Neueste Artikel

nachhaltig inspirieren | schönes im März

Enthält Werbung, weil Verlinkungen

Wow, wir haben es tatsächlich bis in den März geschafft und sind erst jetzt das erste Mal so wirklich krank. Krank, d.h. krank mit Kind und dem Versuch, mich zwischen dem ganzen Naseputzen, Händewaschen und Fiebersaft in das Kind reinreden nicht auch noch selbst anzustecken.

Ein bisschen Ablenkung tut da Not und deswegen gibt es heute ein paar Dinge, die ich unter Inspiration verbuchen möchte, die entweder auf meiner Wunschliste stehen oder die mich in letzter Zeit sehr begeistert haben.

Schönes im März

Aus der Beauty-Ecke habe ich den Soft Velvet Primer von KORENTO wieder für mich entdeckt. Ich hatte ganz vergessen wie gut er sich auf der Haut anfühlt. Er mindert kleine Fältchen und Poren und spendet ausreichend Feuchtigkeit. (Funfact: Mein Mann findet genau solche Zeilen immer viel zu aufgesetzt, aber es beschreibt ja nun mal genau das, was das Produkt tut.)

Die RMS Beauty Sensual Skin Trio-Palette steht schon seit einer Weile auf meiner Wunschliste. Die Vernunft sagt, dass ich eigentlich keinen weiteren Blush brauche, aber gerade in Hinblick auf den Frühling und Sommer und mögliche Kurztrips (selbst ohne Kurztrips) wäre diese Palette ein Träumchen. Schon seit dem Living Luminizer bin ich ein großer RMS Beauty Fan.

Anm.d.Red.: Zerbrochener Blush lässt sich übrigens ganz easy mit reinem Alkohol (Wodka tuts wohl auch) fixen. Blush im Pfännchen richtig klein machen, ein paar Tropfen Alkohol drauf, mit Folie festdrücken, langsam wieder abziehen, trocknen lassen – fertig ist der Life Hack.

Ich stehe momentan sehr auf Pastelltöne und sehe das für mich als innerliche und äußerliche Rebellion gegen das triste Grau am Himmel. Egal ob ein helles Grün, Flieder oder ein Pfirsich-Ton – ich nehme alles. Es gab eine Zeit da war ich der Meinung Schwarz kleidet mich am besten, weil es so elegant aussieht und man damit im Idealfall nicht viel falsch machen kann. Aber das Leben ist zu kurz und zu schön um immer nur Schwarz zu tragen.

Mehr Zeit für mich

Das klingt ein bisschen irrwitzig, wenn man bedenkt, dass ich diese Woche mit mittlerweile zwei Kindern zu Hause bin, die sich den Fieber-Ball abwechselnd zu spielen. Man hört ja immer wieder davon, dass man sich kleine Inseln schaffen soll. Doch das ist leichter gesagt als getan, wenn man nicht mal im Bad wirklich seine Ruhe hat. “Ich guck nur zu Mama!”

Die Kalender von ein Guter Plan mag ich schon sehr lange und benutze auch dieses Jahr wieder einen und genauso bin ich auch auf ein guter Tag aufmerksam geworden. Im Kalender lag eine Miniversion von ein guter Tag und diesen versuche ich jetzt jeden Abend auszufüllen. Denn man sieht zwischen all dem Stress oft nicht, wieviel Schönes der Tag eigentlich hatte.

zwischen Perlen und anderen Dingen

Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, bin ich seit Anfang des Jahres bekennender Perlen-Fan und hab mittlerweile ein paar sehr schöne Perlenketten und – Armbänder an die Frau(en) gebracht. Neben dem turbulenten Alltag ist das eine wirklich schöne Sache um mal runterzukommen und gleichzeitig trotzdem etwas kreatives zu machen. Also ich liebs, ich hoffe ihr vielleicht auch.

Ihr findet ichundmeineperle vorerst nur auf Instagram. Einen Onlineshop wird es aber ganz bald geben.

Das war also ein Mix aus Inspiration, Life Update und einem #lebenmitrindern 😉 Falls ihr Fragen habt, kommentiert gern hier unter dem Beitrag und ich nehme die Antworten dann gesammelt mit in den nächsten Beitrag, oder schreibt mir einfach auf Instagram – was die meisten ja so schon tun.

Soft Velvet Primer von KORENTO via genuine selection // RMS Beauty sensual skin trio via amazingy // Button down bluse von SoSUE // A.P.C. Bag Maelys // Dropped Crotch Trousers COS // Asymmetric Cotton Top COS // Ein guter Tag von ein guter Plan // Tropfenohrringe via ichundmeineperle // Sneaker Socken von adidas

Next Level: Work-Life-Balance finden und halten

Werbung

Ein Spagat zwischen Schreibtisch und Spielplatz

20:25 Uhr, endlich Feierabend.” lautete eine WhatsApp-Nachricht, die ich letzte Woche an einen Freund schickte, als ich endlich und auf Zehenspitzen das Kinderzimmer verließ. Ich dachte immer, dass »Work-Life-Balance« nur eine Bezeichnung ist über die ich in Magazinen lese, aber nichts um das ich mir selbst tatsächlich auch mal Gedanken machen würde.

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem Privatleben und Berufsleben zu finden, ist gar nicht so einfach und ehrlich gesagt, habe ich mir vorher auch nie Gedanken darüber gemacht. Ich bin froh, dass ich teilweise auch die Möglichkeit habe von zu Hause aus zu arbeiten und mir meine Zeit dadurch besser einteilen kann.

Arbeiten im Homeoffice

Ich mag es, an meinem Schreibtisch zu sitzen und nach draußen zu schauen. Diese Hinterhof-Romantik hat fast etwas für sich, aber seit ein paar Tagen fehlt da eindeutig etwas mehr Sonne, blauer Himmel und Licht. Licht ist auch genau mein Stichwort.

Mein Game Changer: das perfekte Licht für den Schreibtisch

Jetzt mal ehrlich, habt ihr euch schon mal Gedanken über euren »EyeComfort«, also die Gesundheit eurer Augen in Bezug auf Licht, gemacht? Bis vor ein paar Wochen sollten Lampen für mich in erster Linie hübsch aussehen und erst im zweiten Schritt als eine gute Lichtquelle funktionieren. Dass es da gravierende Unterschiede bei der Qualität des Lichtes gibt und diese einen großen Einfluss auf unsere Augen hat, war mir bis dahin nicht bewusst.

Kleines Licht, große Wirkung.

Ich durfte mir vor einer Weile EyeComfort LED’s von Signify für unser Arbeitszimmer aussuchen und ich sage euch, ich war und bin extrem begeistert. Die erste Nachricht an meinen Mann, nachdem ich die Lampen angebracht und getestet hatte lautete: “SO KRASS, ich habe eben die Lampen im Arbeitszimmer ausgetauscht. Wir brauchen das in jedem Raum.” Er war zu Recht etwas irritiert, weil ich Sätze selten bis nie mit “so krass” beginne und noch weniger alles in Großbuchstaben schreibe, aber ich konnte in dem Moment einfach nicht anders.

Und was hat das jetzt mit meiner Work-Life-Balance zu tun?

Ab und zu arbeite ich auch abends, wenn die Kinder schlafen, damit meine Aufmerksamkeit am Nachmittag komplett bei ihnen liegt. Da ich morgens am effektivsten bin, es aber noch nicht in meine Routine integriert bekomme um 5 Uhr aufzustehen, brauche ich nach 20:25 Uhr das richtige Licht, damit meine Augen nicht müde werden.

Und was ist »richtiges und gesundes Licht«?

Es gibt Parameter, die für guten Seh-Komfort wichtig sind, wie beispielsweise Beleuchtung, die angenehm für die Augen ist und störende Reflektionen oder Blendungen ausschließt und ein schonendes Licht für die Augen erzeugt. Die Philips LED’s entsprechen diesen Paramatern und sorgen für frische, tageslichtähnliche Lichtfarbe. Dadurch werden meine Augen nicht so schnell müde, ich kann mich besser konzentrieren und auch abends noch gut arbeiten.

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass meine Schreibtischlampe hell genug ist und empfand das Licht nie als unangenehm oder als zu dunkel. Jetzt wo ich den Unterschied mit den Philipps LED’s kenne, weiß ich es allerdings besser. Die Farbtemperatur (ja auch ich lerne noch neue Vokabeln dazu) ist tatsächlich wichtig und meine neuen LED Spots erzeugen eine wunderbar warme und ruhige Atmosphäre. Ich brauche so eine Lampe nun unbedingt auch noch für den Schreibtisch im Kinderzimmer, denn dort wird seit kurzem sehr konzentriert Lego gebaut und bald auch Aufgaben für die Schule erledigt.

Die Philips LEDs mit EyeComfort könnt ihr übrigens ganz einfach an dem EyeComfort Logo auf der Verpackung erkennen. Das erleichtert einem den Kauf von Lampen enorm und man weiß sofort, welche LEDs gesund für die Augen sind.  

Dimmen mit dem Lichtschalter

Wusstet ihr, dass man Lampen auch mit dem Lichtschalter dimmen kann? Ich nicht. Mit der Philips SceneSwitch LED-Lampe geht das easy peasy. Man kann zwischen 3 Lichteinstellungen wählen: 100%, 40% und 10%. Ich hätte das erste Einschalten der Lampen eigentlich filmen müssen, denn von der SceneSwitch LED-Lampe war ich wirklich mehr als begeistert. Seitdem wir die neuen Lampen haben, gehe ich manchmal am Arbeitszimmer vorbei und mache das Licht 3x an und wieder aus, nur um zu sehen, wie einfach man es dimmen kann. Das mache ich aber auch nur noch so lange, bis mich mal ein Kind dabei erwischt und sagt: “Mama, der Lichtschalter ist kein Spielzeug!”

Das richtige Licht habe ich also schon mal. Nun fehlt es mir nur noch an der nötigen Balance zwischen Arbeit und dem echten Leben.

Die schönsten Kinderbücher ab 3 Jahre

Kinderbücher kann man doch nie genug haben und ich möchte euch heute unsere absoluten Lieblings Kinderbücher für Kinder ab 3 Jahren zeigen, die sich hier in den letzten 6 Jahren zu sogenannten All-Time Favorites entwickelt haben.

Unsere Top 13 Kinderbücher

Enthält Affiliät-Links

Welche Farbe hat ein Kuss erzählt die wunderbare Geschichte von MiniMia, die für ihr Leben gern malt und sich dabei irgendwann fragt, welche Farbe wohl ein Kuss hat. (inkl. Poster-Messlatte fürs Kinderzimmer) Hier wird das Buch schon auswendig mitgesprochen.

Die Kackwurstfabrik – Irgendwann ereilt es alle Eltern, die frühe Fäkalsprache der lieben Kleinen. Wir erklären unseren Kindern früher oder später ja auch woher die Babies kommen, dann ist es auch okay, mal genauer zu schauen, wo denn diese olle Kacke und Scheiße (“sagt man nicht!”) herkommt. Unsere Kinder lieben dieses Buch und man entdeckt wirklich jedes Mal noch etwas neues.

Vom Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat ist ein Klassiker, den ich sogar aus meiner Kindheit noch kenne. Das Buch wird hier gern mehrmals hintereinander angehört bzw. vorgelesen.

Alle Welt ist ein Atlas für Kinder in dem es auf über 100 Seiten jede Menge zu entdecken gibt. Es ist auch für uns Erwachsene eine schöne Sache und man kann mit dem Buch wirklich viel Zeit verbringen.

Das kleine WIR handelt um das Wir-Gefühl, was jeder von uns in sich trägt. Manchmal, durch zu viel Streit, kann es verloren gehen. Dann erst merkt man, was ein WIR ausmacht und wie schön es doch ist, nicht allein zu sein. Es ist großartig und schön beschrieben und es verstehen auch schon die kleineren Kinder.

Ein Jahr im Wald ist für mich mit Abstand das Buch mit den bisher größten Erinnerungen an die letzten Jahre mit meinem Sohn. Es gab eine Zeit, da haben wir es jeden Abend mindestens 2x durchgeblättert. Der Wald verändert sich jeden Monat, es gibt immer etwas zu entdecken und man kann die Geburtstage der einzelnen Familienmitglieder wunderbar zuordnen. Es ist also auch ein kleines Gedächtnisspiel für uns Eltern. 😉 Mein Sohn wusste irgendwann, wenn der Bär aufwacht, dann hat Mama Geburtstag.

Furzipups – Allein schon der Pups-Button zum Mitmachen ist der Knaller. Ich gebe zu, vielleicht habe ich das Buch auch ein kleines bisschen für mich gekauft. Ich hatte jedenfalls eine Menge Spaß beim lesen und hoffe, dass es meinen Kindern auch gefällt. Denn das gibt es hier bald zum Geburtstag.

Bitte anstellen! 50 Tiere stehen Schlange und warten. Aber worauf eigentlich? Ein schönes Buch, was hier gern angeschaut wird. Die Tiere werden hier mittlerweile auch fehlerfrei aufgezählt. Nochmal so ein Gedächtnis haben, das wärs ja.

HIER SIND WIR – Das Buch ist einfach wunderschön und wir schauen es uns gern gemeinsam an. Wahrscheinlich ist es momentan noch mehr etwas für uns Erwachsenen, aber ich wollte es damals unbedingt im Schrank stehen haben.

Der große Zahnputztag im Zoo ist durchaus eine gute Unterstützung, wenn es ums Zähneputzen geht. Seitdem hier beide Kinder gemeinsam putzen, läuft es bei uns. Dieses Buch ist allerdings auch eine klasse Motivation für Kinder. Mir gefällt es richtig gut.

HUNDERT – In dem Buch geht es darum, was man im Leben lernen wird. Es zeigt die einzelnen Altersabschnitte, gibt schöne Ausblicke, weckt Erinnerungen. Es ist ideal für Groß und Klein.

Was mag in der Windel sein? Wir sind hier mit dem Windelthema noch nicht ganz durch und nehmen uns auch alle Zeit. Dieses Buch wird aber gern mit zur Toilette genommen und dann mehrfach von mir aufgesagt. Ich kann es nun auch auswendig, denn das ständige “auf dem Kopf lesen” war mir irgendwann zu anstrengend. (Ich muss es ja so halten, dass mein Kind alles richtig sieht und ich sitze ihr dabei gegenüber.)

Alle behindert! Darin findet man 25 Behinderungen in Wort und Bild. Vom Down-Syndrom über Angeber, Mitläufer bis hin zur Epilepsie. Es zeigt alle unterschiedlichen Arten von Behinderungen auf und erklärt, dass wir alle ein bisschen behindert sind. Wer das liest, ist behindert! Das Buch ist großartig.

Ich hoffe, euch gefällt die Auswahl und vielleicht ist ja auch was für euch bzw. eure Kinder mit dabei.

nachhaltig inspirieren – ein Versuch / Frühling im Kleiderschrank

Draußen fühlt es sich momentan tatsächlich nach Winter an, aber in meinem Kopf und auch in meinem Kleiderschrank hält bereits der Frühling Einzug. Oder anders: der Frühling war nie ganz weg.

Vor 2 Jahren gab es hier noch jeden Monat ein Wunschkarussell mit, wie der Name schon sagt, aktuellen Wünschen von mir. Seit ich bewusst angefangen habe, mich mit meinem Konsumverhalten auseinanderzusetzen, hat sich das geändert. Es hätte sich nicht richtig angefühlt, euch jeden Monat tolle Dinge zu zeigen, die ich sehr wahrscheinlich auch selbst super finde und euch dadurch zum konsumieren zu bewegen, während ich gleichzeitig versuche nachhaltiger zu leben.

Was habe ich? Was brauche ich? Was möchte ich? Verschaffe dir einen Überblick!

Bewusst zu konsumieren hat für mich auch etwas mit Vernunft zu tun. Ich verschaffe mir 2x im Jahr einen Überblick über den Inhalt meines Kleiderschranks. Dabei räume ich ihn komplett leer und sortiere alles wieder neu ein. Dank dieser Methode ist schon so mancher, vergessener Schatz ans Tageslicht gekommen. Man muss nicht jeden Trend mitmachen, vieles wiederholt sich und wenn es richtig gut läuft, hat man irgendwann seinen eigenen Stil gefunden, der sich nicht mehr saisonal ändert.

Warum zeige ich euch jetzt also wieder meine Wünsche?

Ihr fragt oft nach meinen Outfits oder woher ich etwas habe. Als schlechter Influencer, wie ich einer bin, sind die Teile aber oft schon älter und nur selten aktuell. Ich zeige euch hier in Zukunft gern wieder Sachen, die ich schön finde, die ich mir wünsche, vielleicht sogar schon besitze und sie deswegen umso mehr mit euch teilen möchte. Ich kenne euch doch, einer fragt immer und dafür mag ich euch sehr.

Wo bleibt da die Nachhaltigkeit?

Die findet jeder für sich selbst, in dem ihr hier mit Sinn und Verstand mitlest. Zwei Eigenschaften, die ich sehr schätze und jedem nur ans Herz legen kann. Nur weil ich mir neue Schuhe kaufen möchte, heißt es nicht, dass ihr auch welche braucht. Merkt es euch einfach und wenn es soweit ist, freut euch über den Tipp oder die Inspiration. Anders mache ich es auch nicht. Mein Handy ist voll von Screenshots, Lesezeichen und Notizen. Ich versuche einfach nur einen Mittelweg für mich zu finden, mit dem ich guten Gewissens leben und euch dabei ein bisschen in meine Welt mitnehmen kann.

Und woher sind jetzt die Sachen?

Sweater Color Block – Armedangles | T-Shirt (coming soon) – quatschbanane | Jeans MomFit – Armedangles | Sneaker – Veja | Badeanzug – MyMarini | Stoffhose – Closed |Rouge – Dr. Hauschka | In-Ear-Ohrhörer | Socken – Unknown Basics

Wie oben schon erwähnt, seht es als Inspiration – denn es ist nichts anderes. Das Armband kann ich euch leider nicht verlinken, dafür gibt es keinen Shop. Aber bei Interesse geht sicher etwas.

4. Adventsverlosung – Fröhliche Weihnachten

In zwei Tagen ist Weihnachten, ich kann das noch gar nicht richtig glauben. Der Dezember fliegt an uns vorbei und das neue Jahr steht schon bereit für neue Abenteuer und Meilensteine. Bevor es soweit ist, gibt es heute aber noch meine 4. Adventsverlosung bzw. ein Gewinnspiel für euch.

meine vierte Adventsverlosung

 

Wer ist dabei?

Womom ist auch in dieser Adventsbox mit dabei, worüber ich mich sehr freue. Zu gewinnen gibt es diese Statement-Bag, die ich selbst habe und sehr mag. Sie zieht in jedem Fall die Blicke auf euch, da könnt ihr euch sicher sein.

Funktionsschnitt ist ein Shop den ich euch schon oft gezeigt habe, da ich die T-Shirts und auch die Langarmshirts selbst wirklich gern trage. Für euch gibt es ein MAXI Langarmshirt in Cameo Rose aus Biobaumwolle zu gewinnen. (Denkt bei der Größenangabe daran, dass es nicht eure eigene ist.) 😉 Ich mag die Stoffe sehr, man hat das Gefühl, dass man die Qualität wirklich spüren kann. Vielleicht klingt das komisch, aber anders kann ich es nicht beschreiben.

Amazingy ist ebenfalls wieder mit von der Partie und ihr habt die Möglichkeit zwei meiner absoluten Lieblingsprodukte zu gewinnen. Wenn man die nicht für eine/seine Freundin/Mama o.ä. gewinnen möchte, dann weiß ich es auch nicht. Der Cream Blush Desired Glow von Kjaer Weis und der RMS Beauty Master Mixer sind für mich eine unschlagbare Killerkombo. Da ja erst letzte Woche die Frage aufkam, was ich für Make-Up verwende – diese Beiden. Den Master Mixer verwende ich auch auf dem Lid oder Augeninnenwinkel. “Ganz, ganz große Liebe.” wie man als YouTuber sagen würde.

Ein Guter Plan kennt ihr bestimmt schon. Wer also noch auf der Suche nach einem neuen Kalender ist – bitteschön. Ich mag die Kalender sehr, denn sie regen einen jeden Tag aufs neue an, ein bisschen über sich nachzudenken und zu reflektieren. Beides Dinge, die im Alltag gern in Vergessenheit geraten.

Jeder einzelne Shop und jede Marke ist von mir ausgewählt, weil ich sie sehr mag und der Meinung bin, einem von euch damit eine Freude machen zu können. So funktioniert das doch bei der Nächstenliebe, oder? 😉

Wie könnt ihr teilnehmen?

Schaut einfach unter dem passenden Instagrambild, dort findet ihr alle Infos zur Teilnahme. Spoiler: die nächsten beiden Adventssonntage werden nicht weniger großartig.

3. Adventsverlosung – weil Verschenken Freude macht

Wir haben bereits den dritten Advent und somit auch meine 3. Adventsverlosung für euch. Ich zeige euch jetzt was ihr mit der Box alles gewinnen könnt. Auch dieses Mal gewinnt ihr natürlich nicht für euch selbst, sondern für eine Person, die es eurer Meinung nach absolut verdient hat.

meine dritte Adventsverlosung

Wer ist dabei?

Weil es so schön war, ist Genuine Selection gleich ein zweites Mal mit dabei. Hier findet ihr ausschließlich natürlichen Nischenmarken aus dem Bereich Beauty- und Pflegeprodukte. Die liebe Sina hat dieses Mal 3 großartige Produkte ausgewählt. KORENTO ist eine aus Finnland stammende Marke, die zu 100% natürliches Make-up aus zertifizierten Bioprodukten herstellt. Gewinnen könnt ihr das Finishing Powder, den Rose Quartz Highlighter und den Liquid Blush in der Farbe Pumpkin. Ich gebe es zu, ich bin jetzt schon hochgradig neidisch auf den Gewinner und würde die Sachen am liebsten selbst behalten.

Franziska Klee habt ihr vielleicht schon das ein oder andere Mal bei mir gesehen, da ich ein großer Fan ihrer Taschen bin und ihre TEA nun schon eine ganze Weile mein täglicher Begleiter ist. In ihrem Atelier in Leipzig fertigt sie wunderschöne, nachhaltig und fair produzierte Taschen an. Portemonnaies sind ebenfalls im Sortiment enthalten und eins davon könnt ihr mit dieser Box gewinnen.

Elixr sollte zumindest schon allen “Die Höhle der Löwen”-Zuschauern bekannt sein. Ich durfte das Öl sogar schon weit vor der Sendung testen und war damals wirklich sehr begeistert. Ölziehen kannte ich immer nur von meiner Mama und habe es bis dahin auch immer etwas belächelt. Ich fand es unglaublich angenehm mit einem Ritual in den Tag zu starten und freue mich, euch mit dieser Box die Möglichkeit zu geben, euch selbst ein Bild davon zu machen.

Sagittamed durfte ich im Sommer diesen Jahres testen und war von dem probiotischen Deo schwer begeistert. Schaut euch dazu gern noch mal meinen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit im Bad an. Es riecht neutral und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Der Gewinner dieser Box darf sich nicht nur vom Deo überzeugen, sondern auch von der Körperseife und bekommt auch gleich noch eine handgedrehte Seifenschale aus Ton mit dazu.

Jeder einzelne Shop und jede Marke ist von mir ausgewählt, weil ich sie sehr mag und der Meinung bin, einem von euch damit eine Freude machen zu können. So funktioniert das doch bei der Nächstenliebe, oder? 😉

Wie könnt ihr teilnehmen?

Schaut einfach unter dem passenden Instagrambild, dort findet ihr alle Infos zur Teilnahme. Spoiler: die anderen Adventssonntage werden nicht weniger großartig.

2. Adventsverlosung – und schon wieder diese Nächstenliebe

Ich wünsche euch einen fröhlichen 2. Advent und eröffne damit auch gleich meine zweite Adventsverlosung auf meinem Instagram-Kanal. Damit ihr wisst, mit welchen tollen Marken und Unternehmen ihr es dieses Mal zu tun habt, erzähle ich euch jetzt noch etwas mehr.

meine zweite Adventsverlosung 

Wer ist dabei?

Bio-Babydecke habt ihr bei mir ganz sicher schon mehrmals gesehen und gehört. Die liebe Camilla, die wahrscheinlich jetzt in diesem Moment ihr drittes Baby in den Armen hält, ist einfach eine unglaubliche taffe und großartige Frau. Sie kann nicht nur besser kochen als jeder Thermomix, sie polarisiert auch noch, in dem sie einfach ihre ungefilterte Meinung raushaut. Im Grunde genommen ist sie das komplette Gegenteil von mir, weil sie einfach sagt, was sie denkt und damit nicht hinterm Berg hält. Ich finde sie unglaublich sympathisch und bin riesengroßer Fan ihrer Produkte. Meine Kinder lieben Camillas Kissen und Kuscheldecken so sehr, dass zumindest die Kissen jeden Tag mit in den Kindergarten müssen. Ihr habt mit der Box die Möglichkeit eine Alpaka-Decke aus feinstem Strick zu gewinnen, die es, wenn ich richtig geschaut habe, noch nicht mal im Onlineshop gibt.

Anfenger sollten aufmerksame Leser ebenfalls schon kennen und vielleicht auch schon so sehr mögen wie ich es tue. Wenn ich an unser erstes Skype-Gespräch denke, fange ich direkt an zu lächeln. Hannah ist super sympathisch und hat einen wundervollen Humor und Geschmack. Ihr Shop enthält nicht nur diese hübschen Beanies, von denen ihr eine gewinnen könnt, sondern auch richtig weiche Kaschmirschals in den schönsten Farben. Mit ihr zusammen habe ich Anfang des Jahres auch die #bewusstanfangen Challenge ins Leben gerufen. Wenn ich so darüber nachdenke, schreit das doch glatt nach einer Wiederholung. Was meint ihr?

Die Produkte aus dem Marianne-Store sind durch die Bank weg alle großartig. Nein, ich übertreibe absolut nicht und ihr müsst euch einfach selbst davon überzeugen. Ich durfte mich vor einer Weile durch die Produkte testen und bin vor allem bei der Sahneschnitte hängengeblieben. Dieser Duft und die Wirkung – ich möchte euch gar nicht spoilern, aber ich bin begeistert. Meine Haut ist im Winter doch recht trocken, besonders an den Armen und Beinen. Diese Creme bewirkt dank dem hohen Anteil an Traubenkernöl wahre Wunder.  Marianne arbeitet mit den Mainfränkischen Werkstätten in Kitzingen zusammen und zeigt, dass “Behindertenwerkstätten” so viel mehr sind, als ihre Vorurteile vermuten lassen. Ich finde das absolut klasse und unterstützenswert. Ihr findet den Marianne-Store auch auf Instagram.

Merci Maman kennen sicher die meisten von euch. Hier hat man die Möglichkeit sich zwischen unzähligen, hübschen Halsketten eine auszusuchen und sie dann personalisieren zu lassen. Da meine alte Initialkette mehrmals kaputt gegangen ist, freue ich mich umso mehr, jetzt so ein hübsches Exemplar von Merci Maman zu besitzen. Selbst mir ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, damit ich das nicht für euch entscheiden muss, habt ihr die Chance mit der Box einen Gutschein im Wert von 80€ zu gewinnen. Na wenn das nichts ist, weiß ich es auch nicht.

Wie oft habe ich euch eigentlich schon von der ILIA After Midnight Mascara vorgeschwärmt? Vielleicht einmal zu oft, aber hier könnt ihr euch sicher sein, ich mag diese Mascara unglaublich und freue mich jedes Mal aufs neue, wenn sie endlich wieder verfügbar ist. Ich bestelle sie immer bei Amazingy, die mir eine Mascara für euch auch zur Verfügung gestellt haben. Schaut euch unbedingt auch den Shop an oder auf Instagram um, die Auswahl an großartigen Produkten ist enorm.

Jeder einzelne Shop und jede Marke ist von mir ausgewählt, weil ich sie sehr mag und der Meinung bin, einem von euch damit eine Freude machen zu können. So funktioniert das doch bei der Nächstenliebe, oder? 😉

Wie könnt ihr teilnehmen?

Schaut einfach unter dem passenden Instagrambild, dort findet ihr alle Infos zur Teilnahme. Spoiler: die nächsten beiden Adventssonntage werden nicht weniger großartig.

1. Adventsverlosung – Und ein bisschen Nächstenliebe

Die Lichterketten hängen, die Weihnachtsdekoration steht und ab heute ist es auch offiziell: Die Adventszeit geht wieder los. Passend zur besinnlichen Jahreszeit möchte ich euch eine kleine Freude, im Sinne der Nächstenliebe, machen.

Jeden Adventssonntag könnt ihr auf meinem Instagram-Account ein Paket, vollgepackt mit Produkten die ich sehr mag und Marken von denen ich begeistert und überzeugt bin, gewinnen.

Schon das erste Paket ist randvoll mit wunderbaren Produkten, die ich euch jetzt aber noch mal zeigen möchte.

Wer ist dabei?

Genuine Selection ist ein ganz liebevoll aufgestellter Shop mit ausschließlich natürlichen Nischenmarken aus dem Bereich Beauty- und Pflegeprodukte. Die liebe Sina hat für euch 2 großartige Produkte ausgewählt. Der Jade Roller von Mount Lai in einer Miniaturgröße und dazu passend das Midnight Beauty Serum Rose & Coriander von Flower Spice . Das allein wäre schon ein Knaller, aber es geht ja noch weiter.

Therese a.k.a. Quatschbanane kennen einige von euch sicher wegen ihrer wunderschönen, kuscheligen Tücher. Sie legt eine wunderschöne Sternen Regenbogenkristallkette und 5 ihrer wiederverwendbarer Wattepads mit in das Paket.

Von Womom gibt es das schöne Mamma Mia T-Shirt in der Größe eurer Wahl. Ich selbst habe 3 Womom T-Shirts und trage sie unglaublich gern und oft.

Mala Yoga hat nicht nur tolle Yogamatten sondern auch diese großartigen Moon Bottle Thermos-Trinkflaschen, wovon es eine in meiner ersten Adventsbox für euch geben wird.

Gitti ist eine wunderbare Alternative zu herkömmlichen Nagellacken. Die Lacke sind zu 55% aus Wasser, vegan und geruchsfrei. Jenni, die Gründerin arbeitet mit ihrem Team kontinuierlich daran, dass ihre Lacke in Zukunft zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen.

Jeder einzelne Shop und jede Marke ist von mir ausgewählt, weil ich sie sehr mag und der Meinung bin, einem von euch damit eine Freude machen zu können. So funktioniert das doch bei der Nächstenliebe, oder? 😉

Wie könnt ihr teilnehmen?

Schaut einfach unter dem passenden Instagrambild, dort findet ihr alle Infos zur Teilnahme. Spoiler: die anderen Adventssonntage werden nicht weniger großartig.

zeitlose und schöne Weihnachtsdeko

Die Meisenknödel hängen bereits, die Schneehosen und -jacken sind gekauft, von mir aus kann der Winter jetzt kommen. Es ist Mitte November und so langsam beginne ich, die Winter- und Weihnachtsdekoration wieder aus ihrem Sommerschlaf zu erwecken. Mein Kerzenvorrat ist aufgestockt, es kann losgehen. Ich mag die Nähe zum Erzgebirge und der damit verbundenen traditionelleren Weihnachtsdekoration wie z.B. Engel und Bergmann, aber für mich persönlich darf es ruhig etwas schlichter und moderner sein. Bunt wird es spätestens am 24. Abends von ganz allein. Unser Sammelsurium besteht aus, über die Jahre, gekauften Dingen und einigen Erbstücken (die mag ich persönlich am liebsten). Mein “Adventskranz” könnte minimalistischer nicht ausfallen , aber genau so gefällt es mir am besten. Ein paar Nadel- oder Eukalyptuszweige würden sicher auch gut dazu passen.

Deko für Weihnachten: Ideen und Trends

Hier findet ihr eine Auswahl an Produkten die ich persönlich sehr schön finde. Manche Sachen haben wir selbst zu Hause. Ich liebe unseren Kerzenständer von Norman Copenhagen, der auch unabhängig von Weihnachten super schön aussieht. Für die Espresso-Becher von Design Letters gibt es sogar die passenden Kerzenhalter-Aufsätze. So kann man sie das ganze Jahr über verwenden.

klassischer Weihnachtsstern |Kerzenhalter weiß | Holzanhänger Räder | Deko Baum | Norman Copenhagen Heima Kerzenständer | siebensachen Nussknacker | Lichhaus Märchenschloss Räder | Deko Mistelzweig Madam Stoltz | Espresso-Becher / Kerzenhalter Design Letters | Weihnachtsbaum 3er Set IKEA | Fröhliche Weihnachten Stempel

Wann holt ihre eure Weihnachtsdekoration raus? Soll es bei euch auch eher schlicht sein oder haltet ihr es lieber traditionell in rot und gold?

10 schöne Ideen für den Adventskalender

Ich bin ja eigentlich kein Fan von solchen “die 10 schönsten Dinge für den Adventskalender, die garantiert alle Kinderaugen zum strahlen bringen” Headlines aber ich vermute, in diesem Fall und bei meinen Kindern, wird es dieses Jahr so sein.

Mein Mann sagt schließlich nicht ohne Grund, ich wäre sein drittes Kind. Gibt es irgendwo Eis, bin ich die Erste, die danach schreit und mit meinem Dackelblick stehe ich unseren Kindern in nichts nach, ich würde sogar behaupten, ich habe ihn mittlerweile perfektioniert. Sehr subtil, nicht zu fordernd aber mit dem nötigen Mix aus WILL HABEN und BITTE BITTE BITTE. Natürlich kann ich mir mein Eis auch selbst kaufen, aber auf das Augenrollen meines Mann will ich dann doch nicht verzichten. Zurück zum Thema

Die 10 schönsten Ideen für den Adventskalender, die garantiert für strahlende Kinderaugen sorgen

Die folgenden 10 Produkte sind dieses Jahr in unseren beiden Adventskalendern vertreten und zumindest ich freue mich schon jetzt aufs auspacken. (der folgende Text enthält Affiliate Links)

Glitzeranhänger

Ich hatte als Kind genau so einen Schlüsselanhänger und ich habe ihn geliebt. Nein, ich hatte sogar zwei. Rot und Grün. Ich konnte mich ewig damit beschäftigen und als ich sie jetzt wieder entdeckte, strahlten meine Augen so, wie hoffentlich auch bald die meiner Kinder. Mein Mann, der Spielverderber, kam natürlich gleich mit der Frage, ob man das wirklich bräuchte, um die Ecke. Natürlich nicht, aber es sind in dem Fall wirklich die kleinen Dinge, die für Begeisterung sorgen können und dieses Gefühl mag ich sehr.

Klebetattoos

Könnten unsere Kinder ganz allein entscheiden, hätten sie wahrscheinlich beide Arme voll mit Klebetattoos. So wie Mama, nur abwaschbar. Natürlich gibt es nicht die ganze Packung auf einmal. Ein Tattoo reicht ja auch für ein Adventskalender-Türchen.

Pustepfeife mit schwebendem Ball

Also ihr merkt es vielleicht, es kann gut sein, dass ich die Dinge alle für mich gekauft habe und meine Kinder es einfach schön finden müssen. Ich mag solche Geschicklichkeitsspiele umglaublich gern.

Taschenwasserspiel

Ernsthaft, wenn es niemand haben möchte, ich nehme es gern. Mama (also ich) war auch schon so frei und hat das Spiel auf Herz und Nieren getestet. Kann man machen, sehr lange so gar. Schade, dass es mir da keine Bildschirmzeit angezeigt hat, die war durchaus rekordverdächtig.

Holzlabyrinth

Ok, erwischt. Ich muss mich zwar im Alltag oft noch in Geduld üben, aber für Geduldspiele reicht es immer, da bin ich voll drin.

Leuchtsterne

Im Rudel und an der Wand finde ich solche Sterne ja weniger schön, aber vereinzelt und als Stimmungsaufheller sind sie super. Wenn gar nichts mehr geht und die Kinder alles machen, aber z.B. nicht schlafen, helfen diese Sterne ungemein. Der Spannungsbogen lässt sich (vor allem beim ersten Mal) wunderbar aufbauen, wenn man die Sterne, in den Hände versteckt, an die Lampe hält und die Kinder noch nicht wissen, was sie gleich erwartet. Das Staunen ist danach umso schöner. Hier klebt schon an jedem Kopfteil am Bett ein Stern. Es macht auch Spaß sie vorm Schlafen noch mit der Taschenlampe aufzuladen, damit sie lange leuchten. Was sagt das jetzt über mich aus, dass ich mich daran genauso erfreuen kann?

Punch Luftballons

Ich Glückliche habe hier vor ein paar Tagen noch zwei von diesen Ballons im Schrank gefunden. Sie halten unglaublich lange und sorgen hier regelmäßig, meistens an Geburtstagen, für absolute Eskalation und das meine ich ganz positiv.

Intelligente Knete

Ja, ich gebe zu, hier war ich ein kleines Verpackungs- bzw. Produktopfer und die Verkäuferin hat ihre Sache auch nicht ganz schlecht gemacht. Die Knete ändert bei Wärme oder Kälte ihre Farbe, springt wie ein Flummi, lässt sich zerreißen und ist unglaublich dehnbar. Ich hatte keine Chance, ich war früher ein leidenschaftlicher Flummi-Sammler.

Sorgenpüppchen

Ich vertraue zwar darauf, dass mein Sohn weiß, dass er uns alles sagen kann. Aber wenn ich ihn spielen höre und da schon jetzt sehe oder höre wie kreativ er ist und wie er Dinge im Spiel verarbeitet, ist das vielleicht eine ganz schöne Sache für ihn. Noch reicht die kindliche Fantasie dafür aus und er findet es vielleicht nicht gleich uncool.

Ruby im Koffer

Das finde ich gerade für unterwegs ganz toll. Denn hier wird immer alles gern in Rucksäcke, kleine Kisten oder noch kleinere Taschen gepackt, bevor es beispielsweise zu den Großeltern geht.

Vielleicht ist hier also auch die ein oder andere Anregung/Idee für euch dabei gewesen. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Ich freue mich so oder so über all die Sachen. Also lasst heute mal die Konsumkeule stecken und holt euch gedanklich das Leuchten aus Kindheitstagen zurück ins Gedächtnis.