebnis meiner Schwangerschaftstests wartete. In den letzten 30 Jahren hielt ich schon den ein oder anderen Schwangerschaftstest in meinen Händen. Ich zitterte jedes Mal vor Aufregung, egal ob es ein Test der Sorte “Jetzt bloß nicht schwanger sein!” war oder einer war, bei dem ich hoffte: “Bitte, bitte, BITTE lass da ein Kreuz sein!”. Ich habe in den letzten Monaten oft überlegt, ob ich dieses Thema hier anspreche und mich doch immer wieder nicht “getraut”. Nach meinem Sohn und noch bevor ich mit meiner Tochter schwanger wurde, hielt ich bereits zwei positive Tests in meinen Händen. Man glaubt immer, eine Fehlgeburt, sowas passiert einem selbst nicht. Mittlerweile weiß ich es besser und bin ich mir sicher, dass es weit mehr Frauen betrifft, als ich bisher immer annahm. Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich zum Glück unglaublich naiv und blauäugig. Ich war schwanger und hatte nie auch nur eine Sekunde Zweifel daran, dass sich nur das Geringste …

die schönsten Gummistiefel für Mädchen und Jungs

Auch wenn ich es noch immer nicht wahrhaben möchte, der Herbst kommt unausweichlich und beim Blick aus dem Fenster wird auch mir langsam bewusst, dass es an der Zeit ist, nach neuen Gummistiefeln für die Kinder zu schauen. Es gibt eine unglaubliche Auswahl an Schuhen und wie bei fast alles Kindersachen, ist es gar nicht so einfach, sich für etwas zu entscheiden. Worauf wir bei der Wahl der Gummistiefeln achten   die Sohle sollte herausnehmbar sein, damit man die Größe richtig auswählen kann (Tipp, wenn die Sohle sich nicht herausnehmen lässt: Schablone vom Fuß des Kindes auf bunten Papier aufmalen, ausschneiden, in den Gummistiefel legen und nach vorn schieben. Es sollten min. 12mm- max. 17mm nach hinten Platz sein.) Da die Geburtstage unsere Kinder sehr nah bei einander liegen, kann Vita die Gummistiefel ihres Bruders 3 Jahre später nochmal tragen. Einlegesohlen tauschen, anziehen, Zack – fertig. Neue Gummistiefel. 😉 EDIT: (der Tipp kam von euch) es gibt super Einlegesohlen von Pololo –Leder/Filz Einlegesohlen und eine Variante für die kälteren Tage aus Wollfleece auf die Schaftbreite und -höhe …

Nachhaltigkeit im Bad: Wo fang ich bloß an?

Nachhaltig leben, dieser Trend ist schon lange nicht mehr nur ein Trend, sondern ein Weg unserer Erde mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist der Versuch etwas zurück zu geben. Ich möchte euch heute meinen Weg zeigen, ein paar Gedanken mit euch teilen und möchte gern auch eure Herangehensweise kennenlernen. Nachhaltigkeit im Bad – Erste Schritte Noch vor 2 Jahren hatte ich einen großen Apothekerschrank voll mit Kosmetik- und Pflegeprodukten. Zu jedem Produkt ein Back-up und Blushes in den unterschiedlichsten Farben. In einer Nacht und Nebelaktion überkam es mich. Ich sortierte alles aus, der Schrank landete bei Ebay Kleinanzeigen und wurde bereits einen Tag später abgeholt. Da saß ich nun, zwischen all den Produkten, einige abgelaufen, manche so absolut nicht meinem Typ entsprechend und jede Menger Tiegelchen und Töpfchen, die es aufzubrauchen galt. (folgender Text enthält Affiliate-Links) Müll reduzieren – ein paar Ideen   1. Tampons verschenken, Menstruationstasse benutzen Zugebene, als ich das erste Mal von Menstruationstassen hörte, verzog ich angewidert mein Gesicht und fragte mich, ob man denn wirklich über so etwas in der Öffentlichkeit …

Zucchini-Mozzarella-Tarte

Zucchini zählt nicht gerade zu den Lieblings-Gemüsesorten meiner Familie. Mit diesem schnellen und einfachen Rezept konnte ich allerdings 3 von 4 Familienmitgliedern ganz einfach überzeugen. Nummer 4 hat zumindest den Rand und Boden mitgegessen, also auch hier ein kleiner Teilerfolg. Viel Spaß an alle, die es auch ausprobieren wollen und nicht wissen, wohin mit den ganzen Zucchinis. Die Zutatenliste 1 Packung Blätterteig (oder selbst machen) 2 kleine grüne und gelbe Zucchini 3 EL Olivenöl 1 Glas grünes Pesto (gern auch selbst gemacht) 2 Büffel-Mozzarella Basilikumblätter   Die Zubereitung +Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze + Blätterteig halbieren, 1cm Rand umschlagen + Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden + in Öl anbraten (am besten portionsweise) + Blätterteig mit Pesto bestreichen (+/- 4 EL) und die Zucchini darauf legen + 25min in den Ofen + danach, nach Belieben und Kreativität, mit Mozzarella und Basilikum belegen + mit Pesto beträufeln = fertig Die Zubereitung und das Warten ergeben dann zusammen ca. 40min. Lasst es euch schmecken.