Neueste Artikel

#care4climate – eine Kampagne der Hilfsorganisation CARE

 

“Du weist gar nicht wie gut es dir geht!”

Na, wer kennt diesen Satz auch und hat ihn in seiner Kindheit irgendwann einmal gehört?

/Werbung

Ich habe ihn sogar mehrmals von meiner Mama, meinen Großeltern, die alle Kriegskinder waren und meiner Uroma gehört. Meine Oma hat den Satz gern angebracht, wenn ich nicht aufessen wollte. Sie meinte dann, ich wüsste nicht, wie es ist wenn man richtig Hunger hat und mit diesem Gefühl ins Bauch ins Bett gehen muss, weil es einfach nichts zu essen gibt.

Sie hatte Recht, denn dieses Gefühl kannte und kenne ich nicht. Ihre Geschichten kenne ich dafür umso besser. Wie sie Kaffee 10x wieder aufgebrüht haben, weil es keinen Kaffee gab, oder wie mein Opa nachts Kartoffeln direkt vom Feld geklaut hat und sie roh gegessen hat. Das alles ist und bleibt für mich unvorstellbar, auch wenn wir heute, durch die Medien, viel mehr vom Leid überall auf der Welt mitbekommen. Man denkt am Ende des Tages doch irgendwie nicht weiter, als bis zum eigenen Tellerrand. Wahrscheinlich aus reinem Selbstschutz, weil wir all die schrecklichen, traurigen und verstörenden Bilder aus Kriegsgebieten und von den Auswirkungen des Klimawandels nicht aushalten würden. Dabei sind es gar nicht wir, die es aushalten müssen, wir sind die, die helfen müssen und nicht länger wegschauen dürfen.

CARE-Pakete retten Leben

Vor zwei Wochen erhielt ich im Rahmen der care4climate Kampagne ein symbolisches CARE-Paket um mir und euch einen Eindruck zu verschaffen, was in einem solchen Paket tatsächlich enthalten ist, wie die Spendengelder aufgeteilt werden und wie man damit, durch den Klimawandel, bereits betroffenen Regionen und Menschen helfen kann. Auf Instagram habe ich euch bereits in meinen Stories mitgenommen und das Paket gemeinsam mit euch ausgepackt. Auf der CARE-Webseite findet ihr zusätzlich viele weitere, wichtige Informationen rund um den Klimawandel und wie man die Organisation unterstützen kann. Ich möchte euch dennoch nochmal einen kurzen Überblick geben, was in einem solchen CARE-Paket enthalten ist und wieso genau diese Dinge so wichtig für Betroffene sind.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Isabell (@bellknopf) am

Das symbolische CARE-Paket und was drin ist

Mangrovensetzlinge

Aus kleinen Setzlingen werden große Bäume, die als natürlicher Schutzwall bei Überschwemmungen dienen und so Leben retten können. Mangroven schlagen ihre riesigen Wurzeln in Salzwasser und können bis zu mehreren Meter hoch werden. Sie werden vor allem präventiv gepflanzt, aber auch im Falle eines nötigen langfristigen Wiederaufbaus nach einer Katastrophe.

Chlortabletten

Durch Überschwemmungen kann es zur Verunreinigung des Grundwasser kommen, dadurch können sich Krankheiten wie beispielsweise Cholera vor allem bei Kindern sehr schnell verbreiten. Mit Chlortabletten kann das Wasser innerhalb von nur 30 Minuten  wieder gesäubert, trinkbar und zum Kochen verwendet werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CARE Deutschland e.V. (@care_deutschland) am

Saatgut

Das Saatgut wird je nach betroffener Region ausgesucht und an das jeweilige Klima vor Ort angepasst.  Je nach Region wird so etwa dürreresistentes Saatgut oder welches, das mit Überschwemmungen gut zurecht kommt, eingesetzt.Die Bauern werden  zu zeitversetztem Anbau geschult und angeleitet um ihre Anbauprodukte zu variieren. Das schont die Böden und ermöglicht eine langfristige landwirtschaftliche Nutzung dieser.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CARE Deutschland e.V. (@care_deutschland) am

Info-Blätter

Was packe ich für den Notfall (Taifun o.ä.) ein,? Wie verhalte ich mich im Falle  einer Dürreperiode oder einer Überschwemmung? Infoblätter mit allen wichtigen Fakten und einer bebilderten Checkliste, für diejenigen die nicht lesen und schreiben können, werden in betroffenen Regionen verteilt.

 

In 93 Ländern der Welt setzt sich CARE heute dafür ein, dass Armut überwunden wird und von Katastrophen Betroffene überleben können. Die Organisation lebt und finanziert sich allein von Spenden und öffentlichen Geldern. Jede Hilfe und jeder kleine Betrag hilft. Auf Instagram findet ihr unter meinen Highlights bewusstanfangen meine Stories zu diesem Thema und könnt euch genau anschauen, was in einem CARE-Paket enthalten ist.

 

 

Alle Jahre wieder – Herbstfarben im Kleiderschrank

Mein Herbst-Kleiderschrank und warum er nicht jedes Jahr neu aussehen muss.

Die Tage sind wieder bedeutend kürzer als noch vor ein paar Wochen. Auf dem Weg zur Arbeit ist es noch dunkel und abends genau das gleiche Spiel, ich konnte diesem Punkt ja noch nie etwas abgewinnen. An diesem Beitrag sitze ich dank verlängertem Wochenende und krankem Kind nun schon seit über zwei Wochen, aber das nur nebenbei. Wir stecken mitten im Herbst fest und aus Gründen der guten Laune möchte ich es farbtechnisch eher freundlich halten und warm halten.

Herbst im Kleiderschrank

Im Grunde genommen sieht meine Herbstgarderobe seit Jahren relativ gleich aus. Die Mäntel die ich während meiner Schwangerschaften trug, trage ich auch heute noch und bin damit vollkommen zufrieden. Eure Fragen oder DM’s unter meinen Outfit-Bildern zu beantworten, ist mittlerweile fast schon ein bisschen ernüchternd, weil die wenigstens Sachen aktuell sind.

Auch wenn die Vernunft ziemlich oft siegt, so gibt es doch ein paar Sachen, die ich schon lange auf meiner imaginären Wunschliste habe. Könnt ihr euch noch an mein monatliches Wunschkarussell erinnern? Ich hätte, rein zu Inspirationszwecken, wirklich Lust darauf wieder monatlich ein Wunschkarussell zu posten, aber irgendwie fühlt sich das nicht richtig an, wenn ich parallel dazu versuche, Dinge bewusst auszusortieren und mir genau überlege, was wir wirklich doppelt und dreifach brauchen und was nicht. Denn die wichtigsten Dinge sind ja sowieso nicht Dinge. 

Dennoch möchte ich euch meine aktuellen “Wünsche”, weil sie einfach schon eine ganze Weile als offene Tabs auf meinem Laptop herumgeistern,  nicht vorenthalten.

Hemdjacke – &otherstories| Brustbeutel – selekkt | Armband – Anni Lu via Minimarkt | Lip Gloss – KNUTZEN von &gretel | Cardigan – ARMEDANGLES | Mantel –  Embassy of Bricks and Logs | Beanie -Arket | Hose – ARMEDANGLES

 

Habt ihr in den Ferien schon was vor? Ferienbetreuung dank Ferienluchs

*Werbung

Nächstes Jahr kommt mein Sohn in die Schule und es beginnt für uns die Zeit, in der wir unsere Urlaubsplanung, eigentlich die der ganzen Familie, die Großeltern mit inbegriffen, nach den Ferien ausrichten müssen. Während meiner Grundschulzeit war ich in den Sommerferien immer 2 Wochen bei den einen Großeltern, dann bei den Anderen und dann noch mal mit meinen Eltern im Urlaub. Allein hätten sie die 6 Wochen Sommerferien und all die anderen Ferien gar nicht abfangen können und so ähnlich wird es bei uns wohl auch werden.

Urlaubstage vs. Ferientage

2020 sind es in unserem Bundesland 60 (+/-, falls ich mich verzählt habe) reine Ferientage, auf die keine Feiertage o.ä. fallen. Wenn man sich jetzt mal die durchschnittliche Anzahl an Urlaubstagen hernimmt, stellt man schnell eine ganz schöne Differenz fest. Alle diejenigen unter euch, die schon Schulkinder haben, müssen jetzt vielleicht nur müde lächeln, aber für mich hört sich das nach einem gut durchdachten und weit im Voraus festgelegten Zeitplan an.

Da fällt mir direkt der Satz eines bekannten Werbeslogans wieder ein: „Ich leite erfolgreich ein kleines Familienunternehmen.“

Freizeit- und Ferienspaß mit Ferienluchs

Wäre es nicht praktisch, wenn Eltern eines Schulkindes schon vor den Ferien online schauen können, ob und welche Ferienangebote es in der Nähe gibt?

Auch wenn sich Ferienlager für mich früher nicht sehr interessant anhörten, so weiß ich heute, dass es eine wunderbare Möglichkeit ist a) für Eltern, die ihr Kind in guten Händen wissen und b) für die Kinder, die so eine schöne Zeit verbringen können.

Das Finden eines passenden Ferienprogramms ist oft mit viel Recherche, Geduld und Zeitaufwand verbunden. Insbesondere, weil sich viele Anbieter von Programmen nicht im Internet oder selten mit eigener Website präsentieren. Mit dem Ziel, Kindern Spaß und Abwechslung in den Ferien zu bieten, Eltern das Suchen und Buchen zu vereinfachen und Anbietern mit einer Online-Präsenz und bei der Buchungsabwicklung zu unterstützen, ist Ferienluchs Anfang 2019 gestartet.

Die Booking-Plattform versteht sich als Schnittstelle zwischen Eltern schulpflichtiger Kinder und eben jenen Anbietern, die dadurch besser wahrgenommen werden und ihren Buchungsprozess vereinfachen können.

Ferienluchs auch in deiner Stadt

 

Angefangen in München, ist Ferienluchs nun auf dem Weg in 9 weitere Städte in Deutschland, darunter Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Münster, Mannheim, Karlsruhe, Nürnberg und Stuttgart. Vielleicht ja auch nächstes Jahr in meiner Stadt.

Damit das gelingt und so viele Eltern wie möglich von Ferienluchs erfahren, gibt es jetzt eine ganz wunderbare Mitmach-Aktion, bei der ihr insgesamt 25 Gewinner gekürt werden. Gewinnen könnt ihr Gutscheine für je 2 Kinder (z.B. für dein Kind + einen Freund/in) für ein Ferienprogramm eurer Wahl, im Gesamtwert von bis zu 600€.

 

Mitmach-Aktion: Finde den Ferienluchs

Ablauf im Detail:

Wie? Wer das Ferienluchs-Logo unterwegs entdeckt, fotografiert, auf Instagram hochlädt und @ferienluchs.de markiert, nimmt am Gewinnspiel teil. Hochladen geht im Feed, in der Story oder per Direktnachricht. Kleiner Tipp: Auf Fahrräder achten, an Sportplätzen umschauen und auch mal auf den Boden gucken.

Wer? Alle ab 18 Jahren mit Instagram Account. Wer kein Instagram hat, kann trotzdem mitmachen, und zwar per Whatsapp: Einfach das eigene Foto vom entdeckten Ferienluchs-Logo an die Ferienluchs-Nummer weiterleiten: 089-215394714 (ja die Festnetznummer funktioniert). Wem ein Ferienluchs-GIF über den Weg läuft, kann alternativ auch das per Whatsapp einsenden.

Was? Ein Gutschein im Wert von bis zu 600,00 € für zwei Plätze in einem beliebigen Ferienprogramm, das innerhalb des nächsten Jahres auf ferienluchs.com angeboten wird. Der Gutschein ist nur auf ferienluchs.com einlösbar.

Wann? Die 25 Gewinner werden am 31.10.2019 in einer Live-Verlosung über den Ferienluchs Instagram Account bekannt gegeben.

Wo? Der Luchs hat sich in den neuen Städten verlaufen und ist noch etwas scheu. Er fährt gerne Fahrrad, schaut sich am Sportplatz Kinderfußball an oder liegt auf Gehwegen rum, um sich auszuruhen und zu entspannen. Besonderes Merkmale: gelb und er hat Ohrpinsel und Schnurrhaare.

In diesen Städten kann er gesucht werden:

Berlin und Hamburg : 06.09.-03.10.

Köln, Düsseldorf, Dortmund, Münster: 13.09.-12.10.

Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Nürnberg: 27.09.-28.10.

München: 27.09.-28.10.

Also alle Berliner und Hamburger, die hier mitlesen, hoppigaloppi, ab nach draußen, sucht mit euren Kindern den Ferienluchs. Ihr habt noch bis zum 03.10.2019 Zeit dafür.

Heißer Tipp: Der Luchs mag wohl auch Plätze, an denen viele Kinder unterwegs sind. Also schaut mal an Spielplätzen, in Museen, in Freizeiteinrichtungen, im Schwimmbad oder auch im Zoo, wenn es bei euch einen gibt. Er wurde bisher nicht nur draußen, sondern auch im Inneren gesichtet, z.B auch in Museen, Cafés oder Bibliotheken. Haltet die Augen offen!

 

Bevor ich jetzt das Handy weglegt oder den Laptop zu klappt, um den Ferienluchs zu suchen, verratet mir doch noch schnell, welche Ferienangebote und -Programme ihr bisher für eure Kinder genutzt habt. Denn dieses Thema steht mir nun auch bald bevor und es ist doch nie verkehrt, sich vorher schon mal ein bisschen zu informieren.

Viel Spaß beim Suchen und Finden und viel Glück beim Mitmache!

 

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Ferienluchs. Vielen Dank!

+ – Schwangerschaft

Es gab in meinem Leben bisher selten Momente in denen ich aufgeregter, in denen mein Puls höher war, als die Augenblicke in denen ich auf das Ergebnis meiner Schwangerschaftstests wartete.

In den letzten 30 Jahren hielt ich schon den ein oder anderen Schwangerschaftstest in meinen Händen. Ich zitterte jedes Mal vor Aufregung, egal ob es ein Test der Sorte “Jetzt bloß nicht schwanger sein!” war oder einer war, bei dem ich hoffte: “Bitte, bitte, BITTE lass da ein Kreuz sein!”.

Ich habe in den letzten Monaten oft überlegt, ob ich dieses Thema hier anspreche und mich doch immer wieder nicht “getraut”.

Nach meinem Sohn und noch bevor ich mit meiner Tochter schwanger wurde, hielt ich bereits zwei positive Tests in meinen Händen.

Man glaubt immer, eine Fehlgeburt, sowas passiert einem selbst nicht. Mittlerweile weiß ich es besser und bin ich mir sicher, dass es weit mehr Frauen betrifft, als ich bisher immer annahm.

Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich zum Glück unglaublich naiv und blauäugig. Ich war schwanger und hatte nie auch nur eine Sekunde Zweifel daran, dass sich nur das Geringste ändern könnte oder Probleme auftreten würden.

Als ich dann bei meiner “zweiten” Schwangerschaft nach ungefähr 9 Wochen Blutungen bekam, war jegliche Leichtigkeit wie weggeblasen und ich verbrachte 2 Tage weinend auf dem Sofa. Ich wusste, würde ich jetzt zum Frauenarzt gehen, wäre es bis zu einer Ausschabung nicht mehr weit. Nach 4 Tagen machte ich also wieder einen Test – negativ.

Dieses Gefühl, kurz bevor man ohnmächtig wird und es einfach nicht passiert. Der Boden unter deinen Füßen, der dir keinen Halt mehr gibt und die Stimmen um dich herum, vertraut und doch können sie nichts sagen, was die Leere füllt.

Schon zwei Wochen später hatte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin. Die Untersuchung bestätigte den Verdacht auf einen frühen Abort (ein furchtbares Wort) und die Arztschwester legte die “Hurra, sie sind schwanger!”-Mappe mit einem verstohlenen Blick zurück in ihre Schublade. Ich verließ die Praxis ohne ein Ultraschallbild.

“Das Kreuz war aber auch heller….”

Was als Aufmunterung gemeint war, verfehlte seine Wirkung leider gänzlich. Es gibt in solchen Momenten wahrscheinlich nicht viel was man(n) einer Frau in dieser Situation sagen kann. Das macht die ohnehin schon unerträgliche Situation nicht gerade einfacher.

Man war schwanger und plötzlich ist man es nicht mehr. Jeder Versuch der Aufmunterung kann nur zum Scheitern verurteilt sein. 

Den größten Halt bekam ich durch meinen Sohn. Er hatte davon zwar nichts mitbekommen, aber ich denke, er hat gespürt, dass ich nicht so fröhlich war, wie ich es vorgegeben habe zu sein. Seine kleinen Arme um meinen Hals waren in diesem Moment einfach alles für mich.

Schwanger oder nicht

Nach dem zweiten Abbruch beschloss ich, keine Schwangerschaftstests mehr ohne digitale Anzeige. Als ich dann also wieder überfällig war, wartete ich 1 1/2 Wochen länger als der Beipackzettel von mir verlangte. Mein Zyklus war zu diesem Zeitpunkt alles andere als regelmäßig und ein weiteres “Ja! Nein! Oh!” wollte ich mir ersparen.

Es war der 30. Juni 2016, das vergesse ich wahrscheinlich so schnell nicht wieder. Ich wollte in kein trauriges Gesicht schauen müssen, deswegen machte ich den Test an einem Nachmittag, als der Minimann beschäftigt und mein Mann noch nicht zu Hause war.

Schwanger 2-3 Wochen

Da stand es dann also, schwarz auf grauem Hintergrund. Die Tränen liefen mir über mein Gesicht und tropften mir auf die Knie. Als ich mich etwas beruhigt hatte, machte ich ein Foto von dem Test, so als wäre das meine Versicherung, dass es dieses Mal auch so bleibt. Es lieb.

Das Resultat dieses Schwangerschaftstests schläft gerade satt und zufrieden in ihrem Bett.

Mir ist bewusst, dass das Thema Kinderwunsch ein heikles ist. Ich bekomme ab und zu Nachrichten von euch, in denen mir zu meiner kleinen, perfekten Familie gratuliert wird. Natürlich ist sie für mich, so wie sie ist, perfekt unperfekt, genau richtig. Anders kann ich es mir gar nicht mehr vorstellen, aber es ist eben nicht immer alles so schön, wie es vielleicht im ersten Moment und ganz besonders hier, wo ich euch ganz bewusst und gefiltert an unserem Leben teilhaben lasse, scheint.

Ich weiß, dass ich mit dieser Geschichte nicht alleine bin. Es ist seitdem nun einige Zeit vergangen und mit diesem Abstand kann ich mittlerweile auch darüber reden, ohne dass ich direkt Tränen in den Augen habe.

die schönsten Gummistiefel für Mädchen und Jungs

Auch wenn ich es noch immer nicht wahrhaben möchte, der Herbst kommt unausweichlich und beim Blick aus dem Fenster wird auch mir langsam bewusst, dass es an der Zeit ist, nach neuen Gummistiefeln für die Kinder zu schauen. Es gibt eine unglaubliche Auswahl an Schuhen und wie bei fast alles Kindersachen, ist es gar nicht so einfach, sich für etwas zu entscheiden.

Worauf wir bei der Wahl der Gummistiefeln achten

 

  • die Sohle sollte herausnehmbar sein, damit man die Größe richtig auswählen kann (Tipp, wenn die Sohle sich nicht herausnehmen lässt: Schablone vom Fuß des Kindes auf bunten Papier aufmalen, ausschneiden, in den Gummistiefel legen und nach vorn schieben. Es sollten min. 12mm- max. 17mm nach hinten Platz sein.) Da die Geburtstage unsere Kinder sehr nah bei einander liegen, kann Vita die Gummistiefel ihres Bruders 3 Jahre später nochmal tragen. Einlegesohlen tauschen, anziehen, Zack – fertig. Neue Gummistiefel. 😉
  • EDIT: (der Tipp kam von euch) es gibt super Einlegesohlen von Pololo –Leder/Filz Einlegesohlen und eine Variante für die kälteren Tage aus Wollfleece
  • auf die Schaftbreite und -höhe achten, damit jedes Kind individuell Platz und Halt in dem Schuh hat
  • die Kinder sollten ohne Probleme mit den Stiefeln laufen und rennen können
  • rutschfeste Außensohle und weiches Innenleben
  • 100% wasserabweisend
  • Gummistiefel aus Naturkautschuk (das Material lässt sich übrigens gut mit Pflanzenöl pflegen, dass verlängert die Lebensdauer der Stiefel)

Du suchst schöne Gummistiefel? Bitte hier entlang!

Die Auswahl an schönen Gummistiefeln für Mädchen und Jungen ist auch in diesem Jahr wieder sehr groß. Ich habe versucht, Gummistiefel zu finden, die mehr können als nur schön auszusehen. Einfach auf den Namen klicken und ihr kommt zu den jeweiligen Gummistiefeln. (Folgender Text enthält Affiliate-Links.)

GRÄNNA RED/RED von TRETORN

Kommt in weiteren, schönen Farben, bietet mit seiner rutschfesten Außensohle halt auf glattem Untergrund und bietet mit seinem anatomisch geformten Fußbett die richtige Unterstützung für Kinderfüße.

KAVAT SKUR WP in gelb oder türkis

Die Farb- und Formauswahl der KAVAT Gummistiefel ist groß. Mit ihrer flexiblen und rutschhemmende Außensohle kommt man gut durch die nassen Herbsttage. Die Innensohle ist herausnehmbar.

Bisgaard Rubber Boot Gummistiefel

Der Stiefel ist aus Naturkautschuk und innen mit 100 % Baumwolle ausgestattet. Die Sohle ist ebenfalls herausnehmbar und der niedrigen Schaft ermöglicht auch für Laufanfänger problemloses laufen und spielen. Die praktische Anziehlasche an beiden Seiten ermöglicht ein problemloses An- und Ausziehen.

Aigle Gummistiefel Lolly Pop

Die Gummstiefel von Aigle bieten eine enorme Farbauswahl, von glitzernd, über pinkfarbene bis hin zu grünen Stiefeln ist alles dabei, was Kinderherzen höher hüpfen lassen. Die Stiefel bestehen überwiegend aus Naturkautschuk und ermöglichen Kindern, durch ihre mittelhohe Stiefelform einen leichten Einstieg.

HUNTER Kids First Classic Gummistiefel

Ich persönlich mag den schimmernden Ton und auch die silberfarbene Variante finde ich richtig schön. Die Stiefel sind aus vulkanisiertem Naturkautschuk (Vulkanisation bezeichnet ein Verfahren, bei dem Kautschuk mit Druck und Hitze widerstandsfähig gemacht wird) und innen mit weichem Baumwollfutter ausgestattet. Jeder Schuh ist handgefertigt.

Valken Lemon von Konges Sløjd

Diese Gummistiefel hätte ich gern in Gr. 41/42, geht das? Die Stiefel sind aus Naturkautschuk und einfach ein Traum, oder etwas nicht? Wenn ich zu viel Geld übrig hätte, würde ich den ganzen Shop aufkaufen.

Vivobarefoot Fulham Kids Rubber

Vielleicht liegt es am Alter, aber vor ein paar Jahren habe ich noch über Barfußschuhe gelacht, mittlerweile sehe ich das etwas anders, besonders wenn es um die Füße meiner Kinder geht.

Sticky Lemon Gummistiefel

Die holländische Marke kann nicht nur gut in Rucksäcke, sondern auch in Gummistiefel. Auch hier ist der Wunsch nach meiner Schuhgröße vorhanden, aber die Kinder finden sie auch spitze.

Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl an Gummistiefeln. Ihr dürft mir gern eure Wahl in den Kommentaren hinterlassen, denn erfahrungsgemäß wird es nicht der letzte Herbst sein, der uns bevorsteht.

Nachhaltigkeit im Bad: Wo fang ich bloß an?

Nachhaltig leben, dieser Trend ist schon lange nicht mehr nur ein Trend, sondern ein Weg unserer Erde mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist der Versuch etwas zurück zu geben. Ich möchte euch heute meinen Weg zeigen, ein paar Gedanken mit euch teilen und möchte gern auch eure Herangehensweise kennenlernen.

Nachhaltigkeit im Bad – Erste Schritte

Noch vor 2 Jahren hatte ich einen großen Apothekerschrank voll mit Kosmetik- und Pflegeprodukten. Zu jedem Produkt ein Back-up und Blushes in den unterschiedlichsten Farben. In einer Nacht und Nebelaktion überkam es mich. Ich sortierte alles aus, der Schrank landete bei Ebay Kleinanzeigen und wurde bereits einen Tag später abgeholt. Da saß ich nun, zwischen all den Produkten, einige abgelaufen, manche so absolut nicht meinem Typ entsprechend und jede Menger Tiegelchen und Töpfchen, die es aufzubrauchen galt. (folgender Text enthält Affiliate-Links)

Müll reduzieren – ein paar Ideen

 

1. Tampons verschenken, Menstruationstasse benutzen

Zugebene, als ich das erste Mal von Menstruationstassen hörte, verzog ich angewidert mein Gesicht und fragte mich, ob man denn wirklich über so etwas in der Öffentlichkeit sprechen muss. Jede Frau verbraucht in ihrem Leben, im Schnitt in etwa 16000 Tampons. Mein räumliches Vorstellungsvermögen ist recht gut, aber diesen Berg an Tampon-Müll möchte ich mir irgendwie nicht vorstellen.

Wie reinigt man die Menstruationstasse unterwegs?

Gerade im Büro- oder generell Arbeitsalltag stellt das Wechseln bzw. Säubern der Menstruationstasse ein Problem dar. Nimm dir hier einfach eine Wasserflasche mit auf die Toilette und spüle sie über dem Spülbecken aus. Es gibt im übrigen auch faltbare Reinigungs- und Aufbewahrungsbecher für die Menstruationstasse.

2. Rasierhobel anstatt Einwegrasierer

Zugeben, es bedarf am Anfang einer ruhigen Hand, aber hat man sich erstmal daran gewöhnt, kann man sich an einer super glatten Rasur erfreuen. Ich möchte meinen Rasierhobel nicht mehr missen.

3. wiederverwendbare Wattepads

Wie der Name schon sagt, kann man diese Pads wiederverwenden. Einfach mit in die Wäsche geben und nach dem Trocknen sind sie direkt wieder einsatzbereit. Momentan benutze ich die von Quatschbanane. Durch den verwendeten Mullstoff fühlt sich die Reinigung wie ein sanftes Peeling an.

4. festes Deo / Deocreme

Man spart auch hier wieder Verpackungsmüll. Meine Deocreme von Sagitta kommt bspw. in einem Holztiegel daher, welcher frei von Microplastik und kompostierbar ist.

5. Kosmetiktasche aus Biobaumwolle

Jeder kennt die Ablagerungen am Boden einer Kosmetiktasche, die irgendwann unweigerlich dazu führen, dass man sie gegen eine Neue austauscht. Ich habe mir vor ein paar Jahren eine Kosmetiktasche bei Grüne Erde gekauft, die ich bei Bedarf einfach mit waschen kann.

6. Ausgewählte Produkte statt die neuste LE

Früher war ich wie ein kleiner Geier, wenn es wieder irgendwo eine LE gab. Heute weiß ich, welche Produkte mir gut tun, welche Produkte für mich funktionieren und genau diese kaufe ich dann auch nach. Ein Beispiel hierfür ist die ILIA Mascara After Midnight oder die Blushes von Kjaer Weis, die ich mir schon unzählige Male nachgekauft habe. Ich bekomme öfter Anfragen ob ich nicht dies oder jenes Produkt testen möchte. Hier wäge ich jedesmal ab, ob ich dafür auch wirklich Verwendung habe. Die Ölzieh-Kur von Elixr ist bspw. so ein Produkt über das ich mich sehr gefreut und das ich seitdem fest in meine Morgenroutine integriert habe.

7. Bambuszahnbürste anstatt herkömmliche Bürsten (oder auch nicht)

An dieser Stelle gibt es bei mir eine kleine Veränderung. Ich habe meine Bambus-Zahnbürsten mehrere Monate benutzt und so durch falsches Putzen bzw. durch zu viel Druck an zwei Stellen freiliegende Zahnhälse bekommen. Ein wirklich unangenehmes Gefühl kann ich euch sagen.  da ansonsten allen in Ordnung ist und ich vorher jahrelang immer elektrische Bürsten verwendet habe, liegt diese Ursache sehr nahe. Mein Mann und auch meine Zahnärztin reden schon eine Weile auf mich ein und aus diesem Grund bin ich aktuell wieder bei einer elektrischen Schallzahnbürste gelandet. Ich hoffe, dass die Bürste dieses Mal länger durchhält als ihre Garantie.

8. festes Shampoo / feste Seife

Aktuell brauche ich noch meine Upcycling-Pumpspender Flaschen auf aber die feste Seife, die in unserem Bad so wunderbar nach Lavendel duftet liegt schon bereit. Außerdem verwende ich seit ein paar Monaten schon eine ganz tolle Gesichtsseife von Moosmed, die ich euch auch schon oft gezeigt habe. Ich bin immer noch begeistert von dem Produkt.

Welche Dinge habt ihr im Bad verändert, um Müll zu reduzieren und nachhaltiger zu sein?

Meine Auswahl

Quatschbanane wiederverwendbare Wattepads | Rasierhobel | ILIA Beauty Mascara | Elixr Öl | Sagitta Probiotisches Deo | Grüne Erde Kosmetiktasche | Kjaer Weis Cream Blush

Zucchini-Mozzarella-Tarte

Zucchini zählt nicht gerade zu den Lieblings-Gemüsesorten meiner Familie. Mit diesem schnellen und einfachen Rezept konnte ich allerdings 3 von 4 Familienmitgliedern ganz einfach überzeugen. Nummer 4 hat zumindest den Rand und Boden mitgegessen, also auch hier ein kleiner Teilerfolg. Viel Spaß an alle, die es auch ausprobieren wollen und nicht wissen, wohin mit den ganzen Zucchinis.

Die Zutatenliste

1 Packung Blätterteig (oder selbst machen)

2 kleine grüne und gelbe Zucchini

3 EL Olivenöl

1 Glas grünes Pesto (gern auch selbst gemacht)

2 Büffel-Mozzarella

Basilikumblätter

 

Die Zubereitung

+Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze + Blätterteig halbieren, 1cm Rand umschlagen + Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden + in Öl anbraten (am besten portionsweise) + Blätterteig mit Pesto bestreichen (+/- 4 EL) und die Zucchini darauf legen + 25min in den Ofen + danach, nach Belieben und Kreativität, mit Mozzarella und Basilikum belegen + mit Pesto beträufeln = fertig

Die Zubereitung und das Warten ergeben dann zusammen ca. 40min. Lasst es euch schmecken.

Waschmittel selber machen mit hello simple

Waschpulver selber machen, hört sich im ersten Moment komplizierter oder aufwendiger an als es am Ende ist. Ich wollte es schon lange selbst testen und als ich letzte Woche mein herkömmliches Waschmittel aufgebraucht hatte, nutzte ich die Chance und probierte es aus.

Werbung

Waschmittel zum selber machen im Set

Mit dem Waschmittel Set von hello simple geht das super einfach. Das Set besteht aus einem Stück Kernseife (Ihr habt hier die Wahl zwischen Bio-Kernseife Oliven/Kokosöl und Bio-Kernseife Palmöl), 300g Natron und 300 Waschsoda. Im Idealfall hat man selbst noch ein Gefäß um das Waschpulver sicher aufbewahren zu können.

Der einzige minimale Zeitaufwand besteht darin, das Stück Kernseife mit einer Küchenreibe zu reiben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es hat irgendwie etwas meditatives. 😉

ACHTUNG: Danach Hände waschen und sich währenddessen nicht in die Augen fassen.

Das Waschergebnis mit selbst gemachten Waschpulver

Das Waschpulver hat einen sehr neutralen und angenehmen Duft. Nach dem Waschen riecht die Wäsche “einfach nur” frisch gewaschen. Anders kann man es nicht sagen. Absolut unaufdringlich, einfach nur angenehm.

Ich habe euch ja vor kurzem noch gesagt, dass mir der Weichspüler-Duft fehlen könnte, da der mich an die ersten Tage, Wochen und Monate mit meinem Sohn erinnert. Allerdings war das hier nicht der Fall. Vielleicht finden wir einfach einen neuen Duft für uns als Familie, ganz ohne Weichspüler und wieder ein Stück nachhaltiger.

hello simple klärt auf:

Wusstest du schon, dass durch den Verbrauch von Wasch- und Reinigungsmitteln privater Haushalte rund 630.000 Tonnen Chemikalien pro Jahr ins Abwasser gelangen? Das entspricht ca. 140.000 Elefanten, genauso viele leben aktuell noch auf unserem Planten.

 

Microblading Fail – 2 Jahre danach

Habt ihr schon mal Microblading Fail gegoogelt? Da findet man unteranderem eine Frau, die nach der Behandlung plötzlich 4 anstatt 2 Augenbrauen hat. Wow, da bin ich damals fast schon glimpflich davon gekommen.

Meine Microblading Behandlung , ein Drama in 2 Akten

Eines kurz vorweg. Ich möchte diese Behandlung nicht verteufeln, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass es wohl überlegt sein sollte, denn nicht jeder der meint, etwas von diesem Handwerk zu verstehen, kann es auch. Aber lest selbst.

Ich bekomme auch heute noch, knapp 2 Jahre nachdem ich mich damals für eine Mircoblading-Behandlung entschied, Nachrichten von euch, dass ihr gerade frisch von eurer Kosmetikerin kommt und am Boden zerstört seid, weil der Termin so schief gelaufen und das Ergebnis anders als erwartet ist.

In manchen Fällen sollte man tatsächlich schon froh sein, wenn wenigstens die Anzahl der Augenbrauen noch stimmt. Ok, vielleicht ist es für einige von euch noch zu früh für Spaß und glaubt mir, I feel you.

Microblading-Termin, die Vorbereitung

Gutgläubig wie ich war, fühlte ich mich nach dem ersten Beratungsgespräch bestens aufgeklärt und informiert. Das Studio und die Kosmetikerin machten einen guten und seriösen Eindruck. Ich zeigte ihr Bilder von Frauen und ihren Augenbrauen, die meinem Typ und meinen Vorstellungen entsprachen. Außerdem sagte ich ihr, dass meine Augenbrauen im Grunde so bleiben sollen, wie sie sind, wenn ich sie nachgezogen habe. Eben genau das, dieses tägliche Nachziehen, wollte ich aus Gründen der Faulheit nicht mehr.

Soweit so gut. Ich kann nicht sagen, ob mir hier schon ein Fehler unterlaufen ist, aber wenn nicht, dann spätestens am Tag der Behandlung.

Aus mir immer noch unerklärlichen Gründen, war ich überzeugt davon, dass es besonders sinnvoll ist, ganz ungeschminkt zum Termin zu erscheinen. Rückblickend wäre wahrscheinlich genau das Gegenteil richtig gewesen, denn dann hätte die Kosmetikerin gesehen, wie meine Augenbrauen aussehen und in welcher Form ich sie haben möchte und für natürlich halte.

Ich zeigte ihr also nochmal Bilder meiner Wunschaugenbrauen und sie legte los. Mein Gesicht wurde vermessen, meine Augenbrauen umrandet und es wurde gezupft.

Erster Akt

Ein kurzer Spiegelcheck zeigte mir wenig später meine geschwollenen Augenbrauen, was bei mir normal ist, wenn nicht ich, sondern jemand anders es macht. Außerdem sah ich dicke, rote Linien um die Augenbrauen herum gezeichnet. Die Linien dienten der Orientierung. Für mich als Leihe, war keine wirkliche Form erkennbar. Im Nachhinein weiß ich, dass es nicht nur mir so ging.

Während die Kosmetikerin loslegte und nach eigener Aussage nur ganz zart meine natürliche Augenbrauenform nachzog (merkt euch das Wort natürlich!) , versuchte ich mich krampfhaft an die Schmerzen meiner beiden Geburten zu erinnern und redete mir ein, dass das schlimmer war. Entweder bin ich das größte Weichei überhaupt, oder Presswehen sind einfach mehr so mein Ding. 

In einem Horrorfilm war ich an diesem Punkt leider schon darüber hinaus, an dem sich entscheidet, ob das Opfer die Gefahrensituation richtig einschätzt und abhaut oder dem Täter direkt in die Arme läuft. Ich lag ja sozusagen schon in seinen oder besser gesagt ihren Armen. 

Man kann die Geschichte an dieser Stelle abkürzen. Ich habe bittere Tränen vergossen und mein 3-jähriger Sohn schaute mich in den ersten Tagen danach immer wieder skeptisch an und fragte, warum ich so böse schauen würde.

Zweiter Akt

4 Wochen später hatte sich der Schreck, beim Anblick im Spiegel, etwas gelegt. Kennt ihr das, wenn ihr ein Getränk ansetzt, Wasser vermutet und dann ist Wodka drin. Klar, eine Situation, wie sie im Alltag schon mal vorkommen kann. 😉 Aber ihr wisst vielleicht ein wenig in welche Richtung ich gedanklich möchte. Der Körper zuckt zusammen und muss die erwartete Vorstellung und die tatsächliche Realität erstmal abgleichen und zusammenbringen. Genau so erging es mir jeden Morgen vor dem Spiegel. Ich hatte mich so satt. Die Fratze, die mir da jeden Tag entgegenblickte (ich empfand es tatsächlich so) war der Hohn für meine Entscheidung.

Erkenntnisresistent wie ich vor 2 Jahren noch war, lief ich also ein paar Wochen später wieder zu meiner Kosmetikern um ein paar kleine Korrekturen vornehmen zu lassen. Ihr fragt euch jetzt, ob ich denn vollkommen bescheuert war? Die Frage lässt sich hier ganz klar und eindeutig mit einem JA! beantworten. 

Auch hier kann ich abkürzen. Es wurde wieder gezupft, wieder die feinen Härchen, die aus Angst vor den Schmerzen noch nicht einmal nachgewachsen waren und am Ende war ich die perfekte Besetzung für Steven Kings “ES”. Also alles ganz natürlich.

Links: nach der Nachbehandlung / Rechts: vor der Nachbehandlung (seht ihr den hoffnungsvollen Blick)

Rückblick

Ich suche noch heute den Fehler bei mir, aber habe mit der Zeit meinen Frieden mit diesem Thema geschlossen. Vielleicht war es fehlende Kommunikation, ich weiß es nicht. Wahrscheinlich aus reinem Selbstschutz habe ich mittlerweile auch ein paar Erinnerungslücken, was bestimmt besser so ist.

Ich kann euch nur raten – lasst euch vorher allumfassend beraten und Bilder von Kunden zeigen, die diesen Eingriff in dem Studio eurer Wahl bereits haben machen lassen. Außerdem überlegt euch gut, ob diese wenigen Minuten am Tag, an denen ihr eure Augenbrauen nachmalt, nicht doch auszuhalten sind.

Auf dem Bild ganz oben seht ihr mich heute. Meine Augenbrauen haben sich fast vollständig erholt und auch die feinen Härchen unterhalb der Braue, die sie komplett weggezupft hatte, wachsen wieder nach. Die Farbe ist nur noch vereinzelt zu sehen und ich kann schon seit einer ganzen Weile wieder gut gelaunt in den Spiegel schauen.

Die ganze Sache hat mir einmal mehr gezeigt, dass man sich selbst so annehmen sollte wie man ist. Optimierungsversuche bei denen eine zweite Person auf einen einwirken muss, sind mit Vorsicht zu genießen.

 

Vom Vorschulkind und der Wahl des richtigen Federmäppchens

5 1/2 Jahre später sitze ich also hier und suche ein geeignetes Federmäppchen oder Federkästchen, wie auch immer man es nennen mag und kann mich nicht entscheiden. Die Auswahl ist riesig. Bunt, klein, groß, zum zusammenklappen, glitzernd, aus Leder, aus Stoff, niedlich oder einfach nur praktisch – es gibt sie alle.

Mein Kind kommt in die Vorschulgruppe

Dieser kleine, große Junge kommt bald in die Vorschulgruppe und wir bekamen eine Liste mit Dingen, die er dafür braucht. Darauf stand, man möge ihm bitte ein Federmäppchen, Filzstifte, Bleistift, Fineliner, Radiergummi, Spitzer mit Dose, Lineal, Schere und Leim mitgeben. Im Grunde eine überschaubare Liste, die mein Mann sicher schnell und unkompliziert zusammensuchen würde. Bei mir sieht das schon wieder anders aus. Mir, der Frau, die sich zu gern durch die Weiten des Internets klickt und dabei schönen Dingen begegnet, fällt das weniger leicht. Es gibt eben auch wirklich viele schöne Dinge und es fängt bei den Federmäppchen an. Ich weiß, einige von euch schütteln an dieser Stelle sicher verständnislos den Kopf und wiederum andere Mamas verstehen mich und wissen um die Wichtigkeit dieser Entscheidungen. (Ihr lest das hoffentlich mit einem kleinen Augenzwinkern.)

Vorschule, eine emotionale Gratwanderung für Mama

Ich kann es oft noch gar nicht richtig fassen, wie groß dieses Kind jetzt schon ist. Hab ich euch nicht eben noch ein 11 Monate Baby Update runter geschrieben? Jetzt ist er schon 5 1/2 Jahre alt. Die unteren Schneidezähne waren damals gerade durchgebrochen und sind mittlerweile schon gar nicht mehr da. 4 Zahnlücken später unterhalte ich mich mit diesem, meinem Kind schon über die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Warum z.B. Legosteine so klein sind, die könnten doch von Babies gegessen werden und wie gut es ist, dass Vita kein Baby mehr ist, sonst müsste sie die wieder raus pupsen.

Am liebsten würde ich ihn ganz fest im Arm halten und ihm ins Ohr flüstern: “Werd nicht erwachsen. Bleib so frei in Kopf und Geist und behalte dir deine neugierige, interessierte und positive Art. Lass dich nicht entmutigen, probiere, steh wieder auf, fang neu an und mach dein Ding. Ich liebe dich und werde dich in allem unterstützen.”

Vielleicht mach ich das sogar schon. Manchmal, wenn er nachts in unser Bett gekuschelt kommt, mir einen Kuss gibt, sich umdreht und sofort wieder eingeschlafen ist. Dann schau ich ihn an, streichle über diesen Wuschelkopf und denke genau diese Worte. Vielleicht rollt mir manchmal eine Träne übers Gesicht, weil ich diesen kleinen, großen Menschen so sehr liebe und so stolz auf diese kleine Persönlichkeit bin. In allem, wie er ist oder eben nicht ist, in allem, was er tut, oder eben nicht tut – ich liebe ihn seit der ersten Sekunde, weil er mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin – seine Mama. Eine Frau, die ich ohne ihn nicht wäre, mit neuen Ängsten, neuem Mut, neuer Energie und diese unbändigen Liebe. Ich schweife ab, es soll hier nicht um mich gehen, sondern um mein Vorschulkind und die Wahl des richtigen Federmäppchen.

Eine Auswahl an schönen und praktischen Federmäppchen

unbezahlt, unbeauftragt hier verlinkt 😉

Donna Wilson Katze | Donna Wilson Dackel | Liewood Katze | echtkind Bioledertasche grün | echtkind Federmappe aus Bioleder gelb | Herschel Federtasche korallenfarben | Sticky Lemon Pencil Box | JoJo Factory Federmäppchen | Mini Rodini Federmäppchen Ufo | Petit Monkey Mäppchen Qualle