Aktuelles, Beauty
Kommentare 2

Waschmittel selber machen mit hello simple

Waschpulver selber machen, hört sich im ersten Moment komplizierter oder aufwendiger an als es am Ende ist. Ich wollte es schon lange selbst testen und als ich letzte Woche mein herkömmliches Waschmittel aufgebraucht hatte, nutzte ich die Chance und probierte es aus.

Werbung

Waschmittel zum selber machen im Set

Mit dem Waschmittel Set von hello simple geht das super einfach. Das Set besteht aus einem Stück Kernseife (Ihr habt hier die Wahl zwischen Bio-Kernseife Oliven/Kokosöl und Bio-Kernseife Palmöl), 300g Natron und 300 Waschsoda. Im Idealfall hat man selbst noch ein Gefäß um das Waschpulver sicher aufbewahren zu können.

Der einzige minimale Zeitaufwand besteht darin, das Stück Kernseife mit einer Küchenreibe zu reiben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es hat irgendwie etwas meditatives. 😉

ACHTUNG: Danach Hände waschen und sich währenddessen nicht in die Augen fassen.

Das Waschergebnis mit selbst gemachten Waschpulver

Das Waschpulver hat einen sehr neutralen und angenehmen Duft. Nach dem Waschen riecht die Wäsche “einfach nur” frisch gewaschen. Anders kann man es nicht sagen. Absolut unaufdringlich, einfach nur angenehm.

Ich habe euch ja vor kurzem noch gesagt, dass mir der Weichspüler-Duft fehlen könnte, da der mich an die ersten Tage, Wochen und Monate mit meinem Sohn erinnert. Allerdings war das hier nicht der Fall. Vielleicht finden wir einfach einen neuen Duft für uns als Familie, ganz ohne Weichspüler und wieder ein Stück nachhaltiger.

hello simple klärt auf:

Wusstest du schon, dass durch den Verbrauch von Wasch- und Reinigungsmitteln privater Haushalte rund 630.000 Tonnen Chemikalien pro Jahr ins Abwasser gelangen? Das entspricht ca. 140.000 Elefanten, genauso viele leben aktuell noch auf unserem Planten.

 

2 Kommentare

    • Bell sagt

      Ich habe mit weißer Wäsche angefangen, die ich dank Kindern natürlich trotzdem vorbehandeln musste. Aber es ist alles rausgegangen und war wieder schön sauber. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.