Aktuelles, Leben, Mama-Ich
Kommentare 2

Vom Vorschulkind und der Wahl des richtigen Federmäppchens

5 1/2 Jahre später sitze ich also hier und suche ein geeignetes Federmäppchen oder Federkästchen, wie auch immer man es nennen mag und kann mich nicht entscheiden. Die Auswahl ist riesig. Bunt, klein, groß, zum zusammenklappen, glitzernd, aus Leder, aus Stoff, niedlich oder einfach nur praktisch – es gibt sie alle.

Mein Kind kommt in die Vorschulgruppe

Dieser kleine, große Junge kommt bald in die Vorschulgruppe und wir bekamen eine Liste mit Dingen, die er dafür braucht. Darauf stand, man möge ihm bitte ein Federmäppchen, Filzstifte, Bleistift, Fineliner, Radiergummi, Spitzer mit Dose, Lineal, Schere und Leim mitgeben. Im Grunde eine überschaubare Liste, die mein Mann sicher schnell und unkompliziert zusammensuchen würde. Bei mir sieht das schon wieder anders aus. Mir, der Frau, die sich zu gern durch die Weiten des Internets klickt und dabei schönen Dingen begegnet, fällt das weniger leicht. Es gibt eben auch wirklich viele schöne Dinge und es fängt bei den Federmäppchen an. Ich weiß, einige von euch schütteln an dieser Stelle sicher verständnislos den Kopf und wiederum andere Mamas verstehen mich und wissen um die Wichtigkeit dieser Entscheidungen. (Ihr lest das hoffentlich mit einem kleinen Augenzwinkern.)

Vorschule, eine emotionale Gratwanderung für Mama

Ich kann es oft noch gar nicht richtig fassen, wie groß dieses Kind jetzt schon ist. Hab ich euch nicht eben noch ein 11 Monate Baby Update runter geschrieben? Jetzt ist er schon 5 1/2 Jahre alt. Die unteren Schneidezähne waren damals gerade durchgebrochen und sind mittlerweile schon gar nicht mehr da. 4 Zahnlücken später unterhalte ich mich mit diesem, meinem Kind schon über die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Warum z.B. Legosteine so klein sind, die könnten doch von Babies gegessen werden und wie gut es ist, dass Vita kein Baby mehr ist, sonst müsste sie die wieder raus pupsen.

Am liebsten würde ich ihn ganz fest im Arm halten und ihm ins Ohr flüstern: “Werd nicht erwachsen. Bleib so frei in Kopf und Geist und behalte dir deine neugierige, interessierte und positive Art. Lass dich nicht entmutigen, probiere, steh wieder auf, fang neu an und mach dein Ding. Ich liebe dich und werde dich in allem unterstützen.”

Vielleicht mach ich das sogar schon. Manchmal, wenn er nachts in unser Bett gekuschelt kommt, mir einen Kuss gibt, sich umdreht und sofort wieder eingeschlafen ist. Dann schau ich ihn an, streichle über diesen Wuschelkopf und denke genau diese Worte. Vielleicht rollt mir manchmal eine Träne übers Gesicht, weil ich diesen kleinen, großen Menschen so sehr liebe und so stolz auf diese kleine Persönlichkeit bin. In allem, wie er ist oder eben nicht ist, in allem, was er tut, oder eben nicht tut – ich liebe ihn seit der ersten Sekunde, weil er mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin – seine Mama. Eine Frau, die ich ohne ihn nicht wäre, mit neuen Ängsten, neuem Mut, neuer Energie und diese unbändigen Liebe. Ich schweife ab, es soll hier nicht um mich gehen, sondern um mein Vorschulkind und die Wahl des richtigen Federmäppchen.

Eine Auswahl an schönen und praktischen Federmäppchen

unbezahlt, unbeauftragt hier verlinkt 😉

Donna Wilson Katze | Donna Wilson Dackel | Liewood Katze | echtkind Bioledertasche grün | echtkind Federmappe aus Bioleder gelb | Herschel Federtasche korallenfarben | Sticky Lemon Pencil Box | JoJo Factory Federmäppchen | Mini Rodini Federmäppchen Ufo | Petit Monkey Mäppchen Qualle

 

 

2 Kommentare

  1. Selina sagt

    So eine schöne kleine Liebeserklärung an deinen Sohn <3

    und die Federmappen sind auch ganz nett 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.