Alle Artikel in: Leben

#care4climate – eine Kampagne der Hilfsorganisation CARE

  “Du weist gar nicht wie gut es dir geht!” Na, wer kennt diesen Satz auch und hat ihn in seiner Kindheit irgendwann einmal gehört? /Werbung Ich habe ihn sogar mehrmals von meiner Mama, meinen Großeltern, die alle Kriegskinder waren und meiner Uroma gehört. Meine Oma hat den Satz gern angebracht, wenn ich nicht aufessen wollte. Sie meinte dann, ich wüsste nicht, wie es ist wenn man richtig Hunger hat und mit diesem Gefühl ins Bauch ins Bett gehen muss, weil es einfach nichts zu essen gibt. Sie hatte Recht, denn dieses Gefühl kannte und kenne ich nicht. Ihre Geschichten kenne ich dafür umso besser. Wie sie Kaffee 10x wieder aufgebrüht haben, weil es keinen Kaffee gab, oder wie mein Opa nachts Kartoffeln direkt vom Feld geklaut hat und sie roh gegessen hat. Das alles ist und bleibt für mich unvorstellbar, auch wenn wir heute, durch die Medien, viel mehr vom Leid überall auf der Welt mitbekommen. Man denkt am Ende des Tages doch irgendwie nicht weiter, als bis zum eigenen Tellerrand. Wahrscheinlich aus reinem …

Alle Jahre wieder – Herbstfarben im Kleiderschrank

Mein Herbst-Kleiderschrank und warum er nicht jedes Jahr neu aussehen muss. Die Tage sind wieder bedeutend kürzer als noch vor ein paar Wochen. Auf dem Weg zur Arbeit ist es noch dunkel und abends genau das gleiche Spiel, ich konnte diesem Punkt ja noch nie etwas abgewinnen. An diesem Beitrag sitze ich dank verlängertem Wochenende und krankem Kind nun schon seit über zwei Wochen, aber das nur nebenbei. Wir stecken mitten im Herbst fest und aus Gründen der guten Laune möchte ich es farbtechnisch eher freundlich halten und warm halten. Herbst im Kleiderschrank Im Grunde genommen sieht meine Herbstgarderobe seit Jahren relativ gleich aus. Die Mäntel die ich während meiner Schwangerschaften trug, trage ich auch heute noch und bin damit vollkommen zufrieden. Eure Fragen oder DM’s unter meinen Outfit-Bildern zu beantworten, ist mittlerweile fast schon ein bisschen ernüchternd, weil die wenigstens Sachen aktuell sind. Auch wenn die Vernunft ziemlich oft siegt, so gibt es doch ein paar Sachen, die ich schon lange auf meiner imaginären Wunschliste habe. Könnt ihr euch noch an mein monatliches Wunschkarussell …

Habt ihr in den Ferien schon was vor? Ferienbetreuung dank Ferienluchs

*Werbung Nächstes Jahr kommt mein Sohn in die Schule und es beginnt für uns die Zeit, in der wir unsere Urlaubsplanung, eigentlich die der ganzen Familie, die Großeltern mit inbegriffen, nach den Ferien ausrichten müssen. Während meiner Grundschulzeit war ich in den Sommerferien immer 2 Wochen bei den einen Großeltern, dann bei den Anderen und dann noch mal mit meinen Eltern im Urlaub. Allein hätten sie die 6 Wochen Sommerferien und all die anderen Ferien gar nicht abfangen können und so ähnlich wird es bei uns wohl auch werden. Urlaubstage vs. Ferientage 2020 sind es in unserem Bundesland 60 (+/-, falls ich mich verzählt habe) reine Ferientage, auf die keine Feiertage o.ä. fallen. Wenn man sich jetzt mal die durchschnittliche Anzahl an Urlaubstagen hernimmt, stellt man schnell eine ganz schöne Differenz fest. Alle diejenigen unter euch, die schon Schulkinder haben, müssen jetzt vielleicht nur müde lächeln, aber für mich hört sich das nach einem gut durchdachten und weit im Voraus festgelegten Zeitplan an. Da fällt mir direkt der Satz eines bekannten Werbeslogans wieder ein: „Ich …

+ – Schwangerschaft

Es gab in meinem Leben bisher selten Momente in denen ich aufgeregter, in denen mein Puls höher war, als die Augenblicke in denen ich auf das Ergebnis meiner Schwangerschaftstests wartete. In den letzten 30 Jahren hielt ich schon den ein oder anderen Schwangerschaftstest in meinen Händen. Ich zitterte jedes Mal vor Aufregung, egal ob es ein Test der Sorte “Jetzt bloß nicht schwanger sein!” war oder einer war, bei dem ich hoffte: “Bitte, bitte, BITTE lass da ein Kreuz sein!”. Ich habe in den letzten Monaten oft überlegt, ob ich dieses Thema hier anspreche und mich doch immer wieder nicht “getraut”. Nach meinem Sohn und noch bevor ich mit meiner Tochter schwanger wurde, hielt ich bereits zwei positive Tests in meinen Händen. Man glaubt immer, eine Fehlgeburt, sowas passiert einem selbst nicht. Mittlerweile weiß ich es besser und bin ich mir sicher, dass es weit mehr Frauen betrifft, als ich bisher immer annahm. Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich zum Glück unglaublich naiv und blauäugig. Ich war schwanger und hatte nie auch nur eine Sekunde Zweifel daran, dass sich nur das Geringste …

Microblading Fail – 2 Jahre danach

Habt ihr schon mal Microblading Fail gegoogelt? Da findet man unteranderem eine Frau, die nach der Behandlung plötzlich 4 anstatt 2 Augenbrauen hat. Wow, da bin ich damals fast schon glimpflich davon gekommen. Meine Microblading Behandlung , ein Drama in 2 Akten Eines kurz vorweg. Ich möchte diese Behandlung nicht verteufeln, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass es wohl überlegt sein sollte, denn nicht jeder der meint, etwas von diesem Handwerk zu verstehen, kann es auch. Aber lest selbst. Ich bekomme auch heute noch, knapp 2 Jahre nachdem ich mich damals für eine Mircoblading-Behandlung entschied, Nachrichten von euch, dass ihr gerade frisch von eurer Kosmetikerin kommt und am Boden zerstört seid, weil der Termin so schief gelaufen und das Ergebnis anders als erwartet ist. In manchen Fällen sollte man tatsächlich schon froh sein, wenn wenigstens die Anzahl der Augenbrauen noch stimmt. Ok, vielleicht ist es für einige von euch noch zu früh für Spaß und glaubt mir, I feel you. Microblading-Termin, die Vorbereitung Gutgläubig wie ich war, fühlte ich mich nach dem ersten Beratungsgespräch bestens …

Vom Vorschulkind und der Wahl des richtigen Federmäppchens

5 1/2 Jahre später sitze ich also hier und suche ein geeignetes Federmäppchen oder Federkästchen, wie auch immer man es nennen mag und kann mich nicht entscheiden. Die Auswahl ist riesig. Bunt, klein, groß, zum zusammenklappen, glitzernd, aus Leder, aus Stoff, niedlich oder einfach nur praktisch – es gibt sie alle. Mein Kind kommt in die Vorschulgruppe Dieser kleine, große Junge kommt bald in die Vorschulgruppe und wir bekamen eine Liste mit Dingen, die er dafür braucht. Darauf stand, man möge ihm bitte ein Federmäppchen, Filzstifte, Bleistift, Fineliner, Radiergummi, Spitzer mit Dose, Lineal, Schere und Leim mitgeben. Im Grunde eine überschaubare Liste, die mein Mann sicher schnell und unkompliziert zusammensuchen würde. Bei mir sieht das schon wieder anders aus. Mir, der Frau, die sich zu gern durch die Weiten des Internets klickt und dabei schönen Dingen begegnet, fällt das weniger leicht. Es gibt eben auch wirklich viele schöne Dinge und es fängt bei den Federmäppchen an. Ich weiß, einige von euch schütteln an dieser Stelle sicher verständnislos den Kopf und wiederum andere Mamas verstehen mich …

Eine ungefragte Bücher, Podcast und Serienempfehlung

Heute gibt es ungefragt und unbezahlte Empfehlungen (zählt wohl auch zu Werbung) in Sachen Bücher, Podcasts und Serien. Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, was ich lese, anhöre und worüber ich nachdenke und gut lachen kann – dann bitte langsam und ruhig weiter scrollen. Wie wir trotz Schönheitswahn zufrieden leben und irgendwo zwischen Erziehung und BEZIEHUNG gute Eltern sind Das Buch Beyond Beautiful ist im Mai diesen Jahres erschienen und stellt sich der Frage, wie wir in Zeiten von Social Media reflektiert und frei von Unsicherheiten mit uns und unserem eigenen Körper umgehen können und warum das Thema “Body Image” so wichtig und gleichzeitig so gefährlich für uns geworden ist. Gefährlich, weil wir uns jeden Tag durch eine perfekt eingerichtete und durchgestylte Welt scrollen und die Dinge, die wir sehen als gegeben wahrnehmen, anstatt zu hinterfragen, wieviel Aufwand und Zeit hinter manch einem makellosen Körper oder aufgeräumten Haus steckt. Das Buch stellt unangenehme Fragen, verlangt ehrliche Antworten und gibt Tipps, wie wir uns selbst wieder näher kommen und aufhören uns zu vergleichen. Egal, was du …

Nachhaltig begeistert – ich fang einfach mal an

Beitrag enthält Spuren von Werbung in Form von Affiliate Links. Dagegen muss man nicht geimpft sein. Es ist an der Zeit für etwas frischen Wind hier auf dem Blog und der Anfang macht heute eine neue Rubrik. Ohne zu viel Gewicht auf den Namen legen zu wollen, nenne ich sie aus aktuellem Anlass “nachhaltig begeistert”. Es soll hier nicht vordergründig um das Thema Nachhaltigkeit gehen, ich möchte die Rubrik nutzen um euch von Dingen, Produkten oder Erfahrungen zu berichten, von denen ich wirklich nachhaltig beeindruckt bin. Einfach leben, der Praxis-Coach Ich habe sie alle und jedes nach dem Auspacken direkt verschlungen. Einfach leben, einfach machen – der Guide für Gründerinnen und einfach Familie leben. Jedes Buch hat mir auf seine Weise ein bisschen mehr die Augen geöffnet und mich für gewisse Themen sensibilisieren können. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich mir auch den einfach leben – Der Praxis-Couch von Lina Jachmann holen musste. Nach Marie Kondo bin ich schon ganz gut im Aussortieren von Dingen und achte auch bei Neukäufen immer …

Regrow Your Veggies – für Einsteiger

Gemüsereste nachwachsen lassen, anstatt sie wegzuwerfen Gute Dinge können so einfach sein. Mehr durch einen Zufall laß ich vor kurzem darüber, dass man Gemüsereste nicht wegwerfen muss, sondern sie ganz einfach nachwachsen lassen kann. Schon damals fragte ich mich, wieso kommt man denn da nicht selbst drauf? Das beste daran ist, neben dem Punkt der Nachhaltigkeit, dass sich sogar die Kinder dafür interessieren, den Zwiebeln beim wachsen zu sehen und die kleinen Pflänzchen begeistert gießen.     Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an   Ein Beitrag geteilt von Isabell (@bellknopf) am Mai 5, 2019 um 4:02 PDT Frühlingszwiebeln, die perfekte Regrow-Wahl für Ungeduldige Hierfür muss man nichts weiter tun als die Zwiebeln ca 50cm vorm unteren Ende abzuschneiden und in ein Wasserglas zu stellen. Das Wasser sollte regelmäßig gewechselt werden und nach 5 oder mehr Tagen und dem ersten, sichtbaren Wurzelwachstum können die Frühlingszwiebeln in die Erde. Man kann Frühlingszwiebeln auch die ganze Zeit über im Wasser lassen, allerdings verlieren sie durch die fehlenden Nährstoffe, die in der Erde vorhanden sind, ihre Geschmacksintensität.  Der …

1x Joghurt mit Früchten und ohne Zucker, bitte.

Anzeige/ Nur die natürliche süße von Joghurt und Früchten, keine Zusatzstoffe – genau das möchte ich in einem Joghurt. Früher habe ich mir Joghurt oft selbst zusammengestellt, doch seit ich Mama von zwei Kindern bin, fehlt mir, zugegeben, meistens die Zeit und die Geduld dafür. Vor ein paar Wochen überkam es mich und ich kaufte jede Menge frisches Obst, Naturjoghurt ohne Zucker und diverse Körner. Ich hatte einfach keine Lust mehr auf die täglichen Streifzüge meiner Kinder zum Kühlschrank, auf der Suche nach JOGHURT oder sollte ich besser sagen Zucker? Man konnte die Uhr danach stellen und oft blieb es auch nicht nur bei einem Joghurt. Meine Kinder haben diese wunderbare Art, sich gegenseitig hochzuschaukeln und finden dann oft kein Ende mehr. Joghurt selber zu machen war für uns eine wunderbare Sache, bei der sich die Kinder sogar gegenseitig helfen konnten. Der Eine schnitt vorsichtig das Obst und die Andere bekam immer mal wieder ein Stück ab. Leider klingt das Szenario idyllischer, als es in Wahrheit ist. In unser Familienalltag ist es schwer zu realisieren, …