Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fashion

Kuscheln mit dem Froschkönig. (+ Giveaway)

Der Minimann kommt, was sein Badeverhalten angeht, wahrscheinlich nach mir. Die ersten Monate fand er die Idee zu baden nicht wirklich schön. Der Fön danach war da schon eher etwas für ihn. Die Liebe zu unserem Fön besteht im übrigen bis heute. Mittlerweile föhnt er sich seine Haare selbst, während ich neben ihm sitze und versuche, den Luftstrom auch wirklich auf seinen Kopf zu lenken. Als er sitzen konnte, ließ sich schnell erahnen, dass in ihm eine kleine Wasserratte schlummerte. Letzten Sommer war es im Urlaub dann auch wirklich schwierig, ihn davon zu überzeugen, dass man zwischen dem Planschen im Pool auch mal eine Pause machen muss. Was letztes Jahr noch in Tränen endete, hört sich nächstes Jahr sicher so an (Kind zitternd): “Quatsch Mama, mir ist nicht kalt.” Für dieses Fall haben wir allerdings schon vorgesorgt. Dank dem kleinen Label mit dem Namen Smithy sind wir bestens ausgestattet. Bei Smithy dreht sich seit 2008 alles um das Thema “Frottee für die Kleinen”. Die wunderschönen Frottee-Kollektionen sprechen eindeutig für sich. Es gibt Handtücher, Bademäntel, Waschlappen, Lätzchen und vieles mehr. Eben alles was …

Casual Valentine’s Day Outfit

Es ist noch nicht lange her, da habe ich euch mein Wunschkarussell zum Thema Valentinstag gezeigt. Wer mir schon eine Weile folgt, weiß vielleicht, dass ich bin nicht gerade für meine romantische Seite bekannt bin. Den Part des Romantikers übernimmt bei uns also der Ehefreund und das macht er wirklich gut. Nicht zu aufdringlich und auf eine sehr charmante und liebenswerte Art und Weise. Aus diesem Grund gehen wir heute auch essen. Der Minimann ist natürlich mit dabei, denn er gehört schließlich dazu. Da ich mich lieber entspannt kleide, fällt mein heutiges Outfit auch dementsprechend aus. Kerzenschein und ein schönes Kleid überlasse ich sehr gern anderen. Außerdem muss auch noch ein Kleinkind auf dem Arm Platz haben, er ist sowieso das schönste “Accessoires”. Was habt ihr heute so geplant? Mantel – Selected Femme | Hose – Gina Tricot | Tasche – Fossil | Schuhe – Converse od. Superga | Lippen – Bobbi Brown Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und lasst ruhig mal eure Meinung zum Outfit da.

Wunschkarussell | will you be my valentine

Egal wohin man geht, sie lachen einen schon jetzt an – Herzen in allen Größen, auf Plakaten und in jeder Werbung. Bald ist Valentinstag. Die Einen bekommen ein leicht dümmlich anmutendes Grinsen im Gesicht, wenn sie nur daran denken. Bei manch Anderen kann man mit viel Fantasie ein kaum sichtbares Zucken im Gesicht erkennen. Ich bin irgendwo in der Mitte. Zwischen Weihnachten und dem Geburtstag ist es doch eine mehr oder weniger willkommene Möglichkeit jemandem eine Freude zu bereiten. Ich bin auch tatsächlich ein Freund von kleinen Geschenken, allerdings fern ab von kommerziell erdachten Tagen. Das deutlich erkennbare Farbschema verrät es vielleicht, thematisch dreht sich heute trotzdem alles um den Valentinstag. Es ist Ende Januar und das Thermometer verzeichnet bereits Plusgrade. Zeit eine passende Jacke zu finden. Dieses olivegrüne Schätzchen von Ralph Lauren steht mir bestimmt ganz wunderbar. Ich mag die Perlenstickerei sehr gern und da ich schon seit einiger Zeit eine Jacke mit verschiedenen Aufnähern gesucht habe, bin ich ein bisschen verliebt. Passend zum Thema Liebe, halte ich mich auch weiterhin an mein auf Rot ausgerichtetes Farbschema. Der Schal von Hallhuber fällt hier also …

basically me.

An manchen Tagen laufen die Dinge nicht so wie geplant und alles scheint sich gegen einen verschworen zu haben. Der Kaffee begrüßt mich mit einem hübschen Fleck auf dem neuen Lieblingsoberteil, das Kind möchte gern das halbe Kinderzimmer-Inventar mit zur Tagesmutter nehmen und was ist das überhaupt mit meinen Haaren? Der Tag ist also noch keine 2 Stunden alt und schon so gut wie gelaufen. Ihr kennt das vielleicht? Funktionieren muss ich trotzdem und erstmal die Elefantentränen des Bockbärs trocknen, der nicht sehr erfreut darüber ist, dass es nur ein Buch und zwei Autos mit in den Fahrstuhl geschafft haben. Kooperativ ist anders. An genau solchen Tagen bedarf es genügend Kaffee, starke Arme und wenig Schnickschnack. Damit meine ich, dass ich in solchen Momenten gern auf die Basics in meinem Kleiderschrank zurückgreife und keine Experimente mache. Wenn ich die Zeit finde, versuche ich kurz inne zu halten und wenigstens ein paar Schlucke von meinem Kaffee zu genießen. Mal ganz davon abgesehen, ob er noch lauwarm oder schon kalt ist. Wusa. Ich bin eigentlich nur schwer aus der …

What’s in my Crossbody Bag?

“Zeig mir deinen Tascheninhalt und ich sage dir, wer du bist.” Das würde in diesem Fall nicht 100% der Realität entsprechen, denn die zerknüllten Taschentücher, Kassenzettel und Minis Schnuller habe ich vorher noch entfernt. Ansonsten ist das genau der Inhalt, den ich in meiner Crossbody Bag von Fossil mit mir herumtrage. Das letzte Mal, dass ich so einen Beitrag gemacht habe, ist schon eine ganze Weile her. Damals habe ich mich über meine neue Kosmetiktasche von Liebeskind gefreut. Zwei Jahre später freue ich mich wieder. Denn wenn ich nicht mit dem Minimann unterwegs bin, ist diese hübsche Tasche seit Weihnachten mein ständiger Begleiter. Schwarze Taschen habe ich genug, es war an der Zeit für etwas Abwechslung. Wenn ich unterwegs bin finde ich es gut, alles direkt griffbereit zu haben. Mit der transparenten Kosmetiktasche ist das gar kein Problem. Folgendes trage ich mit mir spazieren: Meinen Handspiegel (der mit Tua drauf) Fisherman’s Friend (ausschließlich) in der Geschmacksrichtung Cherry Puder von H&M in der Farbe Alabaster 106 Powder Brush von Zoeva Studio Finish Concealer von Mac in NW15 …

Outfit | All Black und der etwas andere Montag

  Mein Tatendrang verabschiedete sich heute Morgen winkend, als feststand, dass der Minimann zu Hause bleiben darf. Fieber, ein schwer zu weckendes Kind und der Gedanke an den gestrigen Tag, waren überzeugend genug. Planänderung, der Montag in seiner ursprünglichen Variante wurde gestrichen, der Termin verschoben und kurzerhand durch einen langen Besuch auf dem Spielplatz ersetzt. Der Minimann gab noch eine kleine Zugabe, als er entsetzt feststellen musste, dass seine Bockbär-Meinung nicht die entscheidende ist. Er schob sich, auf dem Bauch liegend, rückwärts zurück ins Treppenhaus. Natürlich nicht ohne das Ganze “musikalisch” zu untermalen. Er ist kein Freund von halben Sachen. Der Mittagsschlaf brachte nun etwas Ruhe und für mich die Möglichkeit, euch diese Bilder zu zeigen. Entstanden bei der diesjährigen Designers’ Open in Leipzig, bei Måat. Den Finger am Auslöser hatte die liebe Anne. Wie findet ihr das Outfit?

Wunschkarussell | vom Frühling im Kopf

Momentan kommen bei mir leichte Zweifel auf, ob ich mir meinen dicken Daunenmantel nicht etwas zu vorschnell gekauft habe. Laut Wetterexperten wird dieser Winter wohl doch nicht so hart und kalt, wie anfänglich vermutet. Ein guter Anlass um mich gedanklich schon mal der nächst wärmeren Jahreszeit zu witmen. Wie ich bereits hier schon erwähnt habe, bereue ich meine Entscheidung den Pullover von Mango nicht gekauft zu haben doch ein bisschen. Also ist es nur logisch, dass er auf meiner aktuellen Wunschliste weit oben steht. Die Ohrringe würden doch auch wunderbar dazu passen. Oder was meint ihr? Der Schal und die Tasche passen momentan perfekt zu meinem Gemütszustand, alles ein bisschen rosarot. Ich mag den Herbst, aber die dunklen, gedeckten Farben hab ich irgendwie schon wieder über. Sneaker hat man irgendwie nie genug. Diese hier erinnern mich irgendwie an meine alten Vans und ich mag die Kombination sehr. Vor zwei oder drei Jahren habe ich schon einmal eine Creme, die Pigmentflecken reduzieren und vorbeugen soll, probiert. Mir fällt leider nur leider nicht ein von welcher Marke …

Outfit | the yellow bag & Måat Leipzig

Diese Tasche, ich sage euch, es war Liebe auf den ersten Blick. Kaum bei Måat angekommen, verabschiedete sich mein Verstand und ich hatte nur noch Augen für diese Tasche. Ein paar hellen Momenten ist es zu verdanken, dass wir diese schönen Bilder hinbekommen haben und ich meinen Blick von ihr lösen konnte. Ich warte noch den nächsten Lottogewinn ab und dann könnte aus uns beiden etwas Großes werden. Måat Leipzig ist ein Konzeptstore, der sich durch großartige Modelabels und ausgewählte Kosmetikprodukte auszeichnet. Kennt ihr das Gefühl: ihr kommt in einen Laden und egal was, ihr würdet am liebsten Alles kaufen? Vielleicht übertreibe ich ein klitzekleines bisschen, aber so ähnlich hat es sich bei mir angefühlt. Zum Glück ist Leipzig sozusagen um die Ecke, sodass ich bald wieder vorbeischauen werde. Cardigan – Samsøe & Samsøe | Hemdkleid – RIKA by Ulrika Lundgren | Tasche – PB0110   Anne, die hinter der Kamera stand, konnte sich ein “typisch Bell” bei diesem Outfit nicht verkneifen. Aber ich brauche mich nicht verstellen, wenn ich mich genau so verdammt wohl fühle. Natürlich …

Unterwegs | Designer’s Open

– Design Festival Leipzig –   Die Designer’s Open sind für dieses Jahr Geschichte und was bleibt, sind schöne Erinnerungen, leere Sektgläser und zufriedene Gesichter. Freitag. Ankunft im Apartment, das sich wirklich sehen lassen kann. Meine Mitbewohnerinnen für das Wochenende: Anne von AnneLiWest aus Berlin und Franka von Ladies&Gents aus Hamburg. Gemeinsam mit MisterMatthew aus Dresden und unseren Leipziger Tandem-Bloggern fahren wir zur Eröffnung in der Glashalle der Messe. Ich: “… habe Hunger.“ Anne: “Oh ja, es gibt sicher gleich etwas zu Essen.“ Die Dame vom Lemonaid-Stand: “Wenn ihr oben etwas abtrinkt, kann ich euch noch Vodka nachfüllen.“ Teils in der Rolle als Blogger und teils als Testimonial für Lemonaid mit Vodka und Henrick’s Gin, knüpft man erste zarte Bande. Wir verstehen uns auf Anhieb und lassen den ersten Abend später bei einer Flasche Rotwein ausklingen. So ein Spätkauf um die Ecke, hat schon etwas für sich. Samstag. Frühstück im Café Luise und alle sind sie da. Dass ständig jemand aufsteht um sein Essen zu fotografieren, wundert hier niemanden mehr. Ich fühl mich wohl. Die Gespräche sind interessant, offen und …

A Sweater A Day

gestreifter Pullover/ rosafarbener Pullover – H&M Divided | weißer Pullover – reserved | Tasche – Zara Die Sonne scheint momentan ihren Jahresurlaub zu nehmen und das einzig Goldene an diesem Herbst bleiben allein die Blätter mancher Bäume. Nächstes Mal könntet ihr euch bitte etwas besser absprechen. Zum Glück hat die gemeine Frau immer etwas Passendes im Kleiderschrank. Auch wenn sie vehement das Gegenteil behauptet, es stimmt. Leider trifft das auch auf mich zu. Die Ausrede: “Der Mini hat noch nichts passendes zum Anziehen.”, zieht auch nicht mehr lange. Bis zu dem Moment, wenn der Ehefreund diese Zeilen liest. Hey, dafür habe ich auch deinen Teil des Kleiderschrankes aufgeräumt.   In alte Pullover neu verlieben    Spätestens wenn man der Wahrheit etwas Platz ein- und den Schrank aufräumt, wird man feststellen, dass die Sachen gar nicht so untragbar sind, wie man zuerst annahm. Den rosafarbenen Pullover habe ich mir damals im 8. Monat meiner Schwangerschaft gekauft. Es war kalt, ich hatte genug von Umstandsmode und ich brauchte etwas mehr Platz. Dank meiner Hormone fand ich den …