Autor: Bell

die schönsten Gummistiefel für Mädchen und Jungs

Auch wenn ich es noch immer nicht wahrhaben möchte, der Herbst kommt unausweichlich und beim Blick aus dem Fenster wird auch mir langsam bewusst, dass es an der Zeit ist, nach neuen Gummistiefeln für die Kinder zu schauen. Es gibt eine unglaubliche Auswahl an Schuhen und wie bei fast alles Kindersachen, ist es gar nicht so einfach, sich für etwas zu entscheiden. Worauf wir bei der Wahl der Gummistiefeln achten   die Sohle sollte herausnehmbar sein, damit man die Größe richtig auswählen kann (Tipp, wenn die Sohle sich nicht herausnehmen lässt: Schablone vom Fuß des Kindes auf bunten Papier aufmalen, ausschneiden, in den Gummistiefel legen und nach vorn schieben. Es sollten min. 12mm- max. 17mm nach hinten Platz sein.) Da die Geburtstage unsere Kinder sehr nah bei einander liegen, kann Vita die Gummistiefel ihres Bruders 3 Jahre später nochmal tragen. Einlegesohlen tauschen, anziehen, Zack – fertig. Neue Gummistiefel. 😉 EDIT: (der Tipp kam von euch) es gibt super Einlegesohlen von Pololo –Leder/Filz Einlegesohlen und eine Variante für die kälteren Tage aus Wollfleece auf die Schaftbreite und -höhe …

Nachhaltigkeit im Bad: Wo fang ich bloß an?

Nachhaltig leben, dieser Trend ist schon lange nicht mehr nur ein Trend, sondern ein Weg unserer Erde mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist der Versuch etwas zurück zu geben. Ich möchte euch heute meinen Weg zeigen, ein paar Gedanken mit euch teilen und möchte gern auch eure Herangehensweise kennenlernen. Nachhaltigkeit im Bad – Erste Schritte Noch vor 2 Jahren hatte ich einen großen Apothekerschrank voll mit Kosmetik- und Pflegeprodukten. Zu jedem Produkt ein Back-up und Blushes in den unterschiedlichsten Farben. In einer Nacht und Nebelaktion überkam es mich. Ich sortierte alles aus, der Schrank landete bei Ebay Kleinanzeigen und wurde bereits einen Tag später abgeholt. Da saß ich nun, zwischen all den Produkten, einige abgelaufen, manche so absolut nicht meinem Typ entsprechend und jede Menger Tiegelchen und Töpfchen, die es aufzubrauchen galt. (folgender Text enthält Affiliate-Links) Müll reduzieren – ein paar Ideen   1. Tampons verschenken, Menstruationstasse benutzen Zugebene, als ich das erste Mal von Menstruationstassen hörte, verzog ich angewidert mein Gesicht und fragte mich, ob man denn wirklich über so etwas in der Öffentlichkeit …

Zucchini-Mozzarella-Tarte

Zucchini zählt nicht gerade zu den Lieblings-Gemüsesorten meiner Familie. Mit diesem schnellen und einfachen Rezept konnte ich allerdings 3 von 4 Familienmitgliedern ganz einfach überzeugen. Nummer 4 hat zumindest den Rand und Boden mitgegessen, also auch hier ein kleiner Teilerfolg. Viel Spaß an alle, die es auch ausprobieren wollen und nicht wissen, wohin mit den ganzen Zucchinis. Die Zutatenliste 1 Packung Blätterteig (oder selbst machen) 2 kleine grüne und gelbe Zucchini 3 EL Olivenöl 1 Glas grünes Pesto (gern auch selbst gemacht) 2 Büffel-Mozzarella Basilikumblätter   Die Zubereitung +Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze + Blätterteig halbieren, 1cm Rand umschlagen + Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden + in Öl anbraten (am besten portionsweise) + Blätterteig mit Pesto bestreichen (+/- 4 EL) und die Zucchini darauf legen + 25min in den Ofen + danach, nach Belieben und Kreativität, mit Mozzarella und Basilikum belegen + mit Pesto beträufeln = fertig Die Zubereitung und das Warten ergeben dann zusammen ca. 40min. Lasst es euch schmecken.

Waschmittel selber machen mit hello simple

Waschpulver selber machen, hört sich im ersten Moment komplizierter oder aufwendiger an als es am Ende ist. Ich wollte es schon lange selbst testen und als ich letzte Woche mein herkömmliches Waschmittel aufgebraucht hatte, nutzte ich die Chance und probierte es aus. Werbung Waschmittel zum selber machen im Set Mit dem Waschmittel Set von hello simple geht das super einfach. Das Set besteht aus einem Stück Kernseife (Ihr habt hier die Wahl zwischen Bio-Kernseife Oliven/Kokosöl und Bio-Kernseife Palmöl), 300g Natron und 300 Waschsoda. Im Idealfall hat man selbst noch ein Gefäß um das Waschpulver sicher aufbewahren zu können. Der einzige minimale Zeitaufwand besteht darin, das Stück Kernseife mit einer Küchenreibe zu reiben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es hat irgendwie etwas meditatives. 😉 ACHTUNG: Danach Hände waschen und sich währenddessen nicht in die Augen fassen. Das Waschergebnis mit selbst gemachten Waschpulver Das Waschpulver hat einen sehr neutralen und angenehmen Duft. Nach dem Waschen riecht die Wäsche “einfach nur” frisch gewaschen. Anders kann man es nicht sagen. Absolut unaufdringlich, einfach nur angenehm. Ich habe euch …

Microblading Fail – 2 Jahre danach

Habt ihr schon mal Microblading Fail gegoogelt? Da findet man unteranderem eine Frau, die nach der Behandlung plötzlich 4 anstatt 2 Augenbrauen hat. Wow, da bin ich damals fast schon glimpflich davon gekommen. Meine Microblading Behandlung , ein Drama in 2 Akten Eines kurz vorweg. Ich möchte diese Behandlung nicht verteufeln, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass es wohl überlegt sein sollte, denn nicht jeder der meint, etwas von diesem Handwerk zu verstehen, kann es auch. Aber lest selbst. Ich bekomme auch heute noch, knapp 2 Jahre nachdem ich mich damals für eine Mircoblading-Behandlung entschied, Nachrichten von euch, dass ihr gerade frisch von eurer Kosmetikerin kommt und am Boden zerstört seid, weil der Termin so schief gelaufen und das Ergebnis anders als erwartet ist. In manchen Fällen sollte man tatsächlich schon froh sein, wenn wenigstens die Anzahl der Augenbrauen noch stimmt. Ok, vielleicht ist es für einige von euch noch zu früh für Spaß und glaubt mir, I feel you. Microblading-Termin, die Vorbereitung Gutgläubig wie ich war, fühlte ich mich nach dem ersten Beratungsgespräch bestens …

Vom Vorschulkind und der Wahl des richtigen Federmäppchens

5 1/2 Jahre später sitze ich also hier und suche ein geeignetes Federmäppchen oder Federkästchen, wie auch immer man es nennen mag und kann mich nicht entscheiden. Die Auswahl ist riesig. Bunt, klein, groß, zum zusammenklappen, glitzernd, aus Leder, aus Stoff, niedlich oder einfach nur praktisch – es gibt sie alle. Mein Kind kommt in die Vorschulgruppe Dieser kleine, große Junge kommt bald in die Vorschulgruppe und wir bekamen eine Liste mit Dingen, die er dafür braucht. Darauf stand, man möge ihm bitte ein Federmäppchen, Filzstifte, Bleistift, Fineliner, Radiergummi, Spitzer mit Dose, Lineal, Schere und Leim mitgeben. Im Grunde eine überschaubare Liste, die mein Mann sicher schnell und unkompliziert zusammensuchen würde. Bei mir sieht das schon wieder anders aus. Mir, der Frau, die sich zu gern durch die Weiten des Internets klickt und dabei schönen Dingen begegnet, fällt das weniger leicht. Es gibt eben auch wirklich viele schöne Dinge und es fängt bei den Federmäppchen an. Ich weiß, einige von euch schütteln an dieser Stelle sicher verständnislos den Kopf und wiederum andere Mamas verstehen mich …

Eine ungefragte Bücher, Podcast und Serienempfehlung

Heute gibt es ungefragt und unbezahlte Empfehlungen (zählt wohl auch zu Werbung) in Sachen Bücher, Podcasts und Serien. Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, was ich lese, anhöre und worüber ich nachdenke und gut lachen kann – dann bitte langsam und ruhig weiter scrollen. Wie wir trotz Schönheitswahn zufrieden leben und irgendwo zwischen Erziehung und BEZIEHUNG gute Eltern sind Das Buch Beyond Beautiful ist im Mai diesen Jahres erschienen und stellt sich der Frage, wie wir in Zeiten von Social Media reflektiert und frei von Unsicherheiten mit uns und unserem eigenen Körper umgehen können und warum das Thema “Body Image” so wichtig und gleichzeitig so gefährlich für uns geworden ist. Gefährlich, weil wir uns jeden Tag durch eine perfekt eingerichtete und durchgestylte Welt scrollen und die Dinge, die wir sehen als gegeben wahrnehmen, anstatt zu hinterfragen, wieviel Aufwand und Zeit hinter manch einem makellosen Körper oder aufgeräumten Haus steckt. Das Buch stellt unangenehme Fragen, verlangt ehrliche Antworten und gibt Tipps, wie wir uns selbst wieder näher kommen und aufhören uns zu vergleichen. Egal, was du …

Nachhaltigkeit in der Küche: Ideen, Denkanstöße und Shops

Nachhaltigkeit im Alltag ist längst kein Trend mehr, sondern notwendig und richtig. Aber wo fängt man an und wie hält man durch? Man hört immer wieder, es ist einfacher neue Routinen zu etablieren, als alte Gewohnheiten zu ändern. Ich möchte euch ein paar Denkanstöße geben, wo man im Bereich Küche und beim Kauf von Lebensmitteln, auch in kleinen Schritten, etwas ändern kann. Ich wollte bewusster und nachhaltiger leben, für mich und ganz besonders für meine Kinder. Was bei mir vor etwa einem Jahr mit ersten, zarten Versuchen anfing, konnte ich in den letzten Monaten immer besser umsetzen und neue Routinen beibehalten.   Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an   Ein Beitrag geteilt von Isabell (@bellknopf) am Jul 15, 2019 um 1:25 PDT Ideen und Denkanstöße für mehr Nachhaltigkeit in der Küche – Küchenhilfsmittel, -geräte aussortieren, wenn sie doppelt vorhanden sind oder nicht genutzt werden (zu verschenken-Kiste, Ebay Kleinanzeigen, Flohmarkt) – Lebensmittel die vorrätig sind, aufbrauchen, bevor sie neu gekauft werden (es hilft, sich regelmäßig einen Überblick über die Schrankinhalte zu verschaffen) – Küchenhilfsmittel aus …

5 Jahre Windelbusiness

Anzeige/ Wir blicken auf 5 turbulente Jahre im Windelbusiness zurück und man kann sagen, wir sind über die Jahre zu einem eingespielte Team zusammengewachsen. Da wir uns aktuell vermutlich in unserem letzten Windeljahr befinden, freue ich mich umso mehr, noch einmal einen, für mich bisher unbekannten, Windelhersteller in die Mama-Runde zu werfen. Bei den gängigen Marken kennen wir uns aus, aber es ist ja bekanntlich nie zu spät nochmal über den Windelrand hinauszuschauen. Wir wickeln mit Bella Baby Happy Als die Anfrage von Bella Baby Happy kam, ob wir nicht 1 Jahr lang ihre Windeln testen wollen, die uns je nach Bedarf nach Hause geschickt werden, war ich direkt Feuer und Flamme.  Alle Eltern eines kleinen Grippen- bzw. Kindergartenkindes kennen wahrscheinlich das Problem der Windelbeschaffung. Irgendwann liegt da wieder die leere Windelpackung im Fach, die einem ganz subtil vermitteln soll – wir brauchen Windeln – am besten schon MORGEN! Klar, ich meine, was macht mehr Spaß als mit zwei kaputt gespielten Kindern direkt nach der KITA in die Drogerie zu fahren? Ich hab es 2x …

“Alexa, vereinbare einen Termin mit meinem Vibrator!”

“Kann ich mal deinen Vibrator fotografieren? Du hast doch mehrere, oder?” Ich verstehe, wenn ihr jetzt irritiert seid, denn das ist auch eher ein Gesprächseinstieg für Fortgeschrittene, aber warum lange mit Begrüßungsfloskeln aufhalten, wenn man doch direkt zur Sache kommen kann. Es fing mit einem ganz harmlosen Mädelsabend an, der im Grunde auch harmlos blieb, allerdings waren die Themen an diesem Abend überraschend offen und ehrlich. Durch die Werbung für ein Sexspielzeug, speziell für Männer, kamen wir ohne Umwege auf das Thema Selbstbefriedigung. Besagtes Sex-Toy (dass ich das mal hier irgendwann mal schreiben würde, war mir so auch nicht klar) soll wohl gar nicht mal so schlecht sein. Vielleicht lag es an dem zweiten oder dritten Glas Sekt, aber die Vorstellung löste in mir irgendwie ein Konkurrenzdenken aus. Wenn ich das lese, muss ich selbst lachen. Aber stellt euch mal vor: „Du bist gut Schatz, aber der Bliblablub 2000, der ist noch viel besser als du.“ Ok, das wäre mit Abstand der witzigste Trennungsgrund überhaupt. Mein Gedankenkarussell lief jedenfalls auch Hochtouren und warum euch nicht …