Alle Artikel in: Beauty

Nachhaltigkeit im Bad: Wo fang ich bloß an?

Nachhaltig leben, dieser Trend ist schon lange nicht mehr nur ein Trend, sondern ein Weg unserer Erde mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist der Versuch etwas zurück zu geben. Ich möchte euch heute meinen Weg zeigen, ein paar Gedanken mit euch teilen und möchte gern auch eure Herangehensweise kennenlernen. Nachhaltigkeit im Bad – Erste Schritte Noch vor 2 Jahren hatte ich einen großen Apothekerschrank voll mit Kosmetik- und Pflegeprodukten. Zu jedem Produkt ein Back-up und Blushes in den unterschiedlichsten Farben. In einer Nacht und Nebelaktion überkam es mich. Ich sortierte alles aus, der Schrank landete bei Ebay Kleinanzeigen und wurde bereits einen Tag später abgeholt. Da saß ich nun, zwischen all den Produkten, einige abgelaufen, manche so absolut nicht meinem Typ entsprechend und jede Menger Tiegelchen und Töpfchen, die es aufzubrauchen galt. (folgender Text enthält Affiliate-Links) Müll reduzieren – ein paar Ideen   1. Tampons verschenken, Menstruationstasse benutzen Zugebene, als ich das erste Mal von Menstruationstassen hörte, verzog ich angewidert mein Gesicht und fragte mich, ob man denn wirklich über so etwas in der Öffentlichkeit …

Waschmittel selber machen mit hello simple

Waschpulver selber machen, hört sich im ersten Moment komplizierter oder aufwendiger an als es am Ende ist. Ich wollte es schon lange selbst testen und als ich letzte Woche mein herkömmliches Waschmittel aufgebraucht hatte, nutzte ich die Chance und probierte es aus. Werbung Waschmittel zum selber machen im Set Mit dem Waschmittel Set von hello simple geht das super einfach. Das Set besteht aus einem Stück Kernseife (Ihr habt hier die Wahl zwischen Bio-Kernseife Oliven/Kokosöl und Bio-Kernseife Palmöl), 300g Natron und 300 Waschsoda. Im Idealfall hat man selbst noch ein Gefäß um das Waschpulver sicher aufbewahren zu können. Der einzige minimale Zeitaufwand besteht darin, das Stück Kernseife mit einer Küchenreibe zu reiben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es hat irgendwie etwas meditatives. 😉 ACHTUNG: Danach Hände waschen und sich währenddessen nicht in die Augen fassen. Das Waschergebnis mit selbst gemachten Waschpulver Das Waschpulver hat einen sehr neutralen und angenehmen Duft. Nach dem Waschen riecht die Wäsche “einfach nur” frisch gewaschen. Anders kann man es nicht sagen. Absolut unaufdringlich, einfach nur angenehm. Ich habe euch …

Microblading Fail – 2 Jahre danach

Habt ihr schon mal Microblading Fail gegoogelt? Da findet man unteranderem eine Frau, die nach der Behandlung plötzlich 4 anstatt 2 Augenbrauen hat. Wow, da bin ich damals fast schon glimpflich davon gekommen. Meine Microblading Behandlung , ein Drama in 2 Akten Eines kurz vorweg. Ich möchte diese Behandlung nicht verteufeln, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass es wohl überlegt sein sollte, denn nicht jeder der meint, etwas von diesem Handwerk zu verstehen, kann es auch. Aber lest selbst. Ich bekomme auch heute noch, knapp 2 Jahre nachdem ich mich damals für eine Mircoblading-Behandlung entschied, Nachrichten von euch, dass ihr gerade frisch von eurer Kosmetikerin kommt und am Boden zerstört seid, weil der Termin so schief gelaufen und das Ergebnis anders als erwartet ist. In manchen Fällen sollte man tatsächlich schon froh sein, wenn wenigstens die Anzahl der Augenbrauen noch stimmt. Ok, vielleicht ist es für einige von euch noch zu früh für Spaß und glaubt mir, I feel you. Microblading-Termin, die Vorbereitung Gutgläubig wie ich war, fühlte ich mich nach dem ersten Beratungsgespräch bestens …

“Alexa, vereinbare einen Termin mit meinem Vibrator!”

“Kann ich mal deinen Vibrator fotografieren? Du hast doch mehrere, oder?” Ich verstehe, wenn ihr jetzt irritiert seid, denn das ist auch eher ein Gesprächseinstieg für Fortgeschrittene, aber warum lange mit Begrüßungsfloskeln aufhalten, wenn man doch direkt zur Sache kommen kann. Es fing mit einem ganz harmlosen Mädelsabend an, der im Grunde auch harmlos blieb, allerdings waren die Themen an diesem Abend überraschend offen und ehrlich. Durch die Werbung für ein Sexspielzeug, speziell für Männer, kamen wir ohne Umwege auf das Thema Selbstbefriedigung. Besagtes Sex-Toy (dass ich das mal hier irgendwann mal schreiben würde, war mir so auch nicht klar) soll wohl gar nicht mal so schlecht sein. Vielleicht lag es an dem zweiten oder dritten Glas Sekt, aber die Vorstellung löste in mir irgendwie ein Konkurrenzdenken aus. Wenn ich das lese, muss ich selbst lachen. Aber stellt euch mal vor: „Du bist gut Schatz, aber der Bliblablub 2000, der ist noch viel besser als du.“ Ok, das wäre mit Abstand der witzigste Trennungsgrund überhaupt. Mein Gedankenkarussell lief jedenfalls auch Hochtouren und warum euch nicht …

Irgendwas mit Brüsten, aber wichtig!

  Die Caption könnte auch “Vorsorge beim Frauenarzt zur Brustkrebsfrüherkennung” lauten, aber ich wollte nicht direkt mit der Tür ins Haus fallen, obwohl – warum eigentlich nicht? Denn ein Großteil aller Fälle von Brustkrebs wird von den Frauen selbst entdeckt und trotzdem ist es wichtig, regelmäßig zur Vorsorge zu gehen. Aber eigentlich wollte ich so anfangen: Wenn ich an die Termine bei meiner Frauenärztin denke, dann wird mir schon lange nicht mehr warm ums Herz. Die Zeiten, in denen ich, während dem Ultraschall, verklärt auf den Monitor schaute, sind seit über 2 Jahren vorbei. Vorsorge beim Frauenarzt und warum es so wichtig ist Während meiner zweiten Schwangerschaft stellte meine Frauenärztin bei mir an Hand regelmäßig wiederholter PAP-Tests (Vorsorge zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs) eine Zellveränderung fest. (hier klicken um zu lesen)  Es folgte eine Konisation, 3 Monate nach der Geburt und noch mal eine Rekonisation etwas später, da beim ersten Mal nicht alles an verändertem Gewebe entfernt wurde. An sich kein schlimmer Eingriff, auch wenn mich die Narkose beim ersten Mal für einen ganzen Tag außer Gefecht setzte. Beim …

Beauty | Meine Naturkosmetik Favoriten

Selbstliebe, dieses Wort kam einst so unbedarft daher und wurde dann über Nacht zum gefeierten Star. Ich denke, Selbstliebe findet im kleinen statt, d.h. vor allem nicht in der Öffentlichkeit. Es ist wie mit Beziehungen, die öffentlich zur Schau gestellt werden, damit jeder dem glücklichen Paar applaudieren kann. Man kann noch so oft betonen wie cool man mit sich ist und sich dafür feiern lassen, aber am Ende des Tages zählt nur, wie man mit sich klarkommt und auf sich acht gibt, wenn alle anderen weg sind.  Sie laßen einen kleinen Gedankenexkurs und befinden sich nun schon mitten im Beitrag zu meiner Naturkosmetik Routine. Obwohl Routine nicht unbedingt das richtige Wort ist. Ich ersetze meine Pflege- und Kosmetikprodukte Stück für Stück durch Produkte aus dem Naturkosmetik-Bereich, was gar nicht so einfach ist, denn man muss erstmal ein Produkt finden, dass mit jahrelangen Favoriten mithalten und überzeugen kann.   Naturkosmetikprodukte die ich benutze   Facial Oil Jasmine and Calendula von VOTARY Das Jasmine und Claendula Öl von VOTARY hat einen sehr angenehmen Duft, beruhigt und ist …

the glow is yet to come – all natural

Der Artikel enthält Affiliate-Links, die tun aber keinem weh.   Woran ich mein Alter merke? Auf jeden Fall daran, dass ich nicht mehr jedem MAC Lippenstift nachjage, den ich am Ende doch nicht trage. Der Lippenstift steht symbolisch für all die Make-up Produkte, von denen ich der Meinung war, sie unbedingt besitzen zu müssen. Im letzten Jahr habe ich mein Make-Up radikal aussortiert und achte mittlerweile darauf, dass ich die Produkte, die ich kaufe auch wirklich brauche und benutze. Was meint ihr wie erwachsen ich mich dabei fühle? 😉 Ja manchmal sind es eben schon Kleinigkeiten. 5 Dinge, die ich über Kosmetik und Hautpflege gelernt habe   1) gepflegte Lippen lassen einen frischer aussehen Vor ein paar Jahren hatte ich einen wirklichen Lippenpflegestift-Tick, schwieriges Wort, aber trifft es sehr genau. Ich konnte mir eine halbe Minute lang, oder länger, die Lippen eincremen und bin förmlich darin versunken. Mit dem ersten Kind verschwand diese Angewohnheit, denn es zählte schließlich jede Minute, auch jede Halbe. Seit ein paar Monaten creme ich meine Lippen wieder regelmäßig ein. Was sich erstmal …

Hormonfreie Verhütung

Zeig mir dein Schlafzimmer und ich sag dir wie du… – wer du bist. Passender wäre wahrscheinlich das Satzende “…und ich sag dir, wie du am besten hormonfrei verhütest. “. Denn das ist tatsächlich eine Frage die uns Frauen, insbesondere Mütter, zunehmend beschäftigt. Der Weg zur hormonfreien Verhütung   Zum Thema hormonfreie Verhütung findet man mittlerweile unzählige Meinungen und Artikel. Die Zeit, in der jungen Mädchen die Pille gegen Pickel oder Akne verschrieben wurde, scheint zum Glück vorbei zu sein. Vielleicht bin ich auch einfach älter geworden, aber ich meine, dass die Generation heute weitaus informierter ist, als wir (oder ich) damals. Der Standardspruch meiner Mama war immer “Man weiß gar nicht, was man seinem Körper damit antut.” und irgendwie hatte und hat sie damit auch recht. Ich habe mit ungefähr 18 Jahren angefangen die Pille zu nehmen und gehörte damit wohl zu den Spätzünder. Das passt allerdings ganz gut ins Bild, denn ich war auch eine der Letzten, die vom Bustier zum BH gewechselt ist. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich mich in …

Das habe ich aus 2018 mitgenommen.

Achtung, der Text enthält einen Affiliate-Link. Das ist nichts Ansteckendes, aber muss erwähnt werden.</font size> 2018 war für mich, im “Bereich Beauty”, wirklich eines der aufregenderen Jahre. Für Außenstehende hört sich das vielleicht übertrieben an, denn ich habe mich schließlich keiner Schönheitsoperation unterzogen. Wenn ich ehrlich bin, kam ich mir aber tatsächlich ein bisschen so vor. Die Wunden meines “Microbladig-Unfalls” verheilten nur langsam (natürlich nur im übertragenen Sinn) und lachten mich jeden Morgen vor dem Spiegel an oder aus – das ist in dem Fall wohl Ansichtssache. Aber wie sagt man so schön? Rückschläge machen uns stärker oder zumindest ein Stück weit schlauer. Letzteres trifft in meinem Fall zu. Ich habe gelernt, mich so anzunehmen, wie ich bin. In meinem Fall war das tatsächlich eine neue Erkenntnis. Überall bekommt man Tipps und Ratschläge wie man sein Selbst optimieren kann, aber muss man das denn überhaupt? Ganz bestimmt nicht in dieser extremen Form, wie es einem täglich suggeriert wird. “So schaffst du 2 Kleidergrößen weniger, in nur 2 Wochen!”  “So machst du IHN rundum glücklich!” (Hört …

Frage: Wohin mit unseren Brüsten?

“Brüste im Alltag” scheinen von jeher ein schwieriges Thema zu sein. Egal ob die Brüste einer stillenden Frau in der Öffentlichkeit, oder Brustwarzen die sich unter dem T-Shirt abzeichnen – es scheint als würde schon allein diese Tatsachen ausreichen, um ihnen einen Stempel aufzudrücken. Leider findet unser Alltag nicht in einem Hochglanz Magazin statt, denn da scheint dieser Anblick nicht im geringsten aufzufallen oder zu stören. Nein, da gehört es schon irgendwie zum guten Ton. Man kann heutzutage fast jeden beliebigen Onlineshop durchklicken, BHs findet man, außer unter der für sie vorgesehenen Kategorie, nur noch selten. Natürlich darf man auch hier die Realität nicht ganz unbeachtet vorbei winken, sondern muss sich eingestehen, dass die wenigsten Frauen den Körperbau der dort abgelichteten Modells besitzen. Obwohl der Trend, weg von Photoshop, hin zu Dehnungsstreifen und Co., geht, findet man online häufig doch sehr knabenhafte Figuren, an denen ein BH als ein vollkommen überflüssiges Stück Stoff wirken würde. Nun entspricht meine Figur, mal abgesehen von der Körpergröße, nicht der eines Modells und meine Brüste (auch wenn ich sie …