Alle Artikel in: Mama-Ich

IKEA HACK | Duktig Puppenbett

Wow, Ikea Hack hört sich echt hochtrabend an, aber in gewisser Weise ist es einer, also zeig ich ihn euch heute einfach mal. Wir hatten bisher noch kein Puppenbett für Pim und so wurde sie jede Nacht eher unsanft durch das große Bett “gekuschelt”. Hört sich niedlicher an, als es für Pim tatsächlich war. Wenn Kuscheltiere oder Spielzeug unsanft behandelt werden, muss ich jedes Mal und unweigerlich an den Film Toys Story denken. Ich war damals 8 Jahre alt und habe wirklich mit dem Spielzeug mitgelitten und -gefiebert. Wahrscheinlich hat sich das bei mir eingebrannt und als wir meiner Nichte ein Puppenbett zum 2. Geburtstag schenkten, kaufte ich direkt noch eins für Pim. Die Puppenbett Duktig von IKEA lässt sich super einfach zusammenbauen und mittlerweile weiß ich, dass das Bodenbrett auch eine fast Zweijährige aushält. Die Naturholz-Optik und die Farben und Muster der Bettwäsche waren allerdings gar nicht mein Fall. Glücklicherweise hatte ich, aus der Zeit als ich fest davon überzeugt war, für Vince eine eigene Capsule Wardrobe zu nähen, noch immer eine riesige Stoffsammlung. …

DIY | Gespenster Girlande basteln

Gespenster-Girlande mit Wackelaugen Wackelaugen sind seit Jahren fester Bestandteil in unserem Haushalt, Wasserfarben auch, und so stand einem Bastelnachmittag nichts mehr im Wege. Die Kinderpinsel kaufte ich extra für Vita, aber sie ist bis heute fest davon überzeugt, dass es sich bei den Pinseln um etwas essbares handelt. Die Druckvorlage war die größte Hürde, aber dank meiner Photoshop Philipp-Qualitäten war sie innerhalb von ein paar Minuten auch fertig. Wer von euch nichts mit Photoshop Philipp anfangen kann, der sollte öfter das Neo Magazin Royale anschauen. 😉 Ich war wirklich überrascht, wie viele von euch mich nach der “Malvorlage” für die Gespenster gefragt haben und dieses Mal waren es tatsächlich einige von euch. Deswegen gibt es hier jetzt die Druckvorlage als PDF für euch. Falls ihr sie nutzt, könnt ihr mir sehr gern euer Resultat auf Instagram zeigen. Viel Spaß damit.    

Kinderbuch | Weil alles so zerbrechlich ist und weil du mir so fehlst

Kinderbuch zur Trauerbewältigung Da stand ich also, nichtsahnend, in der Buchhandlung, in der ich in den vergangenen Jahren schon so einige Bücher kaufte. Natürlich in mitten zwischen den Kinderbüchern, denn nirgends sonst kann ich mich so unglaublich lang für so viele Bücher gleichzeitig begeistern. Neben mir stand eine andere Mama mit ihrem wahrscheinlich erst ein paar Tage alten Baby. Unsere Blicke trafen sich und wir lächelten uns kurz an, so wie es Mamas untereinander heutzutage viel zu selten tun. Mein Blick wanderte wieder zurück zu den Büchern vor mir und ich zog ein weiteres Buch aus dem Regal. EINFACH SO WEG Dein Buch zum Abschied nehmen, Loslassen und Festhalten von Ayse Bosse Es dauerte ca. 5 Sekunden von der Frage, warum dieses Buch zwischen Kinderbüchern steht, über die Erkenntnis, dass es sich bei diesem Buch ebenfalls um ein Kinderbuch handelt, bis zu dem Moment als sich mir der Hals abschnürte und mir die erste Träne über mein Gesicht rollte. Mir war natürlich immer bewusst, dass Tod, Abschied und Trauer zum Leben dazu gehören, aber bisher …

Kita Eingewöhnung 2.0 | Von Flashbacks und versteckten Tränen

Kita Eingewöhnung – Unser Erfahrungsbericht Es ist über 5 Jahre her, als ich hier auf dem Blog das erste Mal von mir in der Mehrzahl gesprochen habe. Gut, in meinem Kopf war ich zwar nie ganz alleine, aber dann plötzlich dieses Leben unter meiner Brust zu spüren, war schon noch mal eine ganz andere Hausnummer. Es fühlte sich sogar so gut an, dass ich zwei Jahre später, mit Schwangerschaft Nr. 2, zum Wiederholungstäter wurde. Der Rest ist Geschichte bzw. findet ihr hier auf dem Blog und “plötzlich” ist auch die zweite KITA-Eingewöhnung schon wieder vorbei. Als ich mit Vita schwanger war, mussten wir uns zwischen Vince damaliger Tagesmutter und dem jetzigen Kindergarten entscheiden. Wir waren super zufrieden mit der Tagesmutter und die Entscheidung für den Kindergarten fiel uns anfangs auch nicht leicht. Ich mochte diese kleine Gruppe, diesen geschützten Rahmen in dem mein Sohn so viele Dinge zum ersten Mal erlebte und an dem man, eben weil es nur wenige Kinder waren, sehr intensiv teilhaben konnte. Der interessierte Austausch zwischen dem Erzieher bzw. der Tagesmutter, …

Between Mondays #15 | Was haben BHs mit Katzen gemeinsam?

Neue Woche, neue Ideen und lange To Do Listen. Es wird Zeit für einen Wochenrückblick und ein paar Antworten auf eure Fragen. Eure Fragen, meine Antworten Die Frage, die bei uns momentan sehr hochfrequent gestellt wird, lautet: “Wie macht die Katze?” Als Antwort erhält man (ganz überraschend) ein sehr niedlich klingendes “Miau!” – soweit, so vorhersehbar, aber diese Tonlage würde ich auch mit meinen höchsten Tönen nicht erreichen. Frage 1: Woher ist der Pyjama von Vita? Die häufige Nachfrage nach Vitas gepunktetem Pyjama von Tom Joule hat mich dann doch überrascht. Er hat zwar einen hohen Niedlichkeitsfaktor, aber so großes Interesse hätte ich nicht erwartet. Für alle Jungs-Mamas unter euch und für die, die es etwas neutraler mögen, habe ich zwei weitere Varianten rausgesucht.  (Die Links dazu findet ihr weiter unten.) Frage 2: Woher ist der Soft Bra Schon nach der Geburt bzw. nach dem Abstillen von meinem Sohn entdeckte ich bügellose BHs für mich. Als sich meine Brüste nach einem 3/4 Jahr und unzähligen wirklich sinnlos gekauften BH’s endlich auf eine Größe eingependelt hatten (das …

Herbst- und Regenbekleidung für den Kindergarten

Plötzlich steht auf meiner To Do Liste: Regenbekleidung Kinder. Dabei waren gestern doch noch 28 Grad, Sonnenschein und blauer Himmel und heute 13 Grad, Regen und Nebel wohin das Auge reicht und Herbstkleidung für Kinder. Endlich (nach langen Wochen der Hitze) hatten wir uns und unseren Kleiderschrank auf die Temperaturen eingestellt und plötzlich soll ich meinen Kindern erklären, dass a) die Sandalen im Schrank bleiben, weil es sonst zu kalt ist und b) ein kurzarm T-Shirt morgens 7:30Uhr zu wenig ist. Ihr könnt euch vielleicht (vielleicht auch nur im Ansatz) die Dramen vorstellen, die sich hier morgens abspielen. Lieber Herbst, ich möchte dich bitte von deiner goldenen Seite sehen. Vielen Dank! Ich möchte das Graue und Triste dieser Tage gar nicht an uns ran lassen und genau aus diesem Grund wird der Herbst in Sachen Bekleidung eher bunt. Bei der Auswahl der Sachen achte ich mittlerweile darauf, dass beide Kinder sie tragen können, denn gerade bei Jacken sehe ich es irgendwie nicht ein, immer wieder etwas Neues zu kaufen. Zum Glück habe ich mich schon …

Für keinen anderen Mann

Ich weiß nicht, wann genau ich angefangen habe, meinen Schutzpanzer abzulegen. Aber ich weiß, dass du der Grund dafür warst. Vince   Die beste Entscheidung meines Lebens warst du, denn dank dir habe ich diese Entscheidung 2 Jahre später gleich nochmal getroffen. Seit über vier Jahren bin ich deine Mama und auch wenn ich manchmal fluche – waren das die besten, die intensivsten 4 Jahre überhaupt. Alles was vorher war und alles was jetzt gerade passiert, ergibt irgendwie Sinn. Noch nie zuvor habe ich meine Gedanken, mein Handeln und meine Worte so oft hinterfragt. Ich war scheinbar recht blauäugig in der Annahme, dass Kinder zu haben, so schwer doch nicht sein kann. “Meine Eltern haben mich schließlich auch groß bekommen.” war einer meiner Standardsätze, wenn es bei deinem Papa und mir um “das Kinderthema” ging. Seitdem ich deine Mama bin, habe ich eine ungefähre Ahnung davon, welche Kämpfe meine Eltern hinter meinem Rücken, manchmal sicher auch gegeneinander aber am Ende des Tages immer gemeinsam, für mich, ausgetragen haben. Ich weiß nicht, wie du mich als …

optimale Kleinkindernährung – Wissenswertes und Tipps für den Alltag

Werbung / Als Neumama strömen unzählige Eindrücke auf einen ein. An jeder Ecke gibt es, egal ob gefragt oder ungefragt, wichtige Ratschläge und gut gemeinte Tipps, wie man etwas im Umgang mit den Kindern unbedingt handhaben oder was man am besten ganz lassen sollte. Mit den darauffolgenden Kindern wird man als Mama entspannter, denn man hat bereits seinen eigenen Rhythmus gefunden und weiß nun auch, dass man auf das eigene Bauchgefühl vertrauen kann. Ich erinnere mich noch gut, dass ich mich bei meinem Sohn anfangs unsicher fühlte, wenn es um das Thema Ernährung ging. Rückblickend hat er es mir wirklich einfach gemacht, denn es landete so gut wie alles, was ich ihm gab, in seinem Mund. Die Ernährung spielt in den ersten 1000 Tage, ab dem Beginn der Schwangerschaft bis zum zweiten Geburtstag, neben weiteren Umweltfaktoren eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Gesundheit. Irgendwie war mir das vor 4 Jahren auch schon bewusst und genau aus diesem Grund war ich wahrscheinlich so verunsichert, denn ich wollte nichts falsch machen. Bei anderen Müttern aus meinem …

#DankDir – Jeder sollte eine Hebamme haben (können)!

Werbung/ Jede Frau braucht sie, doch nicht jede Frau bekommt sie – eine Hebamme. Sie unterstützen uns Mamas vor, während und auch noch lange nach der Geburt unserer Kinder. Pampers möchte die Wichtigkeit unserer Hebammen unterstreichen und gemeinsam mit uns Danke sagen. Ich bin meiner Hebamme wirklich unsagbar dankbar, dass sie bei der Geburt meines Sohnes, meiner Rückbildung und auch bei der Nachsorge meiner Tochter für meine Kinder und mich da war. #DankDir fühlte ich mich die ganze Zeit über gut aufgehoben und gut versorgt. Vertrauen auf den zweiten Blick Es war ein bisschen wie nach Hause kommen, als ich in der Nacht des 20.02.2014 mit dem RTW vor dem Krankenhaus vorfuhr. Wer mich kennt, weiß, dramatische Auftritte sind genau mein Ding. Deswegen war der Rettungswagen auch unumgänglich. 😉  Vier Stunden vorher stand ich schon einmal vor dem Eingang zum Kreißsaal um mich von den anderen werdenden Mamas meines Geburtsvorbereitungskurses zu verabschieden. Es war die letzte Kurseinheit und ein paar von uns wären am liebsten direkt im Krankenhaus geblieben, denn wir waren alle auf der …

Frage: Wohin mit unseren Brüsten?

“Brüste im Alltag” scheinen von jeher ein schwieriges Thema zu sein. Egal ob die Brüste einer stillenden Frau in der Öffentlichkeit, oder Brustwarzen die sich unter dem T-Shirt abzeichnen – es scheint als würde schon allein diese Tatsachen ausreichen, um ihnen einen Stempel aufzudrücken. Leider findet unser Alltag nicht in einem Hochglanz Magazin statt, denn da scheint dieser Anblick nicht im geringsten aufzufallen oder zu stören. Nein, da gehört es schon irgendwie zum guten Ton. Man kann heutzutage fast jeden beliebigen Onlineshop durchklicken, BHs findet man, außer unter der für sie vorgesehenen Kategorie, nur noch selten. Natürlich darf man auch hier die Realität nicht ganz unbeachtet vorbei winken, sondern muss sich eingestehen, dass die wenigsten Frauen den Körperbau der dort abgelichteten Modells besitzen. Obwohl der Trend, weg von Photoshop, hin zu Dehnungsstreifen und Co., geht, findet man online häufig doch sehr knabenhafte Figuren, an denen ein BH als ein vollkommen überflüssiges Stück Stoff wirken würde. Nun entspricht meine Figur, mal abgesehen von der Körpergröße, nicht der eines Modells und meine Brüste (auch wenn ich sie …